Fernstudium Hotelbetriebswirt IST- Sinnvoll?

Abschlüsse, Voraussetzungen, Studiengänge und mehr ...

Moderator: Katzenoma

Speed
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: So Jul 04, 2004 8:07
Tätigkeit: Refa
Wohnort: L.E.
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Speed » Fr Jun 06, 2008 18:28

Also ich bin jetzt schonmal einen Schritt Weiter aber leider noch nicht am Ziel, ich werde meine Weiterblidung aufjedenfall bei der IST machen.

Jetzt bloß wieder so ne Zwickmülhlenfrage jetzt gibt es aufeinmal neben dem Hotelbetriebswirt auch den Gastronomiebetriebswirt, der ist aber wiederrum noch nicht staatlich zugelassen was mir kopfweh bereitet?

Ach wenn das alles nur so einfach wär. Ich finde schon das es zumindest staatlich zugelassen sein sollte was haltet Ihr davon??


Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » Do Jul 03, 2008 3:42

Ich wuerde an deiner Stelle das machen, was dich persoenlich am meisten weiterbringt. Wenn dich der Gastronomiebetriebswirth vom Lehrplan her eher anspricht und du meinst, dass dir das knowledge spaeter mehr bringt, wuerde ich da gar nicht gross drueber nachdenken.

Wenn du das nebenher durchziehst und einen guten Abschluss hinlegst, dann zaehlt das meiner Meinung nach mehr als "staatlich zugelassen".

Werde im Januar auch das Fernstudium zum Hotelbetriebswirth mit der IST machen. Endgueltig ueberzeugt war ich, als ich online Infomaterial angefordert habe und es vier Tage spaeter in meinem Briefkasten in den Staaten liegen hatte.

ventur@86
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 33
Registriert: Fr Mai 26, 2006 1:34
Tätigkeit: Hotelfachmann

Beitragvon ventur@86 » Mo Jul 07, 2008 23:15

ist denn nun schon jemand dabei den hotelbetriebswirt am IST zu machen???? wer kann davon etwas berichten wie es so ist?

ich stehe auch im moment an so einer stufe wo ich weiter kommen möchte und auch eine weiterbildung /am besten per Fernstudium da ich nen festen arbeitsplatz habe) anstrebe.

Gruß Ventur@86

Bondgirl
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 136
Registriert: Do Mär 09, 2006 18:10
Tätigkeit: Azubi Hofa & Studentin
Wohnort: München
Alter: 29
Kontaktdaten:

Beitragvon Bondgirl » Di Jul 29, 2008 17:30

Habe mich nun für Fernstudium an der Fernuni Hagen (Bachelor of Science, Wirtschaftswissenschaften) entschieden und eingeschrieben. 9 Semester als Teilzeitstudium. Kombiniert mit meiner Ausbildung sichere ich mir damit höchstwahrscheinlich schon die besten Karten und zeitlich wird es auch machbar sein, glaube ich. Man muss halt sehen dass man den Urlaub dann etwas mit der Klausurenzeit abstimmt, aber das sind nur 2 Stück/Semester.

Im Vergleich zu anderen Fernstudiengängen ist meine Wahl eh mit Abstand die günstigste: ca. 2000€ für den kompletten Studiengang!

Ich denke auch es ist gut sich mit dem allgemeinen Wirtschaftsstudium alle Türen offen zu halten und nicht nur auf die Hotellerie spezialisiert zu sein. Mit dem Master kann man das dann immer noch machen, ggf

Bin gespannt wie es wird - geht ja erst im Oktober los.

LG, Bondgirl
DAS ist 5 Sterne!!!


Benutzeravatar
LadyDC
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 105
Registriert: Mo Feb 21, 2005 16:29
Tätigkeit: Bankettkoordinatorin
Wohnort: Kassel
Alter: 33

Beitragvon LadyDC » Di Jul 29, 2008 21:16

Hallo ventur@86..

Ich mache seit Januar den Hotelbetriebswirt beim IST.. Was willst du wissen??

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 28

Beitragvon Kai » Fr Aug 08, 2008 20:32

Bondgirl hat geschrieben:Ich denke auch es ist gut sich mit dem allgemeinen Wirtschaftsstudium alle Türen offen zu halten und nicht nur auf die Hotellerie spezialisiert zu sein. Mit dem Master kann man das dann immer noch machen, ggf


Oder anders herum ;o)

Aber Berufserfahrung in der harten Hotellerie plus hotelbezogene Studiengänge halten auch die Türen für andere Branchen offen, siehe folgendes interessante Schema von der Hotelschool The Hague in Koop mit der Erasmus Uni Rotterdam:

http://www.masterhospitalitymanagement. ... statistics

fireblade7
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Fr Sep 12, 2008 17:26

Beitragvon fireblade7 » Fr Sep 12, 2008 17:32

Hallo zusammen,
endlich bin ich im Internet mal auf ein Thema gestoßen, welches sich mit dem Fernstudium zum Hotelbetriebswirt beschäfigt.
Ich bin zur Zeit Schichtführer am Empfang in einem 4 Sterne Hotel und strebe ebenfalls wie einige hier die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt an.
Für mich kamen drei Schulen in die engere Auswahl:

Die Hotelfachschule Pirna mit IHK abschluss. Bloß ist dieser Fernlehrgang sehr kosten intensiv und von meinem Heimatort ziemlich weit weg (Bonn-Dresden)

Da bleiben noch zwei ohne IHK abschluss...
IST und die Hotelakademie Koblenz (HMA)

Hat schonmal jemand erfahrungen sammeln können an der HMA? Denn die beiden Fernlehrgänge sind ja doch ziemlich ähnlich.

Vielleicht könnt ihr mir die Entscheidung ein wenig leichter machen.

Gruß Christian

Styler_84
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mo Okt 20, 2008 20:57

Beitragvon Styler_84 » Mo Mär 02, 2009 19:08

kennt hier hemand die srh riedlingen?
will nämlich unbedingt ein fernstuidum machen aber weis nicht was am besten ist.
Die SRH bzw das Bachelor studium mit schwerpunkt internationales hotel & Tourismus Management würde mcih schon sehr interessieren aber ich weis nicht wie viel es bringt und ob es nicht zu aufwändig ist.
Vielleicht hat ja hier jemand erfarhung damit bzw, kann mir sagen was er am besten findet.
Schon mal für die antworten!

lulu2206
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: So Mär 08, 2009 2:42
Tätigkeit: Hotelfachfrau

..bitte gebt mir infos...!!

Beitragvon lulu2206 » So Mär 08, 2009 2:50

Halllo zusammen,

ich bin in einem 4 Sterne Hotel an der Rezeption beschäftigt und interessiere mich auch dafür den Hotelbetriebswirt zu machen.
Allerdings weiß ich darüber nicht wirklich bescheid.
Ich bin erst 19 und habe letztes Jahr im Sommer meine Ausbildung beendet.Ist es da denn sinnvoll, jetzt schon meinen Hotelbetriebswirt zu machen?Kann ich den auch neben meiner Arbeit vollziehen?Oder muß ich dort dann wie zu schulzeiten anwesend sein?
Ist es wahr das IST von der IHK nicht anerkannt wird?Was würde es mir denn dann bringen?
...Bitte helft mir...
vlg Luisa

leosana
Maitre
Maitre
Beiträge: 214
Registriert: Do Jul 10, 2008 22:24
Tätigkeit: Hotelbetriebswirtin/stv. der Geschäftsführung
Alter: 35

Beitragvon leosana » So Mär 08, 2009 9:35

@lulu:
also, was es dir bringt und wie die anderen diesen Abschluß sehen und anerkennen ist in diesem Forum doch schon mehr als ausfürhlich diskutiert worden.
Lies dir doch einfach mal den ganzen Thread durch dann sind eigentlich alle deine Fragen beantwortet.
Und ob du das mit 19 Jahren direkt anfängst musst du selber entscheiden, bzw. dir die Aufnahmevorraussetzungen anschauen!!!

lulu2206
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: So Mär 08, 2009 2:42
Tätigkeit: Hotelfachfrau

...

Beitragvon lulu2206 » So Mär 08, 2009 23:08

danke für deine antwort...
ich habe mir hier sehr wohl alles durchgelesen, aber jeder schreibt hier nur das es nicht anerkannt wird, aber ich wollte von denen wissen die bei IST waren, wie es nun ist..ob sie sich damir schon woanders beworben haben und was die chefs so dazu sagen..das es nicht staatlich geprüft wird kann ich ja selbst auf der hp lesen, schon klar!

leosana
Maitre
Maitre
Beiträge: 214
Registriert: Do Jul 10, 2008 22:24
Tätigkeit: Hotelbetriebswirtin/stv. der Geschäftsführung
Alter: 35

Beitragvon leosana » Mo Mär 09, 2009 10:06

Also erstmalig wurde diese Weiterbildung des IST im Oktober 2007 angeboten, der Kurs dauert 18 Monate, wenn sich schon jemand beworben hat dann wahrscheinlich nur mit einem abgebrochenen Studium. Die machen ja erst nächsten Monat den Abschluß.

Was hälst du davon mal beim Arbeitsamt, IHK oder Personalabteilungen der großen Ketten anzurufen und dich da über die Anerkennung einer solchen Weiterbildung zu informieren. Die kennen sich aus und werden dir auch eine objektive Meinung dazu geben können.

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 28

Beitragvon Kai » So Mär 15, 2009 17:22

IST ist IST.

Spricht, wer z.B. den Hotelbetriebswirt macht, muss sich Hotelbetriebswirt (IST) nennen. Der IST-Abschluss ist (noch) nicht staatlich anerkannt - was nicht heißt, dass er nicht gleichwertig oder gar schlechter ist! Dieses Image kann man nicht allen "nicht anerkannten" Abschlüssen zusprechen.

leosana
Maitre
Maitre
Beiträge: 214
Registriert: Do Jul 10, 2008 22:24
Tätigkeit: Hotelbetriebswirtin/stv. der Geschäftsführung
Alter: 35

Beitragvon leosana » So Mär 15, 2009 17:34

Und: Es gibt das IST nun schon 20 Jahre, die meisten Weiterbildungen haben sogar diese Fördernummer fürs Arbeitsamt, so verkehrt kann das ja dann nicht sein!!!

ykalas
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Sa Mai 16, 2009 12:37

Brauche dringend Hilfe !!!!!

Beitragvon ykalas » Sa Mai 16, 2009 12:43

Hallo Tobi,

ich habe auch bei IST Hotelbetriebswirtin angefangen für Juli 2009 und benötige dringend Hilfe von Dir. Ist es möglich gegen Bezahlung, dass Du mir deine Klausurergebnisse und Prüfungen zukommen lässt?

Bitte bitte bitteeeee....


Wäre für jede Hilfe dankbar.


Du kannst mich unter 01577-3145449 erreichen oder per Email ykalas@hotmail.com


Gruss, Yildiz





tobli hat geschrieben:Guten Abend liebe Leute,

das Thema ist zwar schon ein bissel eingeschlafen, aber ich berichte dennoch mal kurz, dass ich mich neben der Ausbildung für den Studiengang Hotelbetriebswirt am IST entschieden habe und nun schon 3 Monate fleißig lerne.

(Daher auch meine geringe Anwesenheit in diesem Forum, sorry ... :oops: )

Da ich aber ja weiß, dass Erfahrungsberichte gern gesehen und sehr hilfreich sind, berichte ich mal ...

Vorweg zu meinen Beweggründen:
Gesucht habe ich schon lange eine Weiterbildung während der Ausbildung, da meiner Meinung nach auch in der Hotellerie ein Stück weit das Prinzip "Vorsprung durch Wissen" herrscht. Da manche evtl. auch lukrativere Angebote mir leider aufgrungd des fehlenden Abiturs verborgen blieben, hab ich mich also für den Hotelbetriebswirt am IST entschieden. Ich war anfangs ebenfalls sehr skeptisch und hatte die gleichen Bedenken wie sie weiter oben im Thread beschrieben wurden. Die fehlende IHK Anerkennung war mir jedoch erlich gesagt erstmal der größte Dorn im Auge. Dennoch denke, ich mache den Schein schließlich schon während der Ausbildung (lustigerweise überings auch einen AEVO) und somit wesentlich früher als alle anderen es kann mir im Prinzip nicht schaden. Nach ausgiebigem Studium der Lehrinhalte (auch im Vergleich zu anerkannten HOFA in Deutschland) habe ich mich dann dafür entschieden. Die Lehr inhalte sind nahezu gleich und somit hoffe ich auf einen weiteren Vorteil, wenn ich später einen BA und / oder Master im Ausland machen möchte. Evtl. kann ich ja sogar so die Studienzeit so verkürzen, wer weiß? Da ich glücklicher Weise in der Lage bin die Studiengebühren relativ schmerzfrei aufzubringen, blieb mir also gar keine andere Wahl. Ich mein schaden kann das ganze nicht!

Soviel zu meinen Beweggründen ...

Ich freue mich natürlich auf Eure Meinung zu meinem eingeschlagenem Weg und berichte Euch selbstverständlich gerne, falls Ihr Fragen habt ...

Gruß Tobi



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Hotelfachschule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste