Irish Coffee

Fachfragen und Fachwissen zu Getränken

Moderatoren: Rieussec, ShocK

Hila
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo Feb 04, 2008 22:55
Tätigkeit: Hofa Azubi
Wohnort: Bad Segeberg
Alter: 29

Beitragvon Hila » Mo Feb 04, 2008 23:03

Hallo!
Ist zwar blöd..aber kann mir jemadn von euch sagen ob es hier ein Bereich gibt mit dem Thema "heißgetränke" ganz speziell Irish Coffee gibt, habe dazu fragen wegen Zwischenprüfung!
Danke


Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Mo Feb 04, 2008 23:08

Frag' einfach! Was möchtest Du denn wissen?

Nachtrag:
Auf der Kaffeeseite von hotelfach.de findest Du ganz unten schonmal das Rezept ;)
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Hila
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo Feb 04, 2008 22:55
Tätigkeit: Hofa Azubi
Wohnort: Bad Segeberg
Alter: 29

Beitragvon Hila » Mo Feb 04, 2008 23:30

Okay Alex..erstmla danke für die schnelle antwort: aber darum ghets ja um das Rezept.
Meine schule sagt in einem Irish Coffe gehört 1 Tasse Espresso (haben da auch ein Zettel bekommen), der betreib sagt Kaffee...und ich bin auch der miennug das Irish Coffe mit Kaffee gemacht wird.
Da ich im internet gelesen habe, dass Irish Coffee 1940 erfunden wurde..und dort war Espresso noch nicht weit verbreitet...
bin etwa inner zwickmühle weil ich finde eine (!) Tasse Espresso viel zu wenig oder täuscdhe ich mich da?

Danke für antworten.

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Di Feb 05, 2008 3:44

Natürlich ist das zuwenig. Das Irish-Coffee-Glas ist ja um vieles größer als eine Espressotasse. Das wiegen auch der Whiskey und die Sahne nicht auf.
Im o.a. Rezept steht immerhin "starker" Kaffee - vielleicht ist das ja ein Kompromiss? ;)

Außerdem sind unter den Prüfern größtenteils Praktiker und wenig Lehrer 8)
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen


Hila
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo Feb 04, 2008 22:55
Tätigkeit: Hofa Azubi
Wohnort: Bad Segeberg
Alter: 29

Beitragvon Hila » Di Feb 05, 2008 16:39

okay ich werde es mit Kaffee machen alles andere finde ich leicht unlogisch...ansonsten werde ich schön argumentieren!

Danke Alex!

Hila
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo Feb 04, 2008 22:55
Tätigkeit: Hofa Azubi
Wohnort: Bad Segeberg
Alter: 29

Beitragvon Hila » Fr Feb 08, 2008 15:54

Habe mich mla informiert und beim Deutschen Kaffeeverband nachgeguckt, die sagen Irish Coffee mit Filterkafee....damit hätte sich dann alles bestätigt für mich *frech grins*

aumentato
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 97
Registriert: Do Jun 07, 2007 16:49
Tätigkeit: ausbildung zur hofa
Kontaktdaten:

irish coffe(Again)

Beitragvon aumentato » Fr Feb 22, 2008 19:55

hi ich hab da auch noch mal ne frage zum irish da es auch bei uns in der Prüfung dran kommt aber uns jeder was anderes als die original herstellungsmethode verkaufen will..
Ist es nun original wenn ich zucker und Kaffe ins glas mach und erhiz und dann den Alkohol drauf mach oder wenn der alkohol auch leicht mit erhitzt wird....
Frage2: Und wenn ich jetz Methode eins nehmen würde dann erst den Zucker allein überm risho( weiß leider nich wie man schreibt aber ich hoff ihr wisst was ich mein) erhitzen damit er sich besser auflöst oder direkt mit dem Kaffee?
Bitte helft mir :roll:
danke :D

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Fr Feb 22, 2008 20:11

Zubereitung von Irish Coffee:
  • Zucker und Whiskey ins (vorgewärmte) Glas
  • erhitzen (keine Ahnung, ob man diese spezielle Apparatur auch Rechaud nennt)
  • heißen Kaffee drauf
  • Sahne über einen Löffel vorsichtig auf den Kaffee gleiten lassen
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Benutzeravatar
Lothywien
Moderator
Moderator
Beiträge: 569
Registriert: Mo Apr 18, 2005 17:16
Tätigkeit: Koch/Restauranfachmann
Wohnort: Fuerteventura
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Lothywien » Do Mär 13, 2008 17:03

Hola
ich habe irgendwie in Erinnerung, dass man den Zucker karamelisieren läßt, und mit dem Whiskey wird es noch flambiert,...

bin aber nicht sicher.
Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.
(39,90 - Frederic Beigbeder)

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Do Mär 13, 2008 17:12

Dann ist ja der Alkohol raus?! :shock: :lol:
Reiner Showeffekt würde ich sagen.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Der Absolute
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Aug 27, 2005 1:59
Tätigkeit: HoFa mit Zusatzquali
Wohnort: Heidelberg
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Absolute » Do Mär 13, 2008 18:05

Das mit dem karamelisieren ist mir neu, also so richtig karamelisieren glaub ich nicht. Ein bisschen macht der Zucker das eh durch die Hitze.
Und ja, früher hat man den Irish Whiskey abgeflammt, aber ich hab mich da mal von meinem Barkeeper aufklären lassen, dass man das heute nicht mehr macht (eben wegen dem Alkohol *fg*).

Heikear
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Mär 19, 2008 12:50
Tätigkeit: Ausbilderin ReFa
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 54

Beitragvon Heikear » Mi Mär 19, 2008 13:18

Hallo, das mit dem Irish Coffee ist so ne Sache, da streiten sich die Gelehrten teilweise noch drüber! Klassich wird nicht flambiert, nur erwärmt, eben wegen dem Alk.! Gibt da ein passendes Rechaud fürs Erwärmen, so als Trick hab ich mal gesehen ( bitte nicht in der Prüfung!!!) den Whiskey und braunen Zucker mit der Dampfdüse von der Kaffeemaschine nutzen ( säubern vorher, klar), starken Kaffee drauf, halbgeschlagene Sahne über einen Löfflerücken daraufgeben. Darf sich nicht vermischen, klare Trennung von schwarz und weiss muss dasein.
Reicht das vorläufig?

NovaLucia
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di Apr 15, 2008 23:36
Tätigkeit: Auszubildende Hotelfachfrau
Wohnort: München
Alter: 30

Beitragvon NovaLucia » Fr Apr 18, 2008 14:36

Alex hat geschrieben:Zubereitung von Irish Coffee:
  • Zucker und Whiskey ins (vorgewärmte) Glas
  • erhitzen (keine Ahnung, ob man diese spezielle Apparatur auch Rechaud nennt)
  • heißen Kaffee drauf
  • Sahne über einen Löffel vorsichtig auf den Kaffee gleiten lassen


Hab das auch so in der Schule gelernt..halt Whiskey und Zucker so lange erhitzen bis der zucker sich gelöst hat. Wir ham das übrigens mit braunem zucker gemacht :)

Benutzeravatar
ioana209
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 32
Registriert: Di Jul 28, 2009 10:35
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: Ansbach
Alter: 42

Re: Irish Coffee

Beitragvon ioana209 » Fr Nov 06, 2009 21:16

Was heisst "dickflüssig angeschlagene Sahne"?
Muss ich die Sahne mit dem Mixer schlagen oder wie anders?
Reicht dicke Kaffeesahne auch?

Hemarudi
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 94
Registriert: Di Okt 27, 2009 15:51

Re: Irish Coffee

Beitragvon Hemarudi » Fr Nov 06, 2009 23:10

Dickflüssig angeschlagen oder auch halbgeschlagene Sahne.

Fest geschlagene Sahne ist richtig steif, wie man sie auf Eisbechern oder zu einem Stück Torte kennt.
Bei halbgeschlagener Sahne wird früher aufgehört zu schlagen. Sie ist dann etwas zähflüssig und türmen kann man Sie auch nicht.
Im Blender an der Bar bekommt man das ganz gut hin.

Auf gar keinen Fall dick flüssige Sahne nehmen.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Getränkekunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste