4-gang menü für winter

Fachfragen und Fachwissen zu Speisen, Lebensmitteln und Rohstoffen

Moderatoren: Lothywien, ShocK

eva_1985
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mo Jan 26, 2009 11:31
Wohnort: Berlin
Alter: 34

4-gang menü für winter

Beitragvon eva_1985 » Mo Jan 26, 2009 11:42

Kraftbrühe mit Kräuterpfannkuchenstreifen
---------
Gedünstetes zanderfilet, Weißweinsauce, tournierte Möhren
Wildreistimbale
---------
Gebratener Lammrücken, Rosmarinjus, Prinzessbohnen
Herzoginkartoffeln
---------
Bayrischkrem mit Grand Marnier parfümierten Orangenspalten


lucullus
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 107
Registriert: Mo Sep 03, 2007 22:37
Tätigkeit: Azubi

Beitragvon lucullus » Sa Feb 07, 2009 0:51

Mit gefällt allein der Zwischengang nicht. Der Zander ist hell, die Weißweinsauce ist hell, die Wildreistimbale eher auch? Ich kenne eine Timbale nicht, wiki erklärt mir es sei eine Pastete? Kannst du mri das erklären, wie das hier aussieht, würd mich interessieren. Nun, dunkel, hell, dunkel, hell ist dein Menü ansonsten, so soll es ja sein. Es steigert sich auch mit Zander und Lammrücken im Hauptgang. Ich sehe keine Wiederholungen. Allerdings würde ich in eine Speisekarte niemals "tournierte" Möhren schreiben. Ich denke das versteht kein Gast.

mvwein
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 169
Registriert: Sa Jan 17, 2009 21:46
Tätigkeit: Restaurantleiter/Sommelier
Wohnort: Dresden
Alter: 50
Kontaktdaten:

Beitragvon mvwein » Sa Feb 07, 2009 9:08

Timbale:
Kleine Sturzform für Reis, Pasteten, Farcen, Gelees, Sülzen, Fleisch- oder Gemüsesoufflés.
Ansonsten gebe ich dir beim Zwischengang recht. Da sollte was anderes hin. Besonders weil, nach meiner Meinung, nach einer kräftigen Kraftbrühe, der gedünstete Zander ein wenig abfallen könnte.
Vielleicht wäre als Suppenstart eine Concomme von der Cherrytomate nicht schlecht.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Speisenkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste