Mit HRC im April in die USA, wer geht mit???

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

Benutzeravatar
energyman9
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Do Sep 13, 2007 20:10
Tätigkeit: Hotelfachmann (Bankettleiter)
Wohnort: 67308 Albisheim
Alter: 39
Kontaktdaten:

Mit HRC im April in die USA, wer geht mit???

Beitragvon energyman9 » Di Okt 16, 2007 20:30

Hi,

ich habe mich hier schon ordentlich durch alle Themen gearbeitet und jetzt beschlossen nächstes Jahr im Marz/April für ein Jahr in die USA zu gehen. Und HRC erscheint mir als die beste möglichkeit dies zu tun.

Ich habe am Freitag mein Telefon Interview mit HRC und dann schau ich mal was da so rauskommt.

Falls irgendjemand auch mit HRC möchte und auch nicht sooooo gerne alleine gehen möchte würde ich mich freuen wenn Ihr euch meldet, wäre doch bestimmt cool wenn man da jemand dabei hat mit dem man sich nach Feierabend mal unterhalten kann wenn es mal nicht so gut gelaufen ist....

Da mein Freund nicht als Hofa sondern als Chemikant arbeitet, kommt er nicht mit und daher denke ich ist es nicht so ganz einfach hier alles für 1 Jahr zurück zu lassen, daher denke ich wäre es umso besser wenn jemand lust hätte mit zu gehen...

Also ich würde mich freuen von euch zu hören...

Liebe Grüße an alle Hofa´s.....

Daniel


Nilay
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Di Mär 13, 2007 9:25
Tätigkeit: Hotelkauffrau
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 37

Beitragvon Nilay » So Okt 21, 2007 10:11

also ich würde auf alle fälle mi.überlege auch schon seit jahren ins ausland zu gehen.ich drücker derzeit wieder die schulbank und bin im juni fertig danach will ich unbedingt ins ausland.momentan denke ich,dass ich mein englisch einwenig auffrischen muss,sonst versage ich aum telefon.
bis dann

andyplanet
Maitre
Maitre
Beiträge: 210
Registriert: Sa Jun 02, 2007 23:40
Alter: 25

Beitragvon andyplanet » So Okt 21, 2007 14:36

wenn du nen jahr warten würdest wäre ich der erste der hier schreit! :D

phily1986
Maitre
Maitre
Beiträge: 343
Registriert: Mi Jun 28, 2006 20:56
Tätigkeit: Sales Director
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon phily1986 » Do Okt 25, 2007 9:26

Ich kann leider erst ab Juni/Juli so in dem dreh,...wo willst du denn hin?
Als was hast du dich bei HRC beworben?
Wie lief das Telefon gespräch?
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.
-Hemingway


Benutzeravatar
energyman9
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Do Sep 13, 2007 20:10
Tätigkeit: Hotelfachmann (Bankettleiter)
Wohnort: 67308 Albisheim
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon energyman9 » Mo Nov 12, 2007 15:24

Hi,

das Telefoninterview war ja echt mal interessant...
Ich dachte ein wunder wie schwer oder kompliziert das ist, aber das war echt easy..

Die Dame da am Telefon hat sich einfach eine Zeit lang mit mir auf englisch unterhalten, ich nehme an es geht nur darum zu testen wie gut man sich verständigen kann und ich denke ich habe mich echt gut geschlagen.
Sie wollte halt wissen warum in die USA und nicht nach Irland und was ich an dem Land mag und so. Dann wollte Sie noch wissen ob ich schon weiß wo ich hin möchte und soweiter. Und Sie hat mich nach meiner Ausbildung gefragt. Das wars dann auch schon, ging dann ne gute 3/4tel Stunde.

Jetzt bin ich zum persönlichen Gespräch nach Holland eingeladen, das wird bestimmt noch so ne Hürde sein, aber Sie hat eigentlich am Telefon schon gesagt dass es keine Probleme geen dürfte, da ich mich ja auch vorher shcon in diversen Homepages schlau gemacht hatte.

Der Termin wird auch dann dort erst konkretisiert. Ich denke April ist ganz realistisch evtl. auch erst Mai, aber April ist hoffentlich möglich!?!?!

Ich weiß ehrlich noch nicht genau wohin es geht, aber ich habe mir überlegt dass ich jetzt wahrscheinlich doch eher nach San Francisco möchte, aber dort dann eher in ein Business Hotel, weil ich denke dass das mehr bringt.

Erst wollte ich nach New York, aber wettermäßig und weil die leute da netter sein sollen ziehe ich dann doch san francisco vor denke ich, oder würdet Ihr das ganz anders sehen?

Und ich denke ein Business Hotel ist besser da ich hier ja auch in einem Geschäftshotel und nicht in einem Urlaubshotel arbeite. Ich denke dass man in den riesen "Resorts" auch eher mal ins Housekeeping und so muss und ich möchte ja wirklich mehr Management und so machen. Hat da schon jemand erfahrungen mit welcher Kategorie man da besser fährt?

So ich denke dass war´s dann mal für heute...

Ich freue mich schon total auf Eure Antworten und verspreche ab jetzt auch viel schneller zu Antworten, da hier nun der PC wieder einwandfrei Funktioniert und auch mein DSL 6000 jetzt endlich ordnungsgemäß und ohne Fehler arbeitet.

Also dann bis bald

Liebe Grüße an alle HOFA´s

Daniel

nanakeksi
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 69
Registriert: Fr Okt 20, 2006 18:20
Tätigkeit: Rezeptionsmitarbeiterin, gelernte HOFA
Wohnort: Wipperfürth
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon nanakeksi » Mo Nov 12, 2007 18:18

ähm mal ganz blöd gefragt hrc??
was ist das???
bin grad sooo im prüfungsstress noch eine woche*angst*
das ich grad net weiß was du meinst..
usa..ohja geil wärs..
"Aber hier ist die Wahrheit über die Wahrheit: Sie tut weh. Also ... lügen wir."

Benutzeravatar
energyman9
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Do Sep 13, 2007 20:10
Tätigkeit: Hotelfachmann (Bankettleiter)
Wohnort: 67308 Albisheim
Alter: 39
Kontaktdaten:

Was ist HRC

Beitragvon energyman9 » Mo Nov 12, 2007 22:13

Hallo,

HRC-International ist eine Vermittlungsagentur.

Die Vermitteln Hofa´s, Refa´s und Köche in die ganze Welt.

Kostet zwar für die Vermittlung zu den Hotels und die Visum Gebühren und so, aber dafür muss man sich selbst um fast nix kümmern, ist ne coole sache

andyplanet
Maitre
Maitre
Beiträge: 210
Registriert: Sa Jun 02, 2007 23:40
Alter: 25

Beitragvon andyplanet » Mo Nov 12, 2007 22:53

also das wetter in san francisco is auch nich das schönste...


ich persönlich will nach las vegas gehen! im sommer zwar schweine heiß. aber dort mal zu arbeiten wäre mein traum...
die ganzen themenhotels... toll...

ich persönlich würde lieber ein urlaubshotel / resort gehen. Arbeite momentan in einem Hotel mit Tagungen und auch Touristen bzw. Urlaubern.

Und Tagung geht mir ziemlich aufn Keks.

Wann hast du denn den Termin in Holland? Musst davon erzählen, will auch mit HRC in die USA. Reicht die Ausbildung oder muss man schon 2-3 Jahre gearbeitet haben.

Danke,
Andy

Benutzeravatar
energyman9
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Do Sep 13, 2007 20:10
Tätigkeit: Hotelfachmann (Bankettleiter)
Wohnort: 67308 Albisheim
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon energyman9 » Sa Nov 24, 2007 13:13

Hi,

den Termin in Holland habe ich mitte Dezember.

Man sollte schon etwas berufserfahrung haben würde ich sagen, denn sonst kann man sich ja gar nicht behaupten. Also direkt nach der Ausbildung hätte ich das nicht gewagt.

Las Vegas ist zwar toll, aber ich denke das liegt so einsam....
Klar man hat Las Vegas, aber was machst Du an deinen frien Tagegn, mal schnell wo hin fahren ist halt nicht da Las Vegas ja mitten in der Wüste liegt....

Deswegen schwebt mir dann doch eher Boston oder New York, Washington oder so vor, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden...

Ja ich bin mir auch nicht sicher ob Resort oder nicht...
Ich bin hier ja in einem Tagungshotel als Bankettleiter beschäftigt, aber ich denke dort ist das ja nochmal ganz was anderes als hier... aber ich überlege noch...

Ist alles gar nicht so einfach.

Ich bin zwar ganz schön euphorisch dass es bald los geht, aber auch noch unsicher in verschiedenen Punkten....

Naja ich werde ja erleben wie es weitergeht !!!!

Liebe Grüe an alle

andyplanet
Maitre
Maitre
Beiträge: 210
Registriert: Sa Jun 02, 2007 23:40
Alter: 25

Beitragvon andyplanet » Sa Nov 24, 2007 14:05

mh, ich hatte eigentlich vor, direkt nach der ausbildung zu gehen. stimmt las vegas ist ziemlich einsam gelegen.... aber in 4 stunden biste in phoenix/L.A. und deswegen seh ich das ganz locker...

mh also ich hasse tagung (in unserem hotel) nur schlepperei weil wir auf der tagungsetage keinen abstellraum haben....


und wie bereitest du dich auf das Gespräch vor?

Andy


P.S. Antwort hat ja etwas lang gedauert ;-P

Benutzeravatar
energyman9
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Do Sep 13, 2007 20:10
Tätigkeit: Hotelfachmann (Bankettleiter)
Wohnort: 67308 Albisheim
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon energyman9 » Sa Nov 24, 2007 14:23

Ja logisch ist 4 Stunden nicht die Welt.... vor allem nicht in den USA wo Entfernungen ja ganz anders sind als bei uns, es ist ja nur die Frage ob wir als Deutsche so hinbekommen wie die Amis...

Wenn ich von hier 4 Stunden nach München fahr langt mir das schon, da drüben darf man ja auch nicht so schnell fahren wie hier, also ist das dann auch etwas anstrengender weil es ja meist länger dauert...

Deswegen dachte ich halt an etwas dicht besiedeltere Gegenden, da kann man dann mehr sehen und unternehmen an freien Tagen ohne dass man dann ewig weit fahren muss... aber da ist ja auch jeder mensch anders, manche fahren ja auch hier täglich 2 stunden auf die Arbeit und wieder zurück und so von daher muss das ja jeder für sich entscheiden..

Naja das Tische schleppen nervt mich auch, aber wenn ich da drüben in ein Business Hotel gehe, dann gehe ich ja trotzdem mehr an den Front desk, zumindest habe ich das vor, und bei HRC sind die Programme ja vorher veröffentlicht und da war bisher noch nie die "Bankett" oder "Conference" Abteilung drin. Ist eigentlich immer front des, housekeeping usw.
Aber ich lass mich mal überraschen.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass ich mich auch das Gespräch groß vorbereiten werde. Ich hatte mich ein wenig auf das Telefon interview vorbereitet, weil ich denke das ist das wesentliche. Denn wenn Du am Telefon nur schrott erzählt würden die da schon sagen es hat keinen Sinn, denn der Weg nach Maastricht ist ja nicht gerade kurz von daher w´ürden die einem ja kaum einladen wenn die am telefon schon das Gefühl haben das wird nix...

Und wie soll man sich schon groß vorbereiten, englisch kann ich sprechen, das habe ich ja schon am Telefon bewiesen und der Rest kommt ja auf die Fragen an, aber ch kann ja nicht mehr sagen als das was ich mir vorstelle. Im schlimmsten Fall sagen die dann das das dort alles ganz anders ist und ich muss es mir überlegen aber ich denke kaum das die bei einem persönlichen Gespräch sagen dass man nicht geeignet ist.

Die waren am Telefon und vorher per Mail schon so nett, dass ich mir da gar keine Gedanken mache... Ich lass es einfach auf mich zukommen.

Übrigens dauerte die Antwort deshalb weil ich glaube dass ich gar keine Benachrichtigung bekommen ahbe dass eine neue Nachricht vorliegt...
Aber ab jetzt schaue ich täglich immer selbst mal nach !!

Liebe Grüße

Daniel

andyplanet
Maitre
Maitre
Beiträge: 210
Registriert: Sa Jun 02, 2007 23:40
Alter: 25

Beitragvon andyplanet » So Nov 25, 2007 3:51

bei icq hab ich dich auch geadded.... :D

lol wollt halt über hrc laben..

also ich war 2005/2006 in phoenix... auch mitten in der Wüste... ohen auto ist man total aufgeschmissen... aber hallo... aber las vegas ist meine lieblingsstadt.... klar los angeles wäre lecker... aber vieeeel zu teuer, und auch zu gefährlich. Dann eher vielleicht noch San Diego.


Ich würde auch am liebsten an die Rezi.... ich muss jetzt nicht umbedingt Housekeeping machen (vor den Leuten die das machen hab ich zu viel Respekt ;)) nen Knochenjob halt...


naja mal schauen, mein Hoteldirektor hat auch gesagt, ich sollte jetzt im Januar nen Zwischenzeugniss ábholen, und mich mit dem Bewerben (nach einem richtigem Job)in den USA zu beginnen....

obwohl ich ja als 1. eine Greencard oder ein sonstiges Visa...

ich denke nicht das dass so einfach ist.

Ausserdem hab ich ja noch 1 1/2 jahre zeit... oder wann denkt ihr wann ich mcih am besten bewerben sollte...

Danke

Andy

Benutzeravatar
energyman9
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Do Sep 13, 2007 20:10
Tätigkeit: Hotelfachmann (Bankettleiter)
Wohnort: 67308 Albisheim
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon energyman9 » So Nov 25, 2007 19:25

Wenn Du mit HRC-International rüber gehen willst, brauchst Du sich erst 4 Wochen vorher zu bewerben, das geht echt super schnell wenn man will. Ich habe mich halt lieber schon 4-5 Monate früher beworben, weil ich halt das o.k. haben will.

Das J1 Visum bekommst Du ja von HRC, kostet zwar alles ein bissl was, aber dafür kümmern die sich auch um alles, ist mir so lieber!

Aber wie gesagt Du hast noch Zeit!

Liebe Grüße

Daniel

elffant82
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Sa Mai 19, 2007 17:50
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 36

Beitragvon elffant82 » So Nov 25, 2007 23:59

Moin !

Ich war 2000 über HRC bei Hyatt in der Nähe von Detroit. Mein Kommentar zu HRC:

1. Na klaro sind die nett zu Dir, denn Du bist deren Kunde
2. HRC läßt sich das Visum übertrieben teuer bezahlen. Du kannst das ganze auch selber machen, geht genauso schnell und der Aufwand ist der gleiche, bzw. die Fahrt nach NL entfällt.
3. Das Gespräch in Maastricht halte ich für überflüssig
4. HRC bindet Dich an eine Krankenversicherung, Du hast hier keine Wahl
5. Bist Du mal in den USA, wirst Du von HRC nichts mehr hören, es sei denn Du hast nicht bezahlt :o)
6. HRC hält sich sehr bedeckt, wenn es darum geht, was Du da eigentlich für einen Job machst. Grundsätzlich bist Du ein "Intern" und hast am Anfang einen Supervisor Status (hourly paid) und später wirst Du Assistant Manager (festes Gehalt und mehr Arbeit). Assistant Manager ist ein Job, den man verglichen mit Deutschland nach der Ausbildung macht. HRC hält sich hier immer etwas bedeckt. Die Aufteilung Rooms und F&B gibt's natürlich.
7. HRC nimmt jeden ... es gibt genug Jobs in den USA für Deutsche
8. HRC wird Dir 100%ig sagen, dass Du drüben ein PKW kaufen musst, Dich aber über die Gesamtkosten etwas im Dunkeln lassen. Bei mir waren es damals umgerechnet ca. 5.000 Euro, die ich vorab aufbringen musste.

Über Sprachkenntnisse braucht man sich keine Sorgen zu machen, denn in den USA gibt es Menschen, die schlechter englisch sprechen als wir. Es ist auch kein Problem, alleine den Schritt zu wagen, denn zu 99% wirst Du in dem dortigen Betriebe Deutsche finden, die Dich an die Hand nehmen.

Abschließend mein Tip: Geht nicht zu HRC, sondern zur Zihoga.

Benutzeravatar
tobli
Maitre
Maitre
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 08, 2007 19:05
Tätigkeit: FO Supervisor
Wohnort: Bochum
Alter: 36

Beitragvon tobli » Mi Nov 28, 2007 18:27

Hallo elffant82,

hast Du denn zu Zihoga auch einen Erfahrungsbericht?

Gruß Tobi
"Wenn man beginnt, seinem Paßfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren."

~ Ephraim Kishon ~



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste