Gibt es noch normale und motivierte Azubis?

für alle Fragen zur und während der Ausbildung

Moderatoren: Mone88, Rieussec, Haze

nadja12345678
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Do Mai 03, 2007 9:26

Gibt es noch normale und motivierte Azubis?

Beitragvon nadja12345678 » Sa Aug 30, 2008 23:18

Hallo an alle....
erstmal vorweg, dieser Username ist nicht mein richtiger da ich nicht möchte das jeder direkt weiss um welchen Betrieb es sich hier handelt.. :)
Ich bin schon zimlich lange in diesem Forum aktiv und lese viele Meckereien wie schlecht doch der Betrieb ist und wie mit den Azubis umgegangen wir und das es kein Tringeld gibt, nur Überstunden etc. etc......

Sooo, nun arbeite ich in einem wiklich guten Betrieb wo ein Azubi wirklich noch etwas lernen kann wenn er dazu bereit ist ( SEVICE und KÜCHE, kaum Überstunden, angemessene Trinkgeldverteilung, wenn 22.30 auf deinem Dienstplan steht, dann gehst du im Regelfall auch dann nach Hause, kein Arbeiten nach der Schule usw..alles Top )...

Aber seit ca 2 Monaten habe ich den Eindruck das ich nur noch von Schwachmaten und unmotivierten Leuten umgeben bin...Der einen fällt nach einer Woche ein das sie doch lieber studieren möchte, die andere möchte jedes Wochenende frei habe und am liebsten Abends gar nicht arbeiten, DER andere wusste nicht das man(n) im Service so viel laufen muss und wieder ein anderer das in der Küche auch im 1 ten Lehrjahr Kartoffeln und Zwiebeln schälen dazu gehört!!HALLO?? GASTRO??

Was stellt ihr euch eignetlich vor von euere Ausbildung? Ihr wollt doch damit etwas erreichen und lernen oder nicht?
Und dann muss man(n) nunmal auch seinen Kopf zusammen halten und sich auf seine Arbeit konzentrieren und sich auch sicher sein das man diesen Beruf auch wirklich machen will ( dafür gibt es ja Praktikas die bei jeden neuen Azubi über 3 Tage ausgeführt werden)!!
Gibt es noch junge, lernwillige und motivierte Menschen denen es egal ist das sie am We und abends arbeiten müssen, sie aber dafür auch Annerkennung und Lob bekommen und auf eine gute Zukunft blicken können??? Ich verliere mit jedem Azubi oder Praktikant den ich so erlebe mehr oder weniger den Glauben daran.... :evil: Schade, liebe Kollegen....

Ich bin 23 Jahre und war schon in ein paar Betrieben und mache mittlerweile meine 2te Ausbildung im Gastgewerbe ( und ich weiss was ich damit erreichen will und ziehe es somit auch durch, auch wenn es manchmal NATÜRLICH nicht einfach ist, aber so wie alles im Leben) und denke somit kann ich sagen ich weiss wovon ich spreche wenn ich sage das es bei uns wirklich noch sehr sehr human zugeht in der Ausbildung im Vergleich zu anderen Hotels/Restaurants........

Also falls es hier jemanden gibt der ernsthaft bereit ist ein Ausbildung (Service und Küche) zu beginnen der soll sich bei mir per PM melden..dann werde ich die Adresse und alles weitere in die Wege leiten....(wunderschöne und gepflegte Personalwohnungen sind vorhanden!)

Amen....

Ps: NUR erntsgemeinte Zuschriften....keine! "ach ich schau mal" bitte ..Über Kommentare zu meiner Meinung freue ich mich natürlich auch :lol:


Benutzeravatar
Ali Baba
Maitre
Maitre
Beiträge: 749
Registriert: Sa Jun 14, 2008 14:51
Tätigkeit: Ex-Hofa
Wohnort: Franken
Alter: 40

Beitragvon Ali Baba » So Aug 31, 2008 9:29

Amen Amen Amen :D Dein Wort zum Sonntag kann ich nur in allen Belangen unterschreiben. So oder zumindest so ähnlich ist es mir in letzten Jahren auch aufgefallen. Gerade in der heutigen Zeit sollte man meinen die Leute wären froh einen Ausbildungsplatz zu haben. Stattdessen kennt jeder seine Rechte, aber kaum jemand seine Pflichten. Klar hat alles seine Grenzen, aber wer in der Gastro seine Ausbildung macht, der weiß eigentlich worauf er sich einläßt (sollte man meinen).

Was mir auch große Sorgen macht ist die immer größer werdende Dummheit junger Menschen (Achtung, hier mein ich niemand persönlich!). Von Jahr zu Jahr werden, meiner Meinung nach, die Azubis immer dümmer. Man kann froh sein, wenn er drei gerade Sätze herausbringt. Mehr als Smalltalk geht aber nicht, da dazu die Allgemeinbildung fehlt (und das in fast allen Bereichen). Na ja, irgendwo muss Pisa ja herkommen...

In diesem Sinne danke nadja12345678. Wie heißts bei der Werbung der Bild-Zeitung: "Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht". Ist bei Bild zwar fehl am Platze, aber auf Dich passts ganz gut :D

LG
Ali Baba

streetboy
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 38
Registriert: Fr Aug 29, 2008 7:05
Tätigkeit: Koch
Wohnort: Abu Dhabi UAE
Alter: 33

Beitragvon streetboy » So Aug 31, 2008 10:44

Also kollegen ich kan euch da ebenfalls nur zustimmen..!

Was ich ebenfalls echt erschreckend finde ist die allgemein Bildung der Jugendlischen..!

Die Wissen nicht mal wer unser land Regiert oder simple aufgaben sind sie nicht in der lage zu loesen. Das logische denken fehlt teilweisse total.

Aber wen man sie nach den aktuellen Popstars ergebnissen fragt das wissen sie wie aus der Pistole geschossen...!!

Traurig aber war...wobei man in der Gastro echt fuers leben lernt uns man so viele Tueren offen hat..!

Natuerlich will ich nicht alle ueber einen kam schaeren, wie ueberall gibt es sicherlich ausnahmen(auch wen diese immer weniger werden)..!
streetboy
Strong believe in principles of Trust, Honesty, Respect and Integrity and of course in Commitment...!!

Mystery
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 47
Registriert: Mi Jul 16, 2008 11:44
Tätigkeit: Hofa
Alter: 32

Beitragvon Mystery » So Aug 31, 2008 10:56

Dann geb ich als Azubi ersten Lehrjahres nun mal meine Antwort ;)

Also, Arbeit hin oder her, ich wusste vorher im Groben (Recherchen Internet, eine Woche Prakitkum, Freunde) worauf ich mich einlasse.
jetzt mein großes (!) AAAAAABER :

Innerhalb von drei Tagen Praktikum lernt man natürlich nicht gleich alles kennen, hat man im Bekanntenkreis niemanden, der das beruflich macht vielleicht auch nicht gleich einen kompletten Überlickblick über alle anstehenden Aufgaben (ich hasse porree schneiden ^^ )
Lehrjahre sind natürlich keine Herrenjahre, darüber sollte man sich auch im Klaren sein, meine Rechte habe ich erst mit Beginn der Berufsschule erfahren und ich muss gestehen, ich bin entsetzt, wieviel doch falsch läuft, mir fehlt allerdings auch die Vergleichsmöglichkeit zu anderen Betrieben dieser Branche, das muss ich dazu sagen.

Zum Anderen habe ich vor Beginn der Ausbildung viel unternommen um mich über Wasser zu halten, nicht finanziell, aber ich wollt auch nicht auf gut Deutsch gesagt mitm Ar.... ZUhause sitzen ... ich hab hab aber während dieser Zeit auch viele kennen gelernt, auf die das was Du sagst völlig zutrifft.
Ich kann nicht sagen woran dies liegt (Erziehung?! )...in jungen Jahren denkt man vielleicht nicht so sehr über seine Zukunft nach und vertritt auch noch die Meinung dass einem alles auf rosa Wolken zugefolgen kommt und man sich nicht anstrengen muss um etwas zu erreichen...

ich habe vor Freude geheult als ich die Stelle bekommen habe, jetzt such ich mir heulend was anderes, aber nicht vor Freude.
Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß, auch wenn unangenehme Aufagebn dabei sind (die gibts aber in jedem Beruf) aber das Klima ist zum Ko.... und damit kann und will ich auch gar nicht klar kommen.
Ich würd sagen das ist alles zweierlei, eine Empfindungs - und Erziehungssache....
mich macht es immer traurig zu sehen, dass manche sich nicht auf den Hosenboden setzen, welche die aus u.a. ALG ll familien stammen und dieses meiner Meinung nach vorgelebt bekommen (dazu zähle ich auch, aber ich besitze den Ehrgeiz SO nicht enden zu wollen).
Auch wenn Du es als Faulheit empfindest, würde ich sagen, dass man dabei darüber nachdenken sollte, wie der soziale Hintergrund ist, aus dem die Azubis standen, denn so, wie die Eltern es vormachen, so werden meiner Meinung nach auch oft die Kinder, ich behaupte, man kann deshalb nicht in jedem Fall den Azubis die schuld dafür geben, ob verwöhnt oder verarmt, alles hinterlässt Spuren...
The cake is a lie ;)


peetie
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Do Aug 14, 2008 15:17
Tätigkeit: Hofa-Azubine
Wohnort: Bodensee

Beitragvon peetie » So Aug 31, 2008 11:37

Ich denke, dass sich viele einfach im Vorfeld kein richtiges Bild von der Gastro machen. Das ist nun mal kein 8-17:00 Job, wo man jedes Wochenende feiern gehen kann!!! Mich kotzt es jedesmal an, wenn die anderen Azubis hier über Ihre Arbeitszeiten mosern, das ist für mich total indiskutabel, das war mir doch schließlich klar, bevor ich angefangen habe!! Ich bin auch schon 23 und Ich habe mir lange überlegt, ob Ich das wirklich machen will, aber nachdem Ich mich dafür entschieden habe, leb Ich jetzt auch damit, basta! Was mich nur oft nervt, ist, dass Ich mir hier meinen Podex für den Laden aufreiße und so manch anderer denkt, er kommt damit durch, wenn er nur das nötigste macht, den Weg des geringsten Widerstands wählt und versucht, sich immer rauszumogeln. Aber Ich glaube auch, dass dieses level of commitment die Spreu vom Weizen trennt und dass diejenigen, die sich engagieren, auch weiter kommen als diejenigen, die sich immer nur nen Faulen machen, nie länger bleiben, nix für ihren Betrieb machen usw.
a radler is a nur a gstreckte limo

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Mo Sep 01, 2008 6:30

Ihr schreibt ja schon wieder Romane :D Wer soll das alles lesen... :P

Aber Ich glaube auch, dass dieses level of commitment die Spreu vom Weizen trennt und dass diejenigen, die sich engagieren, auch weiter kommen als diejenigen, die sich immer nur nen Faulen machen, nie länger bleiben, nix für ihren Betrieb machen usw.
Das unterschreibe ich zu 100%. In meinem Ausbildungs betrieb habe ich es auch gemerkt, dass Jahr für Jahr die Azubis fauler und unmotivierter wurden. Es scheint immer weiter Bergab zu gehen. Als ich im ersten lehrjahr war, da waren die aus dem 3. Lehrjahr alle wirklich gut und verlässlich. Als ich im 3. lehrjahr war und auf die Leute aus dem aktuellem 2. und 1. Lehrjahr geschaut habe, war davon wenig zu spühren. Ich meine gar nicht mal von der Erfahrung, sondern vom Einsatz und von der Reife.

Manchmal hab ich das Gefühl ich war der letzte vernünftige Azubi :D
Anyway, ich weiß aber auch, dass aus allen was geworden ist, die motiviert ihr Ding durchgezogen haben und das aus vielen anderen nicht viel geworden ist.

Egal was man erwartet, man bekommt was man verdient. Nur für die Motivierten ist es schwieriger geworden, da sich das Arbeitsklima schließlich auch verschlechtert, wenn man mit einem Haufen unmotivierter Kollegen arbeiten muss.
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

Benutzeravatar
Davos20
Maitre
Maitre
Beiträge: 855
Registriert: So Mai 28, 2006 16:48
Tätigkeit: Glücklicher Ex-Refa
Wohnort: Heidelberg, aber geboren in Freiburg
Alter: 37

Beitragvon Davos20 » Mo Sep 01, 2008 9:07

Manchmal hab ich das Gefühl ich war der letzte vernünftige Azubi :D

Man mags kaum glauben, aber so gings MIR auch ^^

Das war auch in den Betrieben nach meiner Lehrzeit nich anders... Meist so nach dem Motto:

Chef:"Welcher Azubi soll ihnen heute helfen?"
Ich:"Öhhhhmmmmm....nunja.....moment, ene mene miste, es krabbelt...."

Bayram
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mo Sep 01, 2008 18:20
Tätigkeit: Kellner
Wohnort: Berlin
Alter: 40

Beitragvon Bayram » Mo Sep 01, 2008 18:37

Frage: Gibt es noch normale und motivierte Azubis?

Ja, die gibt es. Und zwar sind die Azubis und Nicht-Azubis normal, lernwillig und motiviert, die andere Azubis als faul, unmotiviert, dumm, unnormal etc. bezeichnen.

Benutzeravatar
sammy
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 630
Registriert: Mi Sep 27, 2006 1:29
Tätigkeit: Ausgelernter Refa und Koch
Wohnort: Oberwesel am Rhein
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon sammy » Mo Sep 01, 2008 21:31

*lol*
♫♪♫♪ Die Hotelfachsuche :arrow: eine tolle Funktion die man auch benutzen kann! :wink: ♫♪♫♪ ♫♪

Ayla88
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 105
Registriert: Sa Mai 17, 2008 2:30
Tätigkeit: ♥HOTELFACHFRAU♥
Alter: 31

Beitragvon Ayla88 » Mi Sep 03, 2008 17:24

.
Zuletzt geändert von Ayla88 am Mi Okt 14, 2009 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ali Baba
Maitre
Maitre
Beiträge: 749
Registriert: Sa Jun 14, 2008 14:51
Tätigkeit: Ex-Hofa
Wohnort: Franken
Alter: 40

Beitragvon Ali Baba » Mi Sep 03, 2008 17:47

Sehr impulsiv, aber OK. Gefällt mir, aber denk immer dran...bitte nicht übertreiben :D

kleenJenny222
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Nov 10, 2007 22:58
Tätigkeit: Rezeptionistin
Wohnort: Bayern
Alter: 28

Beitragvon kleenJenny222 » Fr Sep 05, 2008 18:02

Also ich kann jetzt nur von mir reden und ich bin super motiviert :D
Arbeite zwar auch erst seit einem MOnat, allerdings ist Hotelfach schon lange mein absoluter Traumberuf!! Hab schon Praktikum in dem Betrieb gemacht in dem ich jetzt Arbeite und auch Probegearbeitet, ab da stand fest dass ich Hotelfachfrau werden will ... egal wie :D Und wurde dann sogar in dem Betrieb eingestellt, was mich sehr freute, da ich schon wusste wie das Arbeitsklima etc dort ist ;)
Allerdings kenne ich auch viele Azubis, die den Beruf nur machen weil er sich bei uns in der Gegend (Bäderdreieck: Bad Griesbach, Bad Füssing & Bad Birnbach) total anbietet & einfach nix anderes finden. Genau die kommen nicht mit dem Arbeitszeiten klar. Ich hab null Probleme damit, außerdem ist mein Freund auch Koch, so arbeiten wir beide am WE ;-)
Hat noch jemand einen Partner in der Gastro? Würd mich nur mal interessieren ob das so auf die Dauer klappt?

Naja ich komm vom Thema ab :D
Aber schreibt trotzdem mal so eure ERfahrungen ^^

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Haze » Fr Sep 05, 2008 18:33

Wir haben bereits einen Thread über Partner in der Gastro, ist sehr interessant zu lesen. :)

kleenJenny222
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Nov 10, 2007 22:58
Tätigkeit: Rezeptionistin
Wohnort: Bayern
Alter: 28

Beitragvon kleenJenny222 » Sa Sep 06, 2008 17:28

Wir haben bereits einen Thread über Partner in der Gastro, ist sehr interessant zu lesen. :)
Danke =)
Werd dann mal die Suchmaschine anschmeißen xD

lucullus
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 107
Registriert: Mo Sep 03, 2007 22:37
Tätigkeit: Azubi

Beitragvon lucullus » Mi Sep 17, 2008 19:48

Ich liebe meinen Job und diese Ausbildung.
Ich liebe es, wenn ich viel zu viel Arbeit habe und aufdrehen muss. Ich liebe es, souverän und ruhig vor meinem Gast zu stehen, obwohl es grade an alles Ecken brennt. Ich liebe es, wenn ich im vollen Laden meine nächsten 20 to-do´s im Kopf habe, die eigentlich am besten alle JETZT sofort erledigt werden müssen und dann kommt irgendwer mit irgendwas unerwartetem zwischen, wie mich nach meinem Namen zu fragen... ^^ Name? öhh.. ;) )
Wenn ich dieses geile Essen serviere und ganz stolz erzähle was denn nun hier serviert wird und die Gäste ganz angesteckt werden müssen von meinem yamyam-Strahlen, das ist toll.
Ich liebe es, wie die Köche sich freuen, wenn ich Fragen zu den Speisen habe, wenn ich ihnen, ohne daß sie was gesagt hätten, frische Teller bringe, weil ich gesehen habe, daß sie ausgehen, obwohl ich selber in der Scheiße bin. Und wie sie sich freuen, wenn ich ihnen sagen darf, daß Tisch so und so mit solchen und solchen Worten das Essen gelobt hat.
Echt, mir drücken die schweren Teller Schlieren in die Unterarme und ich grinse, als wäre es das Geilste.
Ich denke manchmal an Dinge, die vergessen sogar meine Vorgesetzten. Klar vergesse ich auch Dinge, an die ich noch lange nicht denke, aber ich freu mich immer, wenn ich drauf aufmerksam gemacht werde. Bin sehr perfektionistisch. Und das beste ist natürlich, daß nach all der Mühe, all dem Bock und dem Grinsen, die Chefs kommen und mich mit offenen Armen begrüßen und es mir mindestens genauso wiedergeben. Und die Gäste sich mit erfreuten Augen, Respekt und einem Händedruck mit den Worten "Sie haben uns einen besonders schönen Abend berscherrt, Frau ..., vielen Dank" verabschieden.

Und seitdem ich in der Gastro arbeite, kann ich wieder schlafen^^ juhu-
Überstunden, jaaa. Tz, das ist es mir wert. Viel Drecksarbeit, tz jaaa.. dafür darf ich auch Station machen. Und das darf wirklich nicht jeder bei uns.



Zurück zu „Hotelfachausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste