Sommersaison in der Schweiz

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

Inkajes
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 96
Registriert: Mi Mai 07, 2008 10:09

Beitragvon Inkajes » Fr Jul 11, 2008 15:10

also ich denke nicht, dass es unbedingt so wichtig ist. ich kann kein wort französisch und trotzdem wollten sie mich ins kempinski holen. ich denke französisch ist einfach überbewertet, wenn du perfektes englisch sprichst. allerdings sollte das dann auch voraussetzung sein.

lukas


Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » So Jul 13, 2008 19:08

Hatte gestern ein Vorstellungsgespräch in Zermatt.
War echt ein Traum....

Vor Ort hat man mir nämlich mitgeteilt, dass die Stelle, für die ich mich beworben hab (initiativ), gar nicht vakant ist. Statt dessen hat man mir einer Stelle angeboten, die ein paar Stufen niedriger anzusiedeln ist ( statt Chef de Reception "einfache" Rezeptionistin).

Schön, oder? Lassen mich hin und zurück 1000 km fahren, um mir das dann vor Ort mitzuteilen. Hallo? Das hätte man mir ja wohl schon am Telefon oder per Email im Vorfeld mitteilen können, oder? Ist übrigens schon das zweite Mal, dass mir sowas in Bezug auf die Position passiert ( beim ersten Mal in Österreich). Find das einfach ne bodenlose Frechheit.

Hab jetzt am Donnerstag das nächste Gespräch ( wieder in der Schweiz ).
So langsam verlier ich ein bisschen die Lust auf das "große Abenteuer Ausland". Erst rennen sie dir die Tür ein und können dich gar net schnell genug kennenlernen, und vor Ort stellt sich dann die Mogelpackung raus ( sei es im Bezug auf Lohn, Personalunterkunft, Länge des Vertrages, Art der Arbeit etc.). :( Hat ich mir echt alles anders vorgestellt....

Bin mal gespannt. Zum Glück hab ich hier noch net gekündigt!
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

sirvival
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 126
Registriert: So Nov 05, 2006 2:12
Tätigkeit: HoFa
Wohnort: Geltow
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon sirvival » Di Jul 15, 2008 19:58

also ich bin seit november in der schweiz in arosa.
es ist zwar sehr ruhig hier aber man kann, wenn mal zeit ist, trotzdem das leben gut geniessen.

um renten- und krankenversicherung hat sich das hotel gekümmert, genau so bei der aufenthaltgenehmigung. ich musste nur ein konto eröffnen und um den rest hat sich unsere teamleiterin, personalchefin auch genannt, gekümmert!
Ich bin eine Mischung aus jung und erfahren! So etwas findet man ja sonst nur auf dem Strassenstrich.

Essi85
Maitre
Maitre
Beiträge: 279
Registriert: Di Apr 25, 2006 18:13
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: Schweiz
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Essi85 » Di Jul 15, 2008 20:34

ja na sicher, das machen die ja auch. is bei mir auch so..
nur frage ist ja, wie das läuft, wenn du aus der Schweiz zurück nach Deutschland kommst.. wie kommste dann an die Rente?!
weil, hast ja in die Schweizerrentenversicherung eingezahlt!
Interpunktion und Orthographie des Postings ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.


Benutzeravatar
HoFaMaUs
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 80
Registriert: Mi Feb 14, 2007 15:02
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon HoFaMaUs » Mi Jul 16, 2008 13:21

Die besten Hotels stehen im Wallis`er Gebiet in der Schweiz...ZERMATT RULES *gggg* :lol:

Essi85
Maitre
Maitre
Beiträge: 279
Registriert: Di Apr 25, 2006 18:13
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: Schweiz
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Essi85 » Mi Jul 16, 2008 17:01

Hey hey.. ich bin doch auch im Kanton Wallis, wo bist du denn da?? direkt in Zermatt??
Interpunktion und Orthographie des Postings ist frei erfunden.

Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Benutzeravatar
HoFaMaUs
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 80
Registriert: Mi Feb 14, 2007 15:02
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon HoFaMaUs » Do Jul 17, 2008 23:20

jup arbeite in einem 4,5 sterne hotel im zermatt.....ist voll cool hier.
besser hätte es nicht kommen können.... :D :D :D

uglyfunker
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Do Aug 07, 2008 17:48
Tätigkeit: FOM

Beitragvon uglyfunker » Do Aug 07, 2008 18:03

Katzenoma hat geschrieben:Hatte gestern ein Vorstellungsgespräch in Zermatt.
War echt ein Traum....

Vor Ort hat man mir nämlich mitgeteilt, dass die Stelle, für die ich mich beworben hab (initiativ), gar nicht vakant ist. Statt dessen hat man mir einer Stelle angeboten, die ein paar Stufen niedriger anzusiedeln ist ( statt Chef de Reception "einfache" Rezeptionistin).

Schön, oder? Lassen mich hin und zurück 1000 km fahren, um mir das dann vor Ort mitzuteilen. Hallo? Das hätte man mir ja wohl schon am Telefon oder per Email im Vorfeld mitteilen können, oder? Ist übrigens schon das zweite Mal, dass mir sowas in Bezug auf die Position passiert ( beim ersten Mal in Österreich). Find das einfach ne bodenlose Frechheit.

Hab jetzt am Donnerstag das nächste Gespräch ( wieder in der Schweiz ).
So langsam verlier ich ein bisschen die Lust auf das "große Abenteuer Ausland". Erst rennen sie dir die Tür ein und können dich gar net schnell genug kennenlernen, und vor Ort stellt sich dann die Mogelpackung raus ( sei es im Bezug auf Lohn, Personalunterkunft, Länge des Vertrages, Art der Arbeit etc.). :( Hat ich mir echt alles anders vorgestellt....

Bin mal gespannt. Zum Glück hab ich hier noch net gekündigt!


Entschuldigt bitte meinen 1. Beitrag, aber: Sei froh, dass du die Position angeboten bekommen hast. Ich möchte nicht mehr nach D zurück und für
den halben Lohn krampfen. Tipp: Schraub deine Ansprüche etwas runter und bleib am Boden :wink:

Alles Weitere gerne per pn.

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Mo Aug 11, 2008 14:14

@ uglyfunker

Aufm Boden bleiben? Hm, find deine Aussage ja klasse, wenn man bedenkt, dass du meinen bisherigen Lebenslauf gar net kennst. :roll:

Ich hab 2 Jahre als Reservierungsleiterin gearbeitet und bin seit knapp 2 Jahren stellvertretende Empfangschefin. Hab außerdem nebenher meinen Tourismusfachwirt gemacht und erwerb grad die Ausbildereignung.

Und da soll ich " meine Ansprüche runterschrauben" und wieder als Empfangsmitarbeiterin arbeiten? Mit welcher Begründung sollte ich mich so runterstufen lassen? Muss ich etwa für jede Stelle dankbar sein und diese sofort annehmen, obwohl ich überqualifiziert bin? Nur weils im Ausland ist? Aber ganz bestimm nicht!!!

Im übrigen hab ich mittlerweile schon nen Vertrag für die Wintersaison als Empfangschefin in Österreich unterschrieben. Ich hab mich noch nie unter Wert verkauft und werd das auch in Zukunft nicht tun!
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast