Zimmerreinigung

Alles, was woanders nicht reingehört

Moderatoren: Katzenoma, Quin_Tulop

Housekeeper
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mo Jul 09, 2012 19:00

Zimmerreinigung

Beitragvon Housekeeper » Mo Jul 09, 2012 19:26

Hallo, ich bin neu hier und brauche einen Rat.

Seit 6 Wochen arbeite ich in einen 4*Sterne Hotel im Frühstücksservice und als Hausdame. Die Etage wurde umstrukturiert (Fremdfirma wurde entlassen) und es sollten außer mir noch 2 Zimmermädchen eingestellt werden. Das Haus hat 29 Zimmer (Zimmergröße zwischen 30 und 50 qm) und eine Ferienwohnung mit 90 qm. Es wurde jedoch nur ein Zimmermädchen eingestellt. Mein Chef meint, das reicht vollkommen aus.

Nun ist es so, dass die Fremdfirma nicht sonderlich sauber gearbeitet hat und jedes Zimmer intensiv nachgearbeitet werden muß, was natürlich Zeit in Anspruch nimmt. Mein Chef beruft sich auf die Dehoga, wonach man für ein Abreisezimmer 15 Minuten benötigt. Ich bin zwar recht flott, aber meiner Ansicht nach, ist es unmöglich, Zimmer in dieser Größenordnung in dieser kurzen Zeit so sauber zu machen, dass keine Beschwerden von den Gästen kommen.

Der Vertrag der Fremdfirma endete Ende Juni. Es wurde jemand eingestellt, der noch nie Zimmer saubergemacht hat. Die Kollegin muß ich also noch einarbeiten und kontrollieren. Gestern hatte sie frei, so dass ich mit allen Zimmern alleine dastand. Nachdem ich noch zwei Stunden beim Frühstück ausgeholfen habe, bin ich also auf die Etage und habe bis 15.30 Uhr 16 Zimmer geschafft. Da gestern nur zwei Anreisen waren, konnten die restlichen Zimmer heute gemacht werden.

Da wir nicht viele Hausgäste hatten, bin ich zwischen Frühstück und Zimmerreinigung hin- und hergelaufen (Aufbau Buffet, spülen, Abbau Buffet inkl.) haben wir dann die 13 Zimmer bis 13.00 Uhr geschafft.

Ich war eigentlich ganz froh darüber. Mein Chef meinte dann nur, dass die Nacharbeiten ja jetzt abgeschlossen sein müssten und in Zukunft die Zimmer jeweils in 15 Minuten zu schaffen sind. Es spielt ja keine große Rolle, ob man ein kleineres Zimmer oder ein großes Zimmer saugt. Die Balkonpflege ist natürlich inklusive.

Mir ist schon bewußt, dass es Zeitschindereien gibt, aber das ist ja wohl nicht zu schaffen. Insbesondere lege ich viel Wert auf Sauberkeit und die bleibt bei 15 Minuten ja wohl auf der Strecke. Die Ferienwohnung wurde bisher von einer Auszubildenden geputzt. Er ist jedoch der Meinung, dass wir das noch locker nebenbei schaffen. Schließlich bezahlt er uns ja dafür. Nur hat er vergessen zu sagen, dass er für die Wohnung ja auch Endreinigungskosten kassiert.

Bei den Bewerbungsgesprächen war er sehr freundlich und entgegenkommend. Jetzt stellt sich heraus, dass man mit ihm überhaupt nicht reden kann. Er hat recht. Vorschläge werden in die Tonne gekloppt. Er Chef, wir nix. Aber Hauptsache, wir arbeiten viel für wenig Geld.

Habt Ihr vielleicht einen Rat für mich?


Benutzeravatar
Nicolai
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 68
Registriert: Fr Okt 24, 2014 11:19
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Berlin

Re: Zimmerreinigung

Beitragvon Nicolai » Sa Dez 06, 2014 14:43

Bist du dir sicher, daß der DeHoGa Normzeiten für die Zimmerreinigung vorgibt?
Das kann ich mir ehrlich gesgt nicht vorstellen. Gebäudereinigungsfirmen drücken ihre Mitarbeiter mit solchen Zeitvorgaben - die sind aber fern jeglicher Realität und dienen auch nur dazu, den gesetzlichen Mindestlohn zu umgehen.

Miss doch mal mit einer Stopuhr die einzelnen Arbeitsschritte - Betten beziehen, abstauben saugen, Badezimmerreiniogung, ... - und informiere deinen Chef einmal.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Small Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 10 Gäste