Neue Möglichkeiten

Karriere, Gehalt, Positionen - wie geht es weiter?

Moderatoren: Haze, Katzenoma, Buffy

Jessy1987
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: So Sep 14, 2008 20:11
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 32

Neue Möglichkeiten

Beitragvon Jessy1987 » So Sep 14, 2008 20:17

Hallöchen,
also ich habe meine Ausbildung dieses Jahr mit Auszeichnug von der IHK bestanden.
Doch nun habe ich ein Problem: Ich arbeite seitdem an der Rezi, was mir auch eigenlich sehr viel spass macht, dennnoch ist mit der Kundenkontakt zu wenig. Hört sich bestimmt blöd an aber ich hätte gern gewusst was ich noch für Möglichkeiten hätte?
Mein Prüfer war in meinem Verkaufsgespräch ganz begeistert von meiner Art und meiner Fähigkeit das Hotel zu repräsentieren, aber leider weiß ich nicht was ich mir dieser Aussage anfangen kann.
Hoffe ihr könnt mir ein bissel weiterhelfen!
Vielen Dank schonmal 8)


Benutzeravatar
Schneepunzel
Maitre
Maitre
Beiträge: 237
Registriert: Fr Feb 16, 2007 0:07
Tätigkeit: Commis de Rang
Wohnort: FFM
Alter: 30
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneepunzel » So Sep 14, 2008 21:39

Ja wie wäre es denn in die Richtung Sales wenn du verkaufen kannst dann schau dich da dochmal um
"Was ein wirkliches Grand Hotel ist, habe ich erst wieder in Frankfurt gesehen, im Frankfurter Hof. Da weiß man doch, wofür man zahlt, und tut's mit einer Art Freudigkeit."
- Thomas Mann

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Mo Sep 15, 2008 13:29

Im Grunde kannst in jeder Abteilung im Hotel anfangen, in der du auch in der Ausbildung warst und wo du Spaß an der Arbeit hattest( jetzt mal von der Küche abgesehen).

Sorry, aber wieviel mehr Kundenkontakt als an der Reze willst du denn haben? Wenn du net grad ne Stelle hast, die sich eher aufs Back Office bezieht, dann hast du doch eigentlich jeden Tag Kontakt zu etlichen Gästen, oder?
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

Jessy1987
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: So Sep 14, 2008 20:11
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 32

Beitragvon Jessy1987 » Mo Sep 15, 2008 16:11

vielen Dank schon mal für die Tipps.
Bei Sales weiß ich halt nicht, bin noch ziemlich jung und mein Englisch ist auch nicht das beste.
Wisst ihr vielleicht wo ich es verbessern könnte?
lg Grüße


Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Mo Sep 15, 2008 17:09

Habt ihr nicht viele Gäste aus dem Ausland?Eigentlich muss man ja an der Reze recht häufig Englisch sprechen. Da ist meiner Meinung nach Learning by doing das Beste. Hotelspezifische Begriffe kannst du dir natürlich auch einfach mal wenn Zeit ist ausm Internet-Wörterbuch raussuchen und lernen.

Generell sind natürlich auch Sprachkurse (z.B. VHS) möglich, aber kann zur Qualität der Kurse nicht viel sagen. Hab da noch keine Erfahrungen gemacht.

Oder du gehst mal für ne Saison ins englisch sprachige Ausland :)
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

Jessy1987
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: So Sep 14, 2008 20:11
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 32

Beitragvon Jessy1987 » Mo Sep 15, 2008 19:54

also, klar hat man am Empfang Gästekontakt, aber viel mehr als Check-In bzw Check Out ist ja meistens nicht.
Wie gesagt ich hätte gern mehr Kontakt und ein bissel geregeltere Arbeitszeiten :D

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Mo Sep 15, 2008 20:39

Da muss ich jetzt aber passen.

Mir fällt keine Abteilung ein, in der man mehr Gästekontakt als an der Reze hat und dann auch noch "geregelte" Arbeitszeiten.

In der Resa hast zwar die Arbeitszeiten, aber der Kontakt ist zu 99% telefonisch.
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

Benutzeravatar
ShocK
Moderator
Moderator
Beiträge: 970
Registriert: Sa Mai 13, 2006 11:38
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Hamburg
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon ShocK » Mi Sep 17, 2008 20:56

Mein Tipp, wenn du an der Rezi bleiben willst: Versuche ein 4 Sterne Hotel oder generell ein Hotel, das ohne Concierge auskommt. Dann hast du ein viel breiteres Aufgabenspektrum und kannst auch Gästen beratend zur Seite stehen.
- To achieve great things, you must first dream great dreams -

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Haze » Mo Sep 22, 2008 18:24

Wie siehts mitm Bankettbüro aus? Da hast du Kontakt zu Tagungsleitern, die du im Hotel unterbringst, wobei das jetzt einen eingeschränkten Kreis an Gästen eingrenzt.

Oder du gehst in Service, da hast genug Gästekontakt und man verbessert in einem internationalen Hotel sehr schnell dein Englisch, so ging es mir beispielsweise :)

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Di Sep 23, 2008 6:48

Aber im Service hast halt wiederum keine "geregelten" Arbeitszeiten, die Jessi gern möchte.

Anmerkung: Ich versteh gar net, was die Leute immer gegen die Arbeitszeiten im Hotel haben. Ich hab an der Reze meistens eine Woche Früh- und eine Woche Spätdienst. So kann ich in der einen Woche schön ausschlafen und hab in der anderen Woche statt dessen den Abend frei.
Und was die Arbeit am Wochenende angeht: Was kann man denn schon großartig machen, wenn man sonntags frei hat? Unter der Woche hingegen haben alle Geschäfte auf, man kann ggf. zum Arzt oder auf irgendwelche Ämter gehen...
Ich hab die Arbeitszeiten eigentlich nie als Manko empfunden. Klar, es kam schon das eine oder andere Mal vor, dass ich auf irgend einen Geburtstag o.Ä. net gehen konnte, weil ich arbeiten musste. Aber für mich überwiegen ganz klar die Vorteile!
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

Jessy1987
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: So Sep 14, 2008 20:11
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 32

Beitragvon Jessy1987 » Di Okt 07, 2008 21:24

Vielen Dank für eure tollen Antworten!
Aber schlauer bin ich leider noch nicht

:(

Bankettassistentin wäre auch etwas für mich....
Schwierig Schwierig.
Also Service ist leider so gar nicht mein ding

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Mi Okt 08, 2008 5:44

Gibt es in Deutschland Hotels mit Club/Executive Floors/Lounges?

Weil mehr Gaeste Kontakt geht wirklich nicht, Meeting Room, Lounge/Fruehstueck, Cocktail Happy Hour und Rezeption alles an einem Platz. Da bist du von Anfang bis Ende fuer die Gaeste verantwortlich, intensiver gehts kaum. Arbeitszeiten sind relativ geregelt :D
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

Jessy1987
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: So Sep 14, 2008 20:11
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 32

Beitragvon Jessy1987 » Mi Okt 08, 2008 7:12

Oh das hört sich aber sehr gut an.
Hast du da mal eine Homepage oder kannst du mehr davon erzählen?
Wie sieht der "Alltag" da so aus und wie sind die geregelten Arbeitszeiten?

Benutzeravatar
Patrick333
Maitre
Maitre
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 18, 2006 13:10
Tätigkeit: Ass. Quality Manager
Wohnort: Dubai
Alter: 37

Beitragvon Patrick333 » Mi Okt 08, 2008 7:49

Andy, du erzaehlst hier wieder nen Schmarn!

Geregelte Arbeitszeiten, also echt! :roll: :lol:
Das einzigste was an meinen Arbeitszeiten in der Lounge geregelt ist, ist die Tatsache, dass ich entweder um 8:00, 9:00, 10:00 oder 12:00 Uhr anfange, und mindestens 11-12 Stunden auf Arbeit bin! Aber die freien Tage wechseln und ich hab auch nicht eine Woche durchgehend eine Schicht. Diesen Woche z.B. 1x 9:00 Uhr, 1x 10:00 Uhr und 3x 12:00 Uhr inkl. Duty Manager shift!

Du bist ja lustig! :wink:
Disclaimer: Alle meine posts enthalten meine eigene Meinung und representieren nicht zwingend die Standpunkte oder Meinungen von Hotel.

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Mi Okt 08, 2008 16:22

Arbeitszeiten sind relativ geregelt :D
Ich hab mich wohl ungünstig ausgedrückt. Relativ ist relativ.

- Man hat jede Woche 0 bis 2 Tage frei
- Arbeitet jeden Tag 8 bis 16 Stunden

Ich hatte heute zum Beispiel einen lustigen Tag von 6 bis 19 Uhr :P Meine Arbeitszeiten kennst du doch aus meinem Thread, von daher dachte ich du weißt wie ich das meine. Außerdem weiß ich nicht wie es in Deutschen Lounges (wenn es sie gibt abläuft) sicher als Manager haste du nicht so sehr geregelte Arbeitszeiten wie ein normaler Angestellter...

Ich wollte jetzt hier keinem Hoffnung machen auf eine 40 Stunden Woche mit WE frei jeden Tag von 9 bis 17 Uhr und den ganzen Tag die Füße hochlegen. Wo sind denn unsere Leute aus den 5*+ Hotels in Deutschland die mir sagen können ob es solche Lounges überhaupt gibt :) bzw wie es da abläuft?


edith sagt: Trotzdem ist es ein pfantastischer Job der viele Dinge vereinigt und bisher hatte ich in noch keiner anderen Abteilung so intensiven Gastkontakt.
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „nach der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste