anschreiben????? hilfe!

für und über Hotelkaufleute und ihre Ausbildung

Moderator: Buffy

KoalaTinchen
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 22, 2008 7:27
Tätigkeit: ehemalige schuelerin
Wohnort: heidelberg

anschreiben????? hilfe!

Beitragvon KoalaTinchen » Di Apr 22, 2008 7:33

hallo!
bruach wirklich eure hilfe!!!!!!!
ich bin zur zeit auf aubsildungssuche und muss jetzt ein anschreiben schreiben. leider bin ich eine absolute niete drin und hab echt gar keine ahnung wie ich des angehen soll.
ich hab letztes jahr mein abi gemacht und bin zur zeit in australien. wenn ihr mir vielleicht helfen koenntet und ein muster anschreiben fuer eine ausbildung als hotelkauffrau mir reinstellen koennet waer super nett.
vielen dank im voraus.
lg, tina


Benutzeravatar
sakura
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 908
Registriert: Sa Mär 08, 2003 14:21
Tätigkeit: HoFa / Tourismusbetriebswirtin / Resa-Tante
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36

Beitragvon sakura » Di Apr 22, 2008 10:37

Oder ein anderer toller Vorschlag:
Du stellst Deinen Entwurf hier rein und wir geben Anregungen dazu.

LG
sakura
Moe: "Damit kannst du einen Ochsen in 40 Sekunden blitzfrittieren."
Homer: "In 40 Sekunden?! Ich will ihn JETZT!"

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Haze » Di Apr 22, 2008 22:39

Du hast Abitur und kannst kein Anschreiben verfassen? Und schau doch mal im Internet, das ist wirklich nicht schwer, finde ich. Du kannst ja auch mal deine Eltern oder Freunde fragen, die helfen sicherlich. Aber vorschreiben wird dir hier keiner was, aber wenn du eins vorverfasst, können wir gerne Empfehlungen schreiben :)

KoalaTinchen
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 22, 2008 7:27
Tätigkeit: ehemalige schuelerin
Wohnort: heidelberg

Beitragvon KoalaTinchen » Mi Apr 23, 2008 6:09

hallo!
also, ich habe mich jetzt mal an einem anschreiben versucht. bin wirklich um jede verbesserung oder zusaetzliche tipps dankbar.


Sehr geehrte xxxxx,

in Bezug auf die Anzeige der Bundesagentur für Arbeit vom xxxxxxx möchte ich ihnen hiermit meine schriftlichen Bewerbungsunterlagen für die Ausbildung als Hotelkauffrau zukommen lassen.

Meine schulische Ausbildung habe ich am 30.06.2007 mit dem Abitur beendet. Seit Oktober 2007 bin ich in Australien und werde am 1. August wieder in Deutschland sein. Meine Absichten hierher zu kommen waren meine Englischkenntnisse zu erweitern als auch das Land und die Menschen kennen lernen.

Für die Ausbildung als Hotelkauffrau habe ich mich nach meinem 1 woechigen Praktikum in einem Hotel entschieden. Zusaetlich habe ich mich sehr genau ueber den Beruf informiert. Besonders der Kontakt zu den Kunden und die abwechslungsreichen Arbeitsfelder machen diesen Beruf für mich so interessant.

Von der Ausbildung verspreche ich mir, die Durchführung, Planung und Organisation des Hotelgewerbes zu erlernen.
Sie können von mir ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität und Eigeninitiative erwarten.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit ihnen.


lucullus
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 107
Registriert: Mo Sep 03, 2007 22:37
Tätigkeit: Azubi

Beitragvon lucullus » Do Apr 24, 2008 21:40

Hallo,
ist doch gar nicht so übel!
Aber passe etwas auf die Rechtschreibung auf, da sind ein paar kleine Fehler.
"Ihnen" groß schreiben.
..., als auch das Land und die Menschen kennen zu lernen.
.. habe ich mich nach meinem einwöchigen Paktikum... in welchen Hotel?
..Zusätzlich..
.. Besonders der Kontakt zu den _Gästen_ (nicht Kunden)

Generell sollte man sich in einer Bewerbung auch auf das Haus beziehen, in dem man sich bewirbt, warum man sich grade in dem Haus bewirbt.
Zwar bist du wohl auf Grund der Anzeige auf das Hotel gekommen, aber je nachdem ob es ein Sternehaus ist, ein Grandhotel, ein Stadthotel, ein Landhaus etc. kannst du Bezug nehmen. "An Ihrem Hause gefällt mir, interessiert mich, .."Der gehobene Anspruch Ihres Hotels bietet mir die Chance einer erstklassigen Ausbildung.." "In dem familiärem Charme ihres Hotels gefällt der persönliche Umgang mit dem Gast.." (zb. bei kleinen ländlichen Hotels und was auch immer, sind nur so ein paar Anregungen.


Und schickst du noch dein Abiturzeugnis mit, oder ein vielleicht ein Englischzertifikat, wenn du in Australien auf einer Schule warst? Hast du vielleicht von dem Hotel eine kleine Beurteilung bekommen?
Dann erwähne das zum Schluß mit einem Satz wie .."Anbei liegt eine Kopie meines Abiturzeugnisses, usw..." Achja und der Lebenslauf? Auch wenn er kurz ist, aber zumindest wäre es wohl auch gut zu wissen wie alt du beispielsweise bist. Ob das nötig ist, bin ich mir unsicher, aber vielleicht kann ein Anderer dazu etwas sagen.

viel Glück,
sicher wird hier noch Jemand mit Ratschlägen helfen.

Und schicke ein Foto mit. Das Schreiben sollte auch einen entsprechenden Rahmen haben, also deinen Kontakt und daneben das Foto, oberhalb des Anschreibens. Dazu gibt es einige Vorlagen im Netz zu sehen.

Benutzeravatar
sakura
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 908
Registriert: Sa Mär 08, 2003 14:21
Tätigkeit: HoFa / Tourismusbetriebswirtin / Resa-Tante
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36

Beitragvon sakura » Fr Apr 25, 2008 12:01

Und schicke ein Foto mit. Das Schreiben sollte auch einen entsprechenden Rahmen haben, also deinen Kontakt und daneben das Foto, oberhalb des Anschreibens. Dazu gibt es einige Vorlagen im Netz zu sehen.
Das Foto gehört zum Lebenslauf, der unbedingt mitgeschickt werden muss, ebenso wie evt. Praktikums- und Arbeitszeugnisse sowieso Zertifikate (wie Lucullus ja schon sagte).
Moe: "Damit kannst du einen Ochsen in 40 Sekunden blitzfrittieren."
Homer: "In 40 Sekunden?! Ich will ihn JETZT!"

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Haze » So Apr 27, 2008 15:42

Zu einer Bewerbung gehört immer ein Anschreiben, Lebenslauf mit einem guten Lichtbild und Abschlusszeugnis, sowie sonstige Zertifikate, die dir in der Bewerbung helfen können, das ist absoluter Standard!

KoalaTinchen
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 22, 2008 7:27
Tätigkeit: ehemalige schuelerin
Wohnort: heidelberg

Beitragvon KoalaTinchen » Mo Apr 28, 2008 7:12

ja. lebenslauf und das alles wird schon noch dazu gelegt.
ansonsten bedank ich mich erstmal fuer die hilfe. damit kann ich echt was anfangen. vielen dank.

Till
Maitre
Maitre
Beiträge: 441
Registriert: Mi Feb 08, 2006 13:47
Tätigkeit: Mädchen für alles
Wohnort: Ba Wü
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Till » Di Mai 06, 2008 21:58

Ich schieb, wenn auch spät noch was hinterher:

Der Betrieb will vorallem Antworten auf:
Wer schreibt mir da?
Warum will die zu mir?
Was kann sie?
Warum soll ich sie einstellen?

Gilt eigentlich für alle Anschreiben...

Wichtig: Das Anschreiben ist kein Lebenslauf! Es ist "nur" das Deckblatt, also praktisch deine Visitenkarte.
Wenn Ihr die Seite nur halbvoll habt (Trotz großem Adresskopf usw: nehmt Arial - das ist etwas größer als Times New Roman und setzt den Zeilenabstand auf 1,3 - sieht auch besser aus...)
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

KoalaTinchen
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 22, 2008 7:27
Tätigkeit: ehemalige schuelerin
Wohnort: heidelberg

Beitragvon KoalaTinchen » Mo Sep 01, 2008 14:47

ich hab jetzt mal vor längerem hier mein anschreiben reingestellt und hab des jetzt aber nochmal alles überarbeitet. wäre nett wenn ihr mir nochmal eure meinung dazu sagen könntet. ich glaub nämlich, dass des etwa szu voll gepackt ist.
lg



Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Hotelkauffrau


Sehr geehrte Frau Liebstückel,

bezugnehmend auf die Anzeige der Bundesagentur für Arbeit vom xxxxxxx möchte ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz als Hotelkauffrau bewerben und darf Ihnen meine schriftlichen Bewerbungsunterlagen zukommen lassen.
Meine schulische Ausbildung habe ich am 30.06.2007 mit dem Abitur beendet.
Bereits während der Schulzeit hat mich der Kontakt und Umgang mit Menschen
interessiert, so dass ich bereits ein Schulpraktikum im NH Hotel in Heidelberg absolviert habe.
Ebenso habe ich in den Ferien als Servicemitarbeiterin bei der GVO-Personalservice GmbH im Cateringbereich gearbeitet.
Von September 2007 bis September 2008 absolvierte ich über den Veranstalter Travel Works einen Auslandsaufenthalt in Australien zur Verbesserung meiner Sprachkenntnisse und kennen lernen anderer Kulturen.
In dieser Zeit habe ich unter anderem auch in einem Hotelbetrieb in Darwin gearbeitet.
Zusätzlich habe ich mich sehr genau über den Beruf informiert. Besonders der Kontakt zu den Gästen und die abwechslungsreichen Arbeitsfelder auch im kaufmännischen Bereich machen diesen Beruf für mich so interessant.
Von der Ausbildung verspreche ich mir, die Durchführung, Planung und Organisation des Hotelgewerbes zu erlernen.
Sie können von mir ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität und Eigeninitiative erwarten.
Als Anlage füge ich eine Kopie meines Abiturzeugnisses, Schulpraktika, einen Kurzlebenslauf, so wie eine Beurteilung vom NH Hotel bei.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit ihnen.
Zuletzt geändert von KoalaTinchen am Do Mär 24, 2011 11:57, insgesamt 1-mal geändert.

Bondgirl
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 136
Registriert: Do Mär 09, 2006 18:10
Tätigkeit: Azubi Hofa & Studentin
Wohnort: München
Alter: 31
Kontaktdaten:

Beitragvon Bondgirl » Mo Sep 01, 2008 16:18

Hallo!

Also, erster Eindruck: viel zu viel Infos einfach aneinander gehängt. Natürlich sollte das alles irgendwie rein, aber etwas eleganter formuliert.
Z.B. "Da mir mein Schulpraktikum im ... und die dort ausgeführte Arbeit im Servicebereich (??) viel Freude bereitet hat, konnte ich bei der folgenden Nebentätigkeit bei GVO noch mehr Serviceerfahrung bei Cateringveranstaltungen sammeln"...
Naja jetzt mal sehr schnell zusammengeschrieben, aber ich hoffe du weißt was ich mein - versuch es inhaltlich zu verbinden, dass es flüssig und schlüssig klingt.

Alles unten drunter, was du erwartest und dass du dich informiert hast würde ich auch etwas schöner schreiben; das klingt sehr abgeschrieben und abgegriffen.

Verkauf dich einfach besser - ich mein, du hast von deiner Erfahrung her viel zu bieten!!! Fachlich bist du auf alle Fälle weit oben unter anderen Bewerbungen. Mach was draus ;-)!

LG Bondgirl
DAS ist 5 Sterne!!!

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Beitragvon NoName*w* » Mo Sep 01, 2008 21:47

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Hotelkauffrau

rechtsbündig ort mit datum
Sehr geehrte Frau Liebstückel,

bezugnehmend auf Ihre Anzeige bei der Bundesagentur für Arbeit vom xxxxxxx möchte ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zur Hotelkauffrau bewerben und darf (eine "erlaubnis" hast du von denen nicht, also kein "darf"!) Ihnen meine schriftlichen Bewerbungsunterlagen zukommen lassen. (besser: ... und sende Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen zu)
Meine schulische Ausbildung (würde ich eher "schullaufbahn" nennen, unter "schulische ausbildung" kann man sonst was anderes als ein abi verstehen) habe ich am 30.06.2007 mit dem Abitur beendet.
Bereits während der Schulzeit hat mich der Kontakt und Umgang mit Menschen
interessiert, so dass ich bereits ein Schulpraktikum im NH Hotel in Heidelberg absolviert habe. (geh da näher drauf ein, was hast du gelernt? was durftest du alles machen?)
Ebenso habe ich in den Ferien als Servicemitarbeiterin bei der GVO-Personalservice GmbH im Cateringbereich gearbeitet. (auch hier, was hast du gemacht? getränkeservice, erfahrung neim buffet oder menü usw)
Von September 2007 bis September 2008 absolvierte ich über den Veranstalter Travel Works einen Auslandsaufenthalt in Australien zur Verbesserung meiner Sprachkenntnisse und kennen lernen anderer Kulturen.
In dieser Zeit habe ich unter anderem auch in einem Hotelbetrieb in Darwin gearbeitet. (hier wieder das selbe, was hast du gemacht? sag zb, dass du dort deine ganzen bisherigen erfahrungen einbringen konntest und dazugelernt hast)
Zusätzlich habe ich mich sehr genau über den Beruf informiert. (wo? internet? freunde/bekannte?) Besonders der Kontakt zu den Gästen und die abwechslungsreichen Arbeitsfelder auch im kaufmännischen Bereich machen diesen Beruf für mich so interessant.
Von der Ausbildung verspreche (besser: erhoffe) ich mir, die Durchführung, Planung und Organisation des Hotelgewerbes zu erlernen.
Sie können von mir ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität und Eigeninitiative erwarten.
Als Anlage füge ich eine Kopie meines Abiturzeugnisses, Schulpraktika, einen Kurzlebenslauf, so wie eine Beurteilung vom NH Hotel bei. (würde ich komplett rausnehmen, es reicht vollkommen, wenn du das bei den anlagen erwähnst)
Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit ihnen ("ihnen" groß).
was mir fehlt sind softkills. motivation, flexibilität und eigeninitiative ist alles was du zu bieten hast?

merowinger
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Di Sep 02, 2008 16:38
Tätigkeit: Azubi HoKa
Wohnort: Bad Neuenahr
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon merowinger » Di Sep 02, 2008 17:20

Vielleicht schreibst du noch rein wann du deine Ausbildung beginnen willst, schließlich muss dein hoffentlich neuer Arbeitgeber ja wissen ob für den von dir gewünschten Termin überhaupt Ausbildungsplätze zu vergeben sind.

Vielleicht wurden in der Anzeige mehrere Einstellungstermine angeboten??

Ansonsten hat aber NoName alles korrigiert.

In diesem Sinne, viel Erfolg!!!! :super:

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Haze » Mi Sep 03, 2008 20:44

Ich stimme in allen Fällen NoName zu und bitte *grins* Die Hotelkette heißt NH Hoteles Heidelberg ;) Es ist eine spanische Hotelkette :)

mayflower
HF-Anwältin
HF-Anwältin
Beiträge: 783
Registriert: Sa Sep 23, 2006 11:29
Tätigkeit: Studentin
Wohnort: Heidelberg
Alter: 32

Beitragvon mayflower » Fr Sep 05, 2008 18:29

NH HD? Wow. Wenn mans da geschafft hat und immer noch Interesse an dem Beruf hat. Respekt. ;D
Angehende Staranwältin, die kurzzeitig der Gastronomie verfallen, aber inzwischen wieder geheilt ist...



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Hotelkauffrau / Hotelkaufmann“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste