kleines oder großes Hotel? - Vorteile und Nachteile d. Ausbildung

für alle Fragen zur und während der Ausbildung

Moderatoren: Mone88, Rieussec, Haze

Caileen
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jun 11, 2011 13:45

Re: kleines oder großes Hotel? - Vorteile und Nachteile d. Ausbi

Beitragvon Caileen » Sa Jun 11, 2011 14:06

hey hey ^^

also ich lerne momentan in einem relativ kleinen hotel. 32 zimmer, zwei veranstaltungsräume, seeeeehr hoher anspruch. mit gourmetrestaurant un allem.

mal ganz davon abgesehen, das ich mit meiner ausbildung, dem team un den möglichkeiten hier ganz und gar nicht zufrieden bin, kommt es bei der frage nach großem oder kleinem betrieb auch darauf an, was man später machen möchte. wie hier im thread schon jemand gesagt hat: wenn man in einem kleinen hotel arbeitet, kann man davon ausgehen zu 90% im service eingesetzt zu werden, dafür (das finde ich) kann man in einem kleineren betrieb dementsprechend viel mehr spezialwissen anhufen. wenn hier wenig los ist, dann wird halt mal mit dem küchenchef oder dem restaurantleiter geredet un dann gibt es ne ausserplanmäßige "minischulung" über weine, eierspeisen, flambieren oder sonstwas (natürlich nich inner hauptsaison).

andererseits muss man auch wircklich gut mit allen auskommen, den man geht sich im relativ kleinem team doch sehr schnell auf die nerven wenn man tag für tag von morgens bis abends zusammenarbeitet.

und einmal mist gebaut heißt auch: das wird dir ewig vorgehalten.

um das mal zusammenzufassen: wer in nen kleinen betrieb geht, muss sich damit abfinden, dass es einfach keine schützende masse gibt in der man sich im notfall verstecken kann.


nkellerr92
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 19, 2011 23:36
Tätigkeit: Hotelfachfrau Azubi
Alter: 25

Re: kleines oder großes Hotel? - Vorteile und Nachteile d. Ausbi

Beitragvon nkellerr92 » Do Aug 04, 2011 5:47

Hallo allerseits :)

Ich mache auch in einem größeren Hotel meine Ausbildung und finde, dass man dadurch einfach mehr Zukunftsmöglichkeiten hat.
Wenn man angeben kann, in einem renomierten, bekannten Hotel seine Ausbildung gemacht zu haben, kommt es - glaube ich - besser an.

Jedoch will ich damit nicht sagen, dass die kleinen Hotels nicht gut sind.
Würde für mich aber nicht in Frage kommen. :)

Liebe Grüße :)

Ayla88
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 105
Registriert: Sa Mai 17, 2008 2:30
Tätigkeit: ♥HOTELFACHFRAU♥
Alter: 29

Re: kleines oder großes Hotel? - Vorteile und Nachteile d. Ausbi

Beitragvon Ayla88 » Fr Jan 27, 2012 19:59

Also ich würde jedem Raten: Lasst euch lieber 3 Jahre in einem Kettenhotel ausnutzen und lernt dabei etwas anstatt den ganzen Mist sich alleine einzuprügeln. Also ich rate es niemandem.

Bei mir war es so, dass ich alles aber auch wirklich alles alleine gemacht habe. Ich habe ausbildungsbegleitende Hilfen genommen, was mir auch sehr gut geholfen hat.
Ich wurde in der Berufsschule besser und habe auch meine Prüfung dank den abHs mit ner guten Note bestanden. Meine Ausbilderin konnte mir eh nicht viel weiterhelfen, weil sie selber eine ungelernte Kraft ist.

Also, echt so einen Azubi der den ganzen Mist alleine macht, hätt ich auch gern. Dann brauch ich ja nicht den Finger zu krümmen wenn die was will. :roll:

Ich frag mich ob mich denn überhaupt die großen Hotels zu einem Vorstellungsgespräch einladen werden, wenn ich mich bei denen am F/O bewerben sollte. Die werden bestimmt sagen: Nee, die kann mit dem Stress bei uns nicht mithalten. Oder auch die Mittelständigen Hotels. :evil:
°°Das Leben ist ein scheiß Spiel...aber die Grafik ist verdammt geil!!°°



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Hotelfachausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste