Geschafft, Arbeitsvertrag als Reiseleiterin

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

leosana
Maitre
Maitre
Beiträge: 214
Registriert: Do Jul 10, 2008 22:24
Tätigkeit: Hotelbetriebswirtin/stv. der Geschäftsführung
Alter: 36

Geschafft, Arbeitsvertrag als Reiseleiterin

Beitragvon leosana » Do Dez 11, 2008 23:35

:D
So, ab Februar gehts los mit einem der größten Reiseveranstalter in Deutschland.
Ich bin ja schon soooooo aufgeregt, endlich geht es los.

Was habt ihr alles an vorbereitungen getroffen, bevor ihr ins Ausland aufgebrochen seid? Was vergisst man gerne? Muss ich mich eigentlich abmelden?

Lg, Leosana


Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Fr Dez 12, 2008 10:28

ersteinmal Glueckwunsch. Wo geht es denn hin?

Abmelden musste ich mich nicht. Genauere Infos, nachdem ich weiss wo du hin willst :)
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

leosana
Maitre
Maitre
Beiträge: 214
Registriert: Do Jul 10, 2008 22:24
Tätigkeit: Hotelbetriebswirtin/stv. der Geschäftsführung
Alter: 36

Beitragvon leosana » Fr Dez 12, 2008 11:41

Hi Andy, also wo genau ich hinkomme weiß ich erst nach der Einführungsschulung auf Mallorca im Februar. In der ersten Saison wird es aber der Mittelmeerraum sein. Also höchstwahrscheinlich noch Europa.
Ich habe aber einen Festvertrag und bin in der Schweiz angestellt, zahle also dementsprechend hier keine Steuern mehr, bin hier nicht mehr Krankenversichert etc.

Werde wohl in der Schweiz dann alle Versicherungen zahlen die ich auch in Deutschland hätte, außerdem habe ich mir überlegt eine private Rentenversicherung abzuschließen, da die Beiträge in der Schweiz doch sehr gering sind.

Krankenversichert bin ich über den Arbeigeber zu fast deutschem Standard, was ja schon mal supi ist.

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Fr Dez 12, 2008 23:19

Wenn Du hier keine Verpflichtungen mehr hast, meld' Dich ab. Sonst zahlst Du am Ende noch doppelt Steuern.
Außerdem ist's 'n cooles Gefühl - Abmelden wegen "ich geh ins Ausland" :D
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen


Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Sa Dez 13, 2008 9:35

Das mit den Steuern verstehe ich nicht, ich bin noch in D gemeldet und zahle eigentlich nichts :D
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

leosana
Maitre
Maitre
Beiträge: 214
Registriert: Do Jul 10, 2008 22:24
Tätigkeit: Hotelbetriebswirtin/stv. der Geschäftsführung
Alter: 36

Beitragvon leosana » Sa Dez 13, 2008 20:49

Ja, hab eigentlich auch gedacht das ich mich besser abmelde. Wenn ich (irgendwann :lol: ) wieder zurück nach Deutschland komme, dann werden ja meine eingezahlten Beträge nach Deutschland überschrieben, wenn ich dass will, da es ja ein abkommen zwischen der schweiz und deutschland gibt.


Was habt ihr nicht mit in den Koffer gepackt und es später richtig bereut es nicht mitgenommen zu haben?

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » So Dez 14, 2008 6:37

Nunja, im Euopaeischen Ausland wuesste ich jetzt nicht was ich vermissen wuerde. Was ich beim 2. mal mit genommen hab ist Deutscher Wein :) ein vernuenftiges Messerset und Medikamente, weil da weiss man ja nie was man woanders bekommt.
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

leosana
Maitre
Maitre
Beiträge: 214
Registriert: Do Jul 10, 2008 22:24
Tätigkeit: Hotelbetriebswirtin/stv. der Geschäftsführung
Alter: 36

Beitragvon leosana » So Dez 14, 2008 10:49

Also ich hab bis jetzt alle Fotos aufs Laptop gespielt, meine gesamte Lieblingsmusik gespeichert und wollte für den Anfang auf jeden Fall Lieblingssüßigkeiten mitnehmen, wenn der erste Heimwehschub mich überfällt.

Dann habe ich alle wichtigen Dokumente (Reispass, Führerschein etc.) in Kopie im Ordner dabei, außerdem Arbeitsvertrag und wichtige Bank- und Versicherungsunterlagen in Kopie.

Medikamente nehme ich in jedem Fall die Standards mit und noch ein paar spezielle Sachen vom Arzt, man weiß ja welche Problemchen man schon mal gerne bekommt :lol:

Dann habe ich angefangen mein Adressbuch zu aktualisieren und ich sammel alle e-Mail Adressen ein und Speicher Sie.

So Hab ich noch was vergessen???

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Mo Dez 15, 2008 3:40

Andy hat geschrieben:Das mit den Steuern verstehe ich nicht, ich bin noch in D gemeldet und zahle eigentlich nichts :D


Was heisst "eigentlich"?
Wenn Du in Deutschland gemeldet bist und bereits eine Einkommenssteuererklärung abgegeben hast, bist Du auch zu Zukünftigen verpflichtet.
Es gilt: Wenn Du in D gemeldet bist, musst Du Dein Einkommen anmelden - egal wo Du es verdienst! Deshalb meldet man sich besser ab, wenn man ins Ausland geht - da man dort sowieso nochmal Einkommenssteuer zahlt.
Im Europäischen Ausland gibt ein sog. Doppelbesteuerungsabkommen - d.h. man zahlt nur einmal Steuer (muss es aber entsprechend anmelden). Wie das in China ist - k.A. ... :)
Mach Dich lieber mal schlau ... ;)
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Liz
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Di Jan 20, 2009 16:16
Alter: 33

Re: Geschafft, Arbeitsvertrag als Reiseleiterin

Beitragvon Liz » Mi Mär 11, 2009 1:11

leosana hat geschrieben::D
So, ab Februar gehts los mit einem der größten Reiseveranstalter in Deutschland.
Ich bin ja schon soooooo aufgeregt, endlich geht es los.

Was habt ihr alles an vorbereitungen getroffen, bevor ihr ins Ausland aufgebrochen seid? Was vergisst man gerne? Muss ich mich eigentlich abmelden?

Lg, Leosana


ich vermute ich weiß was du machen wirst.

ich hatte einen katastrophen-sommer als mit koordinatorin bei diesem "verein"

trotzdem, viel spaß und erfolg und einen ganz langen atem



Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste