schlechte Azubileistungen!

für alle Fragen zur und während der Ausbildung

Moderatoren: Mone88, Rieussec, Haze

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

schlechte Azubileistungen!

Beitragvon Haze » Mi Okt 21, 2009 20:05

Hallo, liebe Kollega´s :D

Ich benötige dringend Rat..

Wir sind im Hotel 16 Azubis, 3 im dritten, der Rest im 1. und 2. Lehrjahr. Meine Kollegin, die damals mit mir angefangen hat machen uns derzeit sehr viele Gedanken.

Die Neuen und jetzt im 2. Lehrjahr kriegen nichts mehr auf die Reihe, sie haben kein Auge fürs Detail, machen was sie wollen, hauptsache es läuft irgendwie, Arbeitstempo ist ein Desaster. Abteilungsübergreifendes Arbeiten ist ein absolutes Fremdwort geworden. Das Geschäft ist nicht das Beste. Als meine Kollegin und ich angefangen haben, war das Abiturprüfung, im Gegenteil zu dem Kindergarten.
Wir haben alles Mögliche probiert.. lieb zureden, etwas beibringen, Hilfe anbieten, böse werden usw. Nichts hilft, mittlerweile werden wir nur noch belächelt. Schulungen, die gut gemacht sind und weiterhelfen, da wird unentschuldigt gefehlt, scheiß ja drauf. Das Problem ist, dass es auch auf meine Kollegin und mich zurückfällt.
Die Abteilungsleiter reden irrsinnig schlecht über die Azubis, sie kriegen ständig Ärger, aber es prallt nur noch ab. Sie jammern nur noch, aber Ratschläge interessieren niemanden mehr. Sie belächeln das nur noch, finden es lustig.
Und meine Kollegin ist echt absolut ruhig, würde nichtmal ne Fliege erschlagen, sondern eher sie einfangen und draußen rauslassen, aber heut hat sie eine Azubine ange"schrien".. wir sind langsam wirklich ratlos.


Was könnten wir tun? Habt ihr einen Ratschlag? Wir mögen unsere "Kleinen" wirklich, aber so gehts einfach nicht weiter. Habt ihr einen Aktionsvorschlag? Oder eine Idee? Irgendwas, womit wir sie motiveren können oder so.. können wir eine Aktion machen?

Hilfe.. bitte.. was können wir tun, so Sachen wie "redet Klartext" oder so, das würden wir schon noch tun, allerdings ist das Plan B :)

S.O.S. Plan A! :)


NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Re: schlechte Azubileistungen!

Beitragvon NoName*w* » Mi Okt 21, 2009 20:41

ich hab mich auch immer über andere azubis aufgeregt, weil die einfach zu dumm sind, ihre chance zu nutzen. die meinen, die bestandene probezeit iss deren freifahrtsschein zum scheiße bauen- kündigen geht ja so schnell eigentlich auch nicht.

meistens, so hab ich's kennengelernt, sind in einer gruppe von azubis so 3 "kinder" dabei, die die schule schwänzen, scheiße bauen, keinen bock haben und noch nie verantwortung tragen mussten, weil sie schließlich noch bei mutti wohnen und alles in den allerwertesten gesteckt bekommen. die anderen ziehen nur mit, eine form von gruppenzwang...

tja, wie wärs mal mit einem azubimeeting, wo klipp und klar auf die konsequenzen (abmahnung->kündigung) hingewiesen wird?
habt ihr eure azubis mal drauf angesprochen, warum die sich benehmen, wie in einem kindergarten?

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: schlechte Azubileistungen!

Beitragvon Haze » Mi Okt 21, 2009 20:51

Ich muss sagen, natürlich kann man es auf die harte Tour lösen und zu Vorgesetzen gehen. Aber uns beiden wäre es lieber, wenn man es auf eine gute Tour löst, die Leistungen zu verbessern und dass die Azubis zu ihrem guten Ruf zurückfinden, statt das es nur Ärger gibt.

Wir haben regelmäßig Azubi-Meetings, aber es macht sich keiner Gedanken, es interessiert niemanden so richtig. Ist mehr als dumm angesehen, weil man länger bleiben muss usw.

Wir würden es lieber so verpacken, denn Ärger im Team möchten wir auch nicht, dass wir die fiesen großen Azubis sind, die arrogant wären oder so :S

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Re: schlechte Azubileistungen!

Beitragvon NoName*w* » Mi Okt 21, 2009 21:15

hmm.. wie wärs damit..
seid ihr ein kettenhotel? wenn ja, kriegt ihr ja sicherlich auch vergünstigungen in anderen hotels eurer kette.
bietet den azubis doch an, dass jeder in diesem meeting einmal ein referat halten muss. dies wird dann bewertet. sowohl von den anderen azubis als auch vom ausbilder/o.ä. der "gewinner" bekommt ein gratiswochenende in einem hotel der kette seiner wahl.
okee, iss erpressung.. :mrgreen: aber vielleicht schnallen die mal, dass sie sich auch anstregend müssen und denen ja eigentlich keiner weh tun will..


Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: schlechte Azubileistungen!

Beitragvon Haze » Mi Okt 21, 2009 21:22

Wir hatten mal ein Projekt, da haben wir 12 Diamanten festgelegt wie zB abteilungsübergreifendes Arbeiten, Eye for Detail, usw. Das wurde dann von den Ausgelernten bewertet und dann wurde der Azubi des Quartals und des Jahres gekürt.
Allerdings haben die Ausgelernten einfach keine Zeit mehr dafür und deswegen wurde dies weggetan.

Ich muss aber sagen, dass mich damals das Projekt ends angespurnt hat. Das kennen aber nur die im 3. LJ und nicht die Jüngeren, weil es aufs Eis gelegt wurde.

HenningR
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Sa Okt 17, 2009 15:59
Wohnort: Lübeck

Re: schlechte Azubileistungen!

Beitragvon HenningR » Mi Okt 21, 2009 23:36

Hallo zusammen,
wenn ich auf die Jahre meiner Lehre zurückblicke habe ich auch das Gefühl das die Auszubildenden immer schlechter werden. Zumindest was die Mutivation angeht.
"Ich habe mein ABI und nach der Lehre gehe ich sowieso studieren u.s.w."
Ich stelle aber fest dass es nur wenige Azubis sind die miese Laune machen und andere anstecken.

Ich würde einen Abteilungsleiter des Vertrauns mit ins Boot holen. Dann ein paar spannende Trainnings ansetzen die Pflicht sind und in denen sich die Azubi vorher vorbereiten müssen.
Weinschulung mit Verkostung
Cocktailschulung
HACCP
Bestecke und Spezialgedecke
u.s.w.

Der Abteilungsleiter soll Euch dafür Rückendeckung geben.

Ihr braucht nen Raum und die Zeit.

Die Kunst ist es den Azubis die Freude am Beruf wieder zugeben.
Lasst sie eine Flasche Wein am Gast öffnen.


Vieleicht sind ja die Störenfriede bekannt und am kann diese zeitlich und von den Abteilungen trennen.

Ansonsten hilft es sicherlich wenn der Personalchef mit ins Azubimeeting kommt und einfach mal klar stellt wer wo steht.
Das ist nicht die Elegante Lösung aber als letzte möglich.

Gruß

Henning

HenningR
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Sa Okt 17, 2009 15:59
Wohnort: Lübeck

Re: schlechte Azubileistungen!

Beitragvon HenningR » Mi Okt 21, 2009 23:43

Ha noch was,
die Abteilungsleiter sind sauer auf Euch. OK das bin ich auch manchmal.
Letzt endlich sind doch aber genau diese für eine gut, spannende Ausbildung verantwortlich.
Die Abteilungsleiter sollten Euch anspornen und mutivieren auch mal das äusserste fordern und sich dann bedanken. Wenn ich Leistung über das Maß verlange dann muß ich auch was zurückgeben.
So ist das geben und nehmen.

Schön Gruß an AT die denken Azubis werden von alleine groß.

Gruß

Henning

Benutzeravatar
Ali Baba
Maitre
Maitre
Beiträge: 749
Registriert: Sa Jun 14, 2008 14:51
Tätigkeit: Ex-Hofa
Wohnort: Franken
Alter: 39

Re: schlechte Azubileistungen!

Beitragvon Ali Baba » Do Okt 22, 2009 10:33

Das mit der fortschreitenden Dummheit der Azubis hab ich in den letzten Jahren auch feststellen müssen. Scheint wohl an unserem Bildungssystem zu liegen.

Die einzige Möglichkeit die ich hier seh ist mit den betreffenden Azubis mal nen Kaffe zu trinken und ein Vier-Augen-Gespräch zu führen. Wenn das nicht hilt, seh ich keine andere Möglichkeit mehr als die Holzhammer-Methode. Dann müssen einige halt über die Klinge springen.
Der Glubb is a Debb!
Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

leosana
Maitre
Maitre
Beiträge: 214
Registriert: Do Jul 10, 2008 22:24
Tätigkeit: Hotelbetriebswirtin/stv. der Geschäftsführung
Alter: 37

Re: schlechte Azubileistungen!

Beitragvon leosana » Do Okt 22, 2009 13:07

Also, so wie du es beschreibst habt ihr ja schon viel versucht. von daher finde ich die Aussage von Henning deplaziert : man solle den azubis die Freude am Beruf wiederzugeben.

Hallo? Die haben den Beruf noch gar nicht erlernt und bereits keinen Bock mehr drauf. Ich würde die Unruhestifter konsequent ausschließen von Azubitreffen o.ä. und auch alle Beteiligten über die Gründe aufklären, so kann sich das Gruppengefühl der anderen wieder stärken (a la: wir sind die besseren) und die Störenfriede können sich wieder eingliedern wen sie die Alarmglocken beachten und wenn nicht würde ich alles versuchen die irgendwie rauszukriegen. ich weiß selber das ein Azubi fast nicht rauszubekommen ist, aber versuchen kann man es ja. Zur Not mit dem Psycho Spielchen nach dem Motto: Du weißt doch selber das dass nichts für dich ist. komm such dir lieber was besseres für dich.

Ich hätte da ehrlich gesagt wenig Mitleid, warum soll man da noch wer weiß was investieren wenn so ein paar Vollidioten das ganze Klima kaputt machen und auch noch Geld kosten. Das kann man besser in die Förderung der guten Azubis stecken.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Hotelfachausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste