Ausbildung allgemein - Wie läuft es in euren Betrieben?

für alle Fragen zur und während der Ausbildung

Moderatoren: Rieussec, Haze, Mone88

Lina
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Di Jan 28, 2003 22:56
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Lina » Mi Mär 12, 2003 10:53

Hallo zusammen!
Ich bin jetzt im 3.Lj und habe das Gefühl nicht wirklich was gelernt zu haben. Bei uns sind die Azubis meistens die "für alle Fälle"... wir werden ständig in andere Abteilungen abgezogen und können uns kaum auf eine Abteilung konzentrieren.
Auch die Berufsschule lässt zu wünschen übrig. Ich habe mir jetzt schon Bücher bestellt um mir überhaupt mal was wichtig beizubringen. Wenn ich dann lese das andere eine Hochzeit planen dürfen etc. werde ich richtig neidisch.
Wie läuft es so bei euch ab?
Wäre wirklich froh eure Meinungen zu hören :(


Christine
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 39
Registriert: Di Jan 07, 2003 17:34
Wohnort: Erkrath - NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Christine » Mi Mär 12, 2003 19:49

Moin!

Dem Thema Berufsschule kann ich nur zustimmen, erst jetzt, kurz vor Ende der Ausbildung lerne ich etwas bzw. verstehe auch, was diese lustlosen Wesen von Lehrern sagen wollen. Das liegt aber daran, dass ich die Klasse gewechselt habe (Streichungen und Zusammenlegungen) und daher neue, motiviertere und kompetente Lehrer habe.

Aber ganz ehrlich: Hast Du wirklich nix gelernt? Mir wird immer wieder im Alltag bewußt, dass ich doch einiges weiß, auch wenn ich das nicht geglaubt habe.
Daher kann es alles nicht so schlimm werden - hoffe ich ;)
Yours,
Christine

ES IST GESCHAFFT!!!

Jens
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Di Apr 16, 2002 16:21

Beitragvon Jens » So Apr 06, 2003 23:33

diese lustlosen lehrer kenn ich auch und ich finds sau schlimm. teilweise dürfen wir früher gehen weil sie kein bock mehr hat und das sagt sie dann auch so.

Silly
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: So Jan 19, 2003 20:00

Beitragvon Silly » Mi Apr 09, 2003 0:18

Hey Lina, und euch allen!

Also ich muß sagen, das ich in der Berufschule mehr gelernt habe, wie im Betrieb selber!
Ich arbeite in einem Familienbetrieb mit ungefähr 10 Mitarbeitern, davon die Hälfte Azubis!
Ich bin jetzt auch im 3. und mache jetzt im Sommer (ich hoffe bald!!!!) die prüfung! ???
Ich hoffe das alles gut geht, denn ich wünsche mir dann ein richtig tollen Job in einem großen hotel!!!! :0

Was du beschreibst mit der aufgabe als lückenfüller (Azubi), so geht es mir genauso, aber jetzt da ich die GROßE bin, hab ich immer die arschkarte gezogen, schlußdienst zu haben!
Aber ich sag mir immer, net mehr lang, und dann hat das stift da sein, ein ende!!!
also, kopf hoch, okay??? ;)
das schaffen wir beide!


Tellertaxi
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jun 16, 2003 12:12

Beitragvon Tellertaxi » Mo Jun 16, 2003 12:33

Ich muß sagen das ich sehr zufrieden in meinem Betrieb bin und eigentlich ziemlich viel dort lerne!Doch auch hier in Trier ist die Berufsschule noch ausm 2. Weltkrieg!!!! :( Ich komme jetzt endlich ins dritte Lehrjahr und Gott sei Dank merke ich das ich mich für den richtigen Beruf und für einen guten Betrieb entschieden habe!!!
Flo

Mixel
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jul 16, 2003 23:49
Wohnort: Passau

Beitragvon Mixel » Mi Jul 16, 2003 23:55

Hallo Ihr Lieben,
jetzt muß ich mal eine Lanze für die Berufsschule brechen. Hier in Passau sind die Lehrer wirklich engagiert und schauen auf ihre Schüler. Man fühlt sich echt gut aufgehoben und kann mit jedem fachlichem Problem zu den Lehrern hingehen.
Gestern hatte ich die letzte Prüfung und bestanden und ich muß sagen, daß ich diese Schule vermissen werde.
Berufsschule Passau kann ich wirklich jedem empfehlen, schade, daß es woanders nicht so ist...Motivation ist doch so wichtig in unserem Beruf. :)

Jazzzy
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Do Mär 03, 2005 21:15
Tätigkeit: HoFa
Wohnort: Mainz
Alter: 36

Beitragvon Jazzzy » Do Mär 03, 2005 21:39

In MZ dürfen die Schüler den unterricht schmeißen :( Wenn manche Leute nicht mitarbeiten würden, würden wir keinen cm vorwärts kommen. Das ist echt seeehr demotivierend :( Besonders blöd ist es, wenn man als Abiturient mit Hauptschülern in der Klasse sitzen muss und der Ihren "Elan" mitbekommt. Da bekommt man echt die Krise.
Ansonsten ist es im betrieb ganz gut. In den Büro´s nimmt man auf jeden Fall was mit. Service bringt logischerweise auch was

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Fr Mär 04, 2005 3:01

Ich habe auch gedacht das ich in der Ausbildung nicht sooo viel gelernt habe, aber wenn man danach ins Berufsleben so richtig einsteigt, merkt man doch das man mehr gelernt hat als man dachte.
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Hotelfachausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste