Malaysia

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

Bambi
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Mi Mär 15, 2006 16:06
Tätigkeit: FO
Wohnort: Frankfurt
Alter: 39

Malaysia

Beitragvon Bambi » Di Okt 28, 2008 22:11

Hallo,

ich plane einen Auslandsaufenthalt für ich weiss noch nicht wie lange in Malaysia! Gezielt Kuala Lumpur.
Kann jemand dazu erfahrungsberichte beisteuern? Wie sieht das Verhältnis Gehalt (front office) und Lebenskosten in der Hotelerie aus?
Was ist mit dem Lebensstandard. Wohnung, Alltag, Krankenversicherung, Steuern etc. Da Malaysia ja dummerweise nicht zur EU gehört, weiss einer wie das mit der Rentenversicherung und Steuern läuft. Sind die dann futsch für die Zeit die man im nicht EU Ausland war?
Fange gerade an Informationen einzuholen und bin um jede Auskunft dankbar.
lg
Bambi


Sunshine119
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Okt 18, 2008 23:13
Wohnort: Malaysia
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunshine119 » Mi Okt 29, 2008 1:33

Das ist ja witzig,

wenn alles klappt werde ich ab nächsten Monat auch für ein Jahr nach Malaysia gehen. Ich habe schon ein paar interessante seiten gefunden schau doch mal rein.

www.emmes.net/malaysia/mysecondHome/index.asp

www.tourismmalaysia.de/reisetipps
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » Mi Okt 29, 2008 2:35

Interessantes Thema! Habe gestern auch eine Bewerbung nach Malaysia zu YTL-Hotels geschickt. Allerdings nicht auf eine Stellenausschreibung hin, sondern eher auf gut Glück, mal sehen. Wo und als was hast du etwas gefunden Sunshine?

Wenn du im Ausland bist und die Zeit nicht angerechnet wird kannst du glaube ich freiwillig weiter in die Rentenkasse einzahlen, um später den vollen Anspruch zu haben.

Sunshine119
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Okt 18, 2008 23:13
Wohnort: Malaysia
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunshine119 » Mi Okt 29, 2008 3:19

Wenn alles klappt (sieht recht gut aus) nach Kuala Lumpur. Als Management Trainne, haben mir auch eine Stelle als Assistent Manager angeboten. Ich habe in den nächsten Tagen noch ein Telefongespräch und wenn das Gehalt stimmt, werde ich für ein Jahr nach Malaysia gehen. Ich hoffe sehr das alles klappt.
Anscheinend ist Malaysia zur Zeit hier sehr beliebt, liegt wohl an das kalte, nasse Wetter.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.


Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » Mi Okt 29, 2008 3:45

Dann drücke ich dir auf jeden Fall mal ganz fest die Daumen, dass alles gut geht und die Bedingungen stimmen! :)
Wie cool...habe mich auch als Management Trainee beworben. Neben der einen Bewerbung in Malaysia habe ich noch einige nach China gesendet.
Darf ich mal fragen, wie du die Stelle gefunden hast, bzw. wie du vorgegangen bist? Über eine Stellenbörse oder hast du dir einfach Hotels rausgesucht und diese angeschrieben? Bin für jeden Tip dankbar.
Gruss
Andreas

Sunshine119
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Okt 18, 2008 23:13
Wohnort: Malaysia
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunshine119 » Mi Okt 29, 2008 4:28

Habe die Trainne Stelle über eine Stellenbörse gefunden.
Hattest du nicht gerade in den USA eine Management Trainee absolviert?
Warum nun noch eins? Da bekomm ich ja befürchtungen das ich doch nicht ausreichend in einem Jahr lerne.
Wieviel hast du im Vergleich zu einem "normalen" angestellten verdient. Prozentual würde mir schon reichen.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » Do Okt 30, 2008 2:20

Ich habe hier in den USA schon einiges gelernt. Der Grund, dass ich noch ein Management Trainee machen möchte, ist weil ich noch keine Erfahrung in einem fünf Sterne Haus habe. Wenn mein Plan aufgeht, sehe ich mich danach im Idealfall für eine Asisstant Manager Position in einem Hotel der höheren Klasse gewappnet.

Verdient habe ich hier genau so viel, wie die regulären Mitarbeiter in vergleichbarer Position. Das kannst du aber glaube ich schlecht mit Asien vergleichen. Dort wirst du warscheinlich eher weniger verdienen, musst aber dafür z.B. keine Wohnung zahlen. Belehre mich aber gerne eines Besseren, sobald du mehr weisst! :)

Sunshine119
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Okt 18, 2008 23:13
Wohnort: Malaysia
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunshine119 » Do Okt 30, 2008 12:00

Dann denke ich ist das der richtige Schritt den du tust und wünsche dir viel Erfolg dabei.
Ich habe jetzt alles Finanzielle geklärt bei mir geklärt. Es ist sehr wenig für deutsche Verhältnisse aber mir wurde gesagt soviel verdient dort ein Bankangestellter, mal sehen? Wie du schon geschrieben hast Kost und Logis sind frei. Die Wohnung soll (nach deren Aussage) europäischen Standard haben. Die Flüge werden auch bezahlt. Also ist das weinige Geld eine Art Taschengeld und dort ist ja alles sehr preiswert.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Fr Okt 31, 2008 6:55

Richtig, das ist fuer solche Traineeships in Asien normal und man kann von dem vermeindlich geringen Gehalt ziemlich gut leben. Bin mit meinen 300 EUR damals auch super klar gekommen, da alles drin war und die Preise auch ziemlich gering sind, natuerlich wenn man feiern will wie in Deutschland muss man meist auch bezahlen wie in Deutschland und dann wirds Geld natuerlich knapp.

Edith sagt: Ueber einen Bericht aus Malaysia wuerde ich mich sehr freuen :)
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

Bambi
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Mi Mär 15, 2006 16:06
Tätigkeit: FO
Wohnort: Frankfurt
Alter: 39

Beitragvon Bambi » Do Nov 13, 2008 3:15

@sunshine - hört sich alles sehr spannend an.

Kennt jemand auch die Gehalt und Unterbringungskosten/moeglichkeiten ausserhalb einer Internship sprich als normaler Fachangestellter?
Oder weiss jemand wo man das rausfinden kann?

Sunshine119
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Okt 18, 2008 23:13
Wohnort: Malaysia
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunshine119 » Do Nov 13, 2008 7:05

Hi Bambi,
die Verdienstmöglichkeiten in Malaysia sind im Vergleich zu Deutschland sehr gering. Daher würde ich dir schon ein Trainee empfehlen, bei mir ist es so ich bekomm die Flüge bezahlt, Unterkunft nach Europäischen Standard gestellt, Inlandskrankenkasse wird bezahlt, Essen und Getränke sind frei und ich bekomme noch reichlich Taschengeld. Zumindest ist so die Absprache, heute geht es los ich hoffe das alles so klappt wie vereinbart. Eine Wohnung nach Europäischem Standard ist im Vergleich zum Verdienst sehr teuer, allerdings ist alles andere sehr preiswert.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Bambi
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Mi Mär 15, 2006 16:06
Tätigkeit: FO
Wohnort: Frankfurt
Alter: 39

Beitragvon Bambi » So Nov 30, 2008 18:32

hey sunshine,

how is it going in malaysia...erste Erfahrungsberichte parat? Oder so busy das du nicht weisst wo dir der kopf steht?
lg

Sunshine119
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Okt 18, 2008 23:13
Wohnort: Malaysia
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunshine119 » Mo Dez 01, 2008 6:30

Hi,

es ist nicht nur viel zu tun, man hat hier eine ganz schlechte Internetverbindung.
Aber hier in K.L. hab ich schon eine klasse Arbeit gefunden und das Beste ich wurde gleich nach zwei Tagen zum Operation Manager befördert und habe damit viel zu tun, denn ich soll deutschen Standard hier einführen. Die Arbeitszeiten sind mit Deutschland nicht zu vergleichen jede Woche nur ein Tag frei wobei man als Managementmitglied meistens auch dann arbeiten kommt, wir fangen morgens 10:30 Uhr an zu arbeiten und je nachdem wie lange die Gäste da sind bis um 1 oder 2 Uhr Nachts. Aber kulinarisch werde ich super versorgt essen und Getränke sind für mich in beiden Outlets frei und das Essen ist super. Zur Mentalität kann ich nur sagen sehr, sehr freundliche Menschen leider sind die meistens sehr unterwürfig alleine nur dadurch das ich Europäer bin. Das ist schon sehr ungewohnt. Nun sind wir gerade dabei das dritte Outlet fertig zu bekommen welches wir dann im Januar offiziell eröffnen werden, heißt also noch mehr arbeit. Aber es macht viel spaß und das Managementteam ist einfach super.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Benutzeravatar
Patrick333
Maitre
Maitre
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 18, 2006 13:10
Tätigkeit: Ass. Quality Manager
Wohnort: Dubai
Alter: 37

Beitragvon Patrick333 » Di Jan 06, 2009 23:42

Hey sunshine, erzaehle mal bitte, was es neues bei dir gibt?

Wie ist Asien fuer dich, wie waren die ersten paar Wochen?
Ein kleiner Erfahrungsbericht von dir waere echt super.

MfG
Disclaimer: Alle meine posts enthalten meine eigene Meinung und representieren nicht zwingend die Standpunkte oder Meinungen von Hotel.

Bambi
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Mi Mär 15, 2006 16:06
Tätigkeit: FO
Wohnort: Frankfurt
Alter: 39

Beitragvon Bambi » Mi Jan 07, 2009 0:58

Na ja, sie scheint nicht viel Zeit zu haben wenn ich mir die Arbeitszeiten ansehe...
:shock:



Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste