Großbritannien, Irland...was muss ich beachten?

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

sairence
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Fr Apr 25, 2008 14:47
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Berlin
Alter: 33
Kontaktdaten:

Großbritannien, Irland...was muss ich beachten?

Beitragvon sairence » Mi Mai 06, 2009 10:57

Morgen alle zusammen. Ich hab vor kurzem meine Ausbildung zum Hotelfachmann abgeschlossen und will jetzt nach Großbritannien oder Irland und dort in einem 4-5 Sterne Hotel eine Weile an der Rezeption arbeiten. Ich wollt ja eigentlich gleich nach Ende gehen, aber da hat mir der Bund noch einen Strich durch die Rechnung gemacht, weil die sich nicht entscheiden konnten ob die mich nun noch wollten oder nicht. Das ist jetzt zum Glück geklärt...

Meine Fragen:

1. Gibt es Empfehlungen, Vorschläge was gute Anlaufstellen wären um offene Stellen zu finden? Ich hab mich bisher hauptsächlich bei EURES umgesehen und auf den Seiten einiger Ketten.

2. Gerade bei Großbritannien war ich etwas überrascht wie niedrig einige Gehaltsvorschläge waren...9,000-12,000 Pfund brutto im Jahr klingt doch etwas gering, besonders wenn man bedenkt wie teuer GB sein soll.
Weiss jemand, ob da Sozialleistungen bereits vom Arbeitgeber übernommen werden die gar nicht erst beim Gehalt erwähnt werden? Sprich Dinge wie Krankenversicherung etc
Die Frage gilt auch für beide Inseln, auch wenn ich GB speziell erwähnt hab.

3. Gibt es irgendwelche legalen Probleme auf die ich achten muss? Als EU-Bürger dürfte es ja keinerlei Probleme mit Arbeitsgenehmigungen geben, richtig? Gibt es irgendwelche Anträge die man speziell stellen muss?

4. Das gehört denk ich mal Punkt 2, aber was für Gehaltsvorstellungen sind in den Ländern überhaupt realistisch wenn man mit einer abgeschlossen Ausbildung aus einem deutschen 5 Sterne Hotel kommt? Bei den Stellen die ich bisher gesehen hab und die eine Angabe hatten war alles dabei zwischen 9,000 - 14,000 Pfund (GB) und 14,000 - 22,000 € (IR). Meist stand halt noch ein doe (depending on experience) dabei.

Ich denke das wärs erstmal...wenn mir noch was einfällt kommt das noch nach. Ich bedank mich schonmal im vorraus. :)


sairence
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Fr Apr 25, 2008 14:47
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Berlin
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon sairence » Fr Mai 08, 2009 9:46

Gar niemand? Gibt's denn irgendwelche allgemeinen Erfahrungsberichte oder Hinweise für arbeiten auf den Inseln?

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Fr Mai 08, 2009 23:29

Offene Stellen findest Du auch leicht bei den Hotels direkt. Die großen Ketten haben meist sowieso offene Stellen auf ihrer Webseite inseriert. Ansonsten schick eine Blindbewerbung - gerade in der Sommersaison werden viele Kräfte gesucht.
Das mit den Gehältern ist richtig - im Vergleich scheinen sie wohl niedrig. Allerdings habe ich im Jahr noch nie soviel Geld sparen können, wie bei meinem Auslandsaufenthalt. Das mag aber durchaus u.a. an der Kombination von viel Arbeit, gutes Tip, Personalunterkunft und abgelegenes Nest gelegen haben. Letztendlich ist jeder selbst verantwortlich, was er mit seinem Geld macht.
Außerdem musst Du bedenken, dass es in GB keine Ausbildung im deutschen Sinne gibt. Die meisten Basis-Jobs werden also von "ungelernten" Kräften besetzt und entsprechend bezahlt. Gerade als Deutscher hat man dadurch auch einen Vorteil. Wenn man sich reinhängt, kann man sich durch sein Vorwissen und die "Erfahrung" schnell hocharbeiten.
Mit den Sozialleistungen bin ich mir nicht mehr sicher, wer die übernimmt - AG oder Staat. Auf jeden Fall ist Deine Grundversorgung abgesichert.

Die Arbeitserlaubnis ist für Dich als EU-Bürger, sowohl in Irland, als auch in GB kein Problem.
Anfangs musst Du Dir eine Sozialversicherungsnummer besorgen, aber das wird Dir das Hotel schon mitteilen. Beim Konto hilft ein Empfehlungsschreiben vom Hotel, denn sonst wird es schwierig für Ausländer.

Was Du verdienen möchtest und welche Angebote Du annimmst, musst Du, wie gesagt, selbst wissen. Je nach Berufserfahrung kann man bestimmt auch mehr rausschlagen. Die angebotenen Gehältere (gerade von den Ketten) schätze ich schon als realistisch ein.
Du darfst das einfach nicht mit deutschen Löhnen vergleichen.
1. Haben die Hotels genug arbeitswillige Bewerber aus Indien, Russland, Polen ... und natürlich aus dem eigenen Land. Die müssen nicht auf arrogante Deutsche warten (um es mal krass auszudrücken).
2. Ist der primäre Grund, warum Du ins Ausland möchtest, sicher nicht das Geld. Sondern Erfahrung, Lebenslauffutter und Fremdsprachen ... In dem Fall musst Du Dich eben den lokalen Gegebenheiten anpassen und Deine Prioritäten setzen. Wenn's nicht passt, zieh weiter, aber verbau' Dir in Deinem Alter keine Chancen, nur weil Du nicht das Maximum an Gehalt rausholen kannst.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

mikexx87
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Do Sep 13, 2007 23:44
Tätigkeit: Hotelfachman
Wohnort: Rems-Murr-Kreis
Alter: 31

Beitragvon mikexx87 » So Jul 12, 2009 18:46

und hast schon was gefunden in der zwischenzeit??


Kosmopolit
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Do Jul 23, 2009 15:06

Beitragvon Kosmopolit » Do Jul 23, 2009 15:11

Ist ja schon etwas her seitdem du geschrieben hast, aber der einfachste Weg führt über eine Agentur. Die vermitteln meistens an Hotels, die schon Erfahrung mit Leuten aus dem Ausland haben (die helfen dir dann auch mit Banken, deiner Sozialversicherungsnummer,..).
Einige Hotels bieten Live-in an, sodass du ein wenig an der Miete sparst.
Aber was das Geld angeht.. wirst du direkt nach der Ausbildung in Deutschland reicher?



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste