Ausländische Gäste

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

Mystic.Bln
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 137
Registriert: Di Nov 04, 2008 14:38
Tätigkeit: Front Desk Supervisor
Wohnort: Berlin
Alter: 32

Ausländische Gäste

Beitragvon Mystic.Bln » So Apr 26, 2009 16:03

Guten Tag erstmal, ich bitte um eure Mithilfe:

Ich arbeite derzeit an einen Referat über "Internationale/Ausländische Gäste"
Es geht dabei schwerpunktmässig um das Gästeverhalten der verschiedenen Länder:

Russland, England, China, Arabischer Raum, Amerikaner (die grössten halt)

Habt ihr vielleicht eine Seite im Internet oder Tiüpps wo ich mich am besten darüber informieren kann...
Wäre euch wirklich sehr dankbar - ist wichtig !!!

Mfg,


Melanie82
Maitre
Maitre
Beiträge: 412
Registriert: Mi Nov 28, 2007 21:40
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 36

Beitragvon Melanie82 » So Apr 26, 2009 20:23

Da würd ich den "Auslandsknigge" von GU empfehlen, gibt es zweierlei Bücher, im dickeren steht ne ganze Menge drin über alle möglichen ausländischen Verhaltensweisen 8)

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Beitragvon NoName*w* » Mo Apr 27, 2009 10:38

in "hotel & gast" steht auch was.. hab das buch grade nicht bei mir, sonst könnt ich dir ne seitenzahl geben.. blätter mal durch, denke du wirst es haben?!

ansonsten gibts ncoh einen unschlagbaren tip.
onkel google.
der iss auch schon wach und gibt gerne auskunft

Mystic.Bln
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 137
Registriert: Di Nov 04, 2008 14:38
Tätigkeit: Front Desk Supervisor
Wohnort: Berlin
Alter: 32

Beitragvon Mystic.Bln » Di Apr 28, 2009 17:26

Onkel Google wurde davor "belästigt" und hat mir nix brauchbares ausgespuckt :(
Wäre jetzt hier meine letzte Instanz...

Aber ich habe gerade was dazu gefunden :)
Zwar nicht in dem Buch aber in einem meiner schlauen "lernhilfen" :wink:


Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Di Apr 28, 2009 23:36

Na dann lasst uns doch mal Erfahrungen sammeln ...

Chinesische Gäste: Schmatzen gilt nicht als unhöflich.
Amerikanische Gäste: Shorts und T-Shirt passen in jeder Situation.
Arabische Gäste: Männer sind prinzipiell glaubwürdiger als Frauen.
Russische Gäste: Geld spielt keine Rolle. Nur das Beste ist gut genug.
Englische Gäste (Ältere): Stil und Etiquette zählt.
Englische Gäste (Jüngere & männlich [je nach Zimmerpreis]): Get drunk as soon as possible.

Aus meinen Erfahrungen im Frühstücksservice sei noch gesagt, dass Chinesen und Araber die Tische am (positiv) "überfülltesten" hinterlassen ...
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Mi Apr 29, 2009 1:50

Bei den Chinesen kommt noch eine sehr hohe Gespraechslautstaerke hinzu, Tip ist sehr unueblich und auch der Umgangston mit dem Servicepersonal ist nicht sehr hoeflich...
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

Melanie82
Maitre
Maitre
Beiträge: 412
Registriert: Mi Nov 28, 2007 21:40
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 36

Beitragvon Melanie82 » Mi Apr 29, 2009 10:11

japanische Reisegruppen: sind sehr diszipliniert
chinesische Gäste: es gilt als unhöflich und als Zeichen von schlechtem Essen wenn der Tisch danach nicht aussieht wie Sau, und wenn aufgegessen wurde soll das signalisieren das Essen war zu wenig
französische Gäste: denen darf man es nicht krumm nehmen wenn sie kein Tip geben, selbst wenn sie noch so zufrieden waren. Sie haben gelernt in Deutschland ist "Service inclusive"

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Beitragvon NoName*w* » Mi Apr 29, 2009 10:16

ach es geht direkt ums gästeverhalten :shock: ich dachte es geht um ausländische gäste im allgemeinen, zb wer geht wann frühstücken, wie sieht ein typisches frühstück bei denen aus, was essen sie aus religiösen gründen nicht, usw..

schulligung.. :roll:

Melanie82
Maitre
Maitre
Beiträge: 412
Registriert: Mi Nov 28, 2007 21:40
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 36

Beitragvon Melanie82 » Mi Apr 29, 2009 11:39

Das ist glaub ich noch nicht ganz festgelegt worden. Und das wäre bestimmt auch interessant dazu. Nur her mit deinen Informationen :wink:

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Beitragvon NoName*w* » Mi Apr 29, 2009 12:20

steht in sämtlichen fachbüchern. *faulgugg* :D ich bin zur zeit nicht zuhause, sonst könnt ich in meinen büchern rumwühlen... :roll:

Mystic.Bln
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 137
Registriert: Di Nov 04, 2008 14:38
Tätigkeit: Front Desk Supervisor
Wohnort: Berlin
Alter: 32

Beitragvon Mystic.Bln » Fr Mai 01, 2009 16:49

Hier meine gesammelten Werke:

Die Briten:
Besonderheiten:
Sowohl Komfort/Luxus als auch Natur bei der Reisewahl
Umwelt und Natur sind für 90% Reisemotiv
Sehr höfliche Gäste (Beschwerden meist nicht „Vor-Ort“)
Möchten in Landessprache angesprochen werden
Eiswürfel und Whisky in der Minibar UNBEDINGT erforderlich
Tee und Wasserkocher auf den Zimmer erwünscht

Die Amerikaner:
Besonderheiten:
Zimmer mit King-Size-Betten immer bevorzugt
Nichtraucherzimmer werden bevorzugt
Auf Zuschläge sollte extra aufmerksam gemacht werden
Eiswürfelautomaten auf Zimmer oder Gang erwünscht
Rezeptionspersonal sollte gutes Englisch sprechen
Auch kleinere Beträge werden per Kreditkarte bezahlt
Meistens wird eine Gesamtrechnung gewünscht

Australier/Neuseeländer:
Besonderheiten:
Sehr kontaktfreudig und unkompliziert
Bezahlen gerne alles mit Kreditkarten
Gesamtrechnungen erwünscht
Individualisten (keinerlei Klischeedenken)
Herzlichkeit ist wichtiger als Perfektion
Englischkentnisse werden vorausgesetzt

Die Russen:
Besonderheiten:
Buchen über Reisebüros wegen Haftung
Legen viel Wert auf gutes Frühstück
Badewanne wird der Dusche vorgezogen
erwartet perfekten Service
In der Regeln Englischkentnisse
Barzahlungen werden bevorzugt

Arabische Gäste:
Besonderheiten:
Reisen meistens mit (mehreren) Frauen und Kindern
Zimmer sollten immer nebeneinander liegen
Gästewäsche waschen – setzen sie voraus
männliche Gäste werden angesprochen (wichtig!)
Erwarten für die Zimmer der Frauen weibliches Putzpersonal (da
Männer keinen Zutritt haben sollten)
An der Rezeption lieber männliches Personal
Das Familienoberhaupt sprich in der Regel Englisch
Sachen mit der linken Hand zu übergeben gilt als unhöflich
Keine Bibel aufm Zimmer
„Aircondition“ erwünscht

Die Chinesen:
Besonderheiten:
Familienname steht VOR dem Vornamen (in China z.B.)
Applaudieren gerne (in Gruppen) zur Begrüssung
Dinge mit zwei Händen zu überreichen gilt als höflich
Zimmer mit Badewanne gewünscht (+Wasserkocher)
Essen früh zu Abend (19.00 Uhr)
Reisen bevorzugt in der Zeit von März – Oktober
Reisen überwiegend mit mehreren Personen
Klimaanlage und Adapter sind erwünscht

Andere Länder:
Schweden und Norweger essen gerne Fisch zum Frühstück
Franzosen machen am liebsten Kulturreisen und schlafen gerne lange (bleiben auch lange auf)
Italiener bezahlen für Winterurlaube gerne mehr als Sommerurlaub
Italiener erwarten im Badezimmern Bidet´s
Spanier sind es gewohnt bis in die Nacht zu essen
Portugiesen erwarten vom Grundkentnisse in einer „romanischen Sprache“ (z.B. Französisch,Spanisch,Italienisch)

:!: rausgesucht und geschrieben von Sebastian George :!:

Sollte es noch fragen und/oder Anregungen geben immer her damit :)

Benutzeravatar
Ynee
Maitre
Maitre
Beiträge: 484
Registriert: Fr Jul 11, 2008 18:47
Tätigkeit: Flugbegleiterin
Wohnort: Bremen
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Ynee » Fr Mai 01, 2009 18:51

Meine Erfahrung... Chinesen Raucherzimmer... immer... irgendwie.
Wir tanzen Samba an der Weser! ;)

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 30

Beitragvon Mone88 » Fr Mai 01, 2009 21:47

Südamerikaner:
-wasserkocher auf dem zimmer (für mate-tee)
-essen extrem süß (sehr extrem am besten überall zucker in rauen mengen)
-nur minimalst bis gar kein salz
-die meisten sprechen eher kein bis ein bisschen englisch (daher spanisch mit knackigem dialekt bzw brasilien portugisiesch)
-nicht erschrecken wenn sie mal mit einem mate-tee durchs hotel laufen, sie nehmen keine drogen!!!



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste