Storys oder die Wahrheit bei Überbuchung

Alles für, über und von Mitarbeitern des Nachtdienstes (an der Rezeption)

Moderator: ShocK

IceSky
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 195
Registriert: Do Aug 10, 2006 5:30
Alter: 39
Kontaktdaten:

Storys oder die Wahrheit bei Überbuchung

Beitragvon IceSky » Do Nov 09, 2006 3:04

Was erzählt ihr den Gästen die zwar eine garantierte REservierung haben, aber "leider" nicht hier bleiben können?

Die Wahrheit?

oder

Eine herzzerreissende Story einer kleine braunen Katze die gerade einen Wurf hatte und sich mit ihren 6 kleinen süßen Baby-Kätzchen in einem Zimmer einquartiert hat und man sie nicht stören darf??

*g*
chuck norris hatte nur einmal ein problem..mit einem dinosaurier und das ende kennen wir alle..

wer einen Fehelr findet, der darf ihn behalten


Benutzeravatar
Sophie
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 77
Registriert: So Jan 01, 2006 20:12
Tätigkeit: Empfangsleitung
Wohnort: München
Alter: 36

Beitragvon Sophie » Do Nov 09, 2006 9:04

Ich erzähl meistens, daß wir eine ausländische Familie zu Gast haben und einer der Familie jetzt krank geworden ist und sie deshalb noch nicht abreisen können.
Ist zwar jetzt nicht sooo einfallsreich, aber es klappt fast immer, daß die anderen Gäste nicht all zu sauer sind.
Ach ja und wenn das nichts hilft, wird der treue Dackel Blick aufgesetzt

Annett
Maitre
Maitre
Beiträge: 221
Registriert: Sa Aug 13, 2005 15:35
Tätigkeit: Auszubildene Hotelfachfrau
Alter: 35

Beitragvon Annett » Do Nov 09, 2006 17:31

Gäste mit einer garantierten Buchung übernachten auch bei uns.
Aber die Ausrede mit der Familie find ich echt super!!
LIEBE GRÜSSE !!!

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Fr Nov 10, 2006 14:48

Stimmt, viele sind sich nicht über die rechtliche Situation einer "garantierten" Buchung und ihrer Anreisezeiten im Klaren. Von daher hat man meist das Recht auf Hotelseite und so hat meine ehemalige Empfangschefin auch oft argumentiert.
Ich persönlich hatte vor sowas immer höllische Panik, war aber im Nachtdienst automatisch prädestiniert dafür. Zum Glück ist es nur einmal vorgekommen. Allerdings weiß ich nicht mehr, was ich dem Gast gesagt hab.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen


IceSky
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 195
Registriert: Do Aug 10, 2006 5:30
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon IceSky » Fr Nov 10, 2006 17:09

Alex hat geschrieben:Stimmt, viele sind sich nicht über die rechtliche Situation einer "garantierten" Buchung und ihrer Anreisezeiten im Klaren. .


kannst du des mal näher erläutern??
chuck norris hatte nur einmal ein problem..mit einem dinosaurier und das ende kennen wir alle..



wer einen Fehelr findet, der darf ihn behalten

Benutzeravatar
Buffy
HF-Täubchen
HF-Täubchen
Beiträge: 1985
Registriert: Di Dez 02, 2003 19:08
Alter: 37

Beitragvon Buffy » Fr Nov 10, 2006 17:54

Ich denke, was Alex meint, ist dass wenn man eine Buchung garantiert hat, man auch anreisen muss, bzw so oder so, das Zimmer zahlen muss, wenn auch nur eine No-Show-Gebühr, was aber, soweit ich weiß, mindestens 80% von der Rate sind. Außerdem können sie bei ein garantierten Buchung auch noch bis nachts um 3 Uhr anreisen, wenn sie wollen. Im Gegenzug kann es sein, dass wenn man eine Buchung nicht garantiert hat, man sein Zimmer nach einer 18 Uhr Anreise "verliert".
Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... :D

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Sa Nov 11, 2006 5:18

Hmm, was sagt man in dieser Situation? Wichtig ist vor allen Dingen, dass sich die Geschichten decken, also nicht dass der Nighty etwas von Wasserschaden im Zimmer erzählt und die Direktion, wenn der Gast sich am nächsten Tag beschwert, davon gar nichts weiss.

Am unverbindlichsten ist immer der Satz, dass Gäste die am entsprechenden Tag abreisen sollten, ihr Zimmer nicht geräumt haben.

Natürlich sollte man immer bereits eine Alternative im Ärmel haben, die man dem Gast anbieten kann. Also ein anderes Hotel bereits organisiert haben, für das man natürlich die Rechnung übernimmt.

Das ist in Messezeiten natürlich schwierig, aber auch hier sollte man den Gast nicht ohne Unterkunft in einer fremden Stadt stehen lassen, also evtl. in der Umgebung des Stadt auch nach Hotels suchen.

Längerbleibende Gästen sollte man evtl. auch nur für die erste Nacht ausquartieren, oder dem Gast zumindest die Option geben, am nächsten Tag in das eigentlich gebuchte Hotel zu ziehen.

In meinem derzeitigen Betrieb bleibe ich Gott sei Dank von so etwas verschont, da wir noch über ca. 40 zusätzliche Zimmer ausserhalb des Haupthauses verfügen und uns so schon gehörig überbuchen müssten, um keinen Platz mehr zu haben.
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Sa Nov 11, 2006 15:21

Buffy hat geschrieben:Ich denke, was Alex meint, ist ...

Ja, so ungefähr meine ich das.
Bei einer garantierten Buchung garantiert mir der Gast, daß er kommt und ich ihm, daß er noch ein Zimmer bekommt. Dafür ist aber auch mindestens eine Kreditkartennummer nötig.
Bei einer nicht garantierten Buchung handelt es sich irgendwie noch um eine Art Buchungsanfrage, der Gast hat die Ernsthaftigkeit am Zimmer noch nicht belegt und ich muß das Zimmer nur bis 18 Uhr freihalten bzw. kann danach versuchen, es weiterzuverkaufen, um meine Kosten zu decken.
100% genau weiß ich es jetzt auch nicht und müsste auch ziemlich suchen, um das per Gesetz o.ä. zu belegen. Aber vielleicht ist ja jemand so frei und checkt die AGBs seines Hotels oder das Gaststättengesetz auf entsprechende Eintragungen. ;)
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

NightySB
Night Manager
Night Manager
Beiträge: 485
Registriert: So Okt 09, 2005 0:48
Tätigkeit: Night Manager
Wohnort: Saarbrücken
Alter: 36

Beitragvon NightySB » So Nov 12, 2006 2:44

Ohne jetzt die AGB's zu kontrollieren (bin ich jetzt einfach zu faul dafür), stimme ich Alex zu..

Bei einer 18:00 Uhr Buchung muss der Gast bis 18:00 Uhr anreisen, da das Hotel sonst das Recht hat, das Zimmer wieder in den regulären Verkauf zu nehmen.. Leider wissen das die wenigsten Leute und machen dann einen riesen Zirkus, wenn sie irgendwann nach Mitternacht anreisen und ihr Zimmer zwischenzeitlich an jemand anderen vermietet wurde..

Bei einer garantierten Buchung verpflichtet sich das Hotel das Zimmer die ganze Nacht frei zu halten, hat dafür aber auch das Recht eine No-Show Rechnung zu stellen, wenn der Gast trotz einer garantierten Buchung nicht anreisen sollte.. Deshalb muss bei einer garantierten Buchung ja auch immer eine Kostenübernahme bzw eine Kreditkartennummer angegeben werden..
Carpe noctem - Nutze die Nacht

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » So Nov 12, 2006 5:01

Stimme dem zu, obwohl ich auch gerade die AGB's nicht zur Hand habe.

Wird zumindest in den Betrieben, die ich kenne genauso geregelt.
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer



"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"



Meine Bilder auf flickr.com

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » So Nov 12, 2006 5:12

1. AGBs bzw. AGB - sprecht es einfach mal aus ... der (Deppen-)Apostroph gilt garantiert nicht.
2. Müsst Ihr nicht einfach nur die Rückseiten Eures Geschäftspapieres kontrollieren? Meine Ausrede ist einfach - hab grad kein Hotel zur Hand, aber Ihr?
3. Hab ich vergessen. Jetzt kommt Boxen ;)
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » So Nov 12, 2006 5:14

Guck du mal Boxen!

Und lass mich mein Deppen-Apostroph machen. ;-)
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer



"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"



Meine Bilder auf flickr.com

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » So Nov 12, 2006 5:21

Du hast die AGB vergessen!
Und DU ein Verfechter des Deppenapostrophs? ?) ;)

edit: Hab grad gehört, daß es erst 5.00 Uhr kommt. Frechheit! :x
Zuletzt geändert von Alex am So Nov 12, 2006 5:26, insgesamt 1-mal geändert.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » So Nov 12, 2006 5:43

Naja, eigentlich mag ich es auch nicht, aber es ist halt schnell mal passiert.

Bitte vergib mir! ;-)
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer



"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"



Meine Bilder auf flickr.com

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » So Nov 12, 2006 7:15

BenTheMan hat geschrieben:Guck du mal Boxen!

Klitschko vor, noch ein ... ääh ... K.O. ;)
Ich geh ins Bett ... *gähn*
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nighty-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste