Wie seit Ihr zu eurem beruf gekommen?

für Umfragen aller Art

Moderatoren: ShocK, Andy

Benutzeravatar
Kezy84
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 31
Registriert: So Jul 24, 2005 10:29
Tätigkeit: Guest Service Agent ;-)
Wohnort: Stockach
Alter: 35
Kontaktdaten:

Wie seit Ihr zu eurem beruf gekommen?

Beitragvon Kezy84 » Do Sep 08, 2005 22:42

Hallo,

mich würd mal interessieren, wie ihr zu eurem Beruf/zu eurer Ausbildung gekommen seit?

Ich bin in der Gastronomie aufgewachsen und hab nach der 10. Klasser erst mal entscheiden alles zu machen aber nichts in der Gastronomie...
nach meinem Abi hab ich dann auch erst mal ein Semester Maschinenbau studiert, war auch ganz interessant, aber irgendwie ist die Gastronomie wie eine Krankheit :lol: einmal befalen kriegt man Sie nicht mehr los. Hab dann mein Studium auch abgebrochen und bin jetzt im 2. LJ zur Hotelfachfrau mit Hotelmanagement und möchte es nicht mehr missen.

Die Aufstiegschancen sind gut und wenn man flexibel(was man in dem Job sein sollte) bekommt man auch immer arbeit. Denn gegessen und getrunken wird immer...
Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keine Stunde in deinem Leben zu arbeiten.


Benutzeravatar
sakura
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 908
Registriert: Sa Mär 08, 2003 14:21
Tätigkeit: HoFa / Tourismusbetriebswirtin / Resa-Tante
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36

Beitragvon sakura » Fr Sep 09, 2005 6:00

Bei mir war´s ganz unspektakulär: Ich habe mich immer für Fremdsprachen interessiert und habe überlegt, in welchem Beruf man das gut einsetzen kann. Lehrerin oder Fremdsprachenkorrespondentin wäre mit zu perfekten Kenntnissen verbunden gewesen und hätte dann auch nur aus den Sprachen bestanden. Die Folgeüberlegung war also Hotel. Ein Praktikum in einem Hotel in der 11 hat mir dann den Rest gegeben. :-)
Moe: "Damit kannst du einen Ochsen in 40 Sekunden blitzfrittieren."
Homer: "In 40 Sekunden?! Ich will ihn JETZT!"

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Fr Sep 09, 2005 13:58

Ich habe im September '99 einen Nebenjob als Foyermitarbeiter in einem Musicaltheater in Oberhausen angefangen, und kam so auf die Idee eine Hofa-Ausbildung anzufangen.

Mir wurde zwar (aufgrund der uns allen bekannten Nachteile) von meinen Vorgesetzten davon abgeraten, aber irgendwie hat es mich doch in die Branche gezogen. Und es war die beste Entscheidung meines Lebens.
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

Benutzeravatar
Buffy
HF-Täubchen
HF-Täubchen
Beiträge: 1985
Registriert: Di Dez 02, 2003 19:08
Alter: 37

Beitragvon Buffy » Fr Sep 09, 2005 14:48

Ich wollte immer ins Ausland ziehen und keinen Bürojob haben, wobei man noch viele interessante Leute kennenlernen und seine Sprachkenntnisse anwenden kann... Langweilig sollte es auch nie werden! Was blieb da noch anderes übrig??? :wink:
Außerdem habe ich mich schon immer dafür interessiert wie es hinter den Kulissen eines Hotels aussieht und mir hat es immer Spaß gemacht zu servieren oder Teller zu garnieren. :D
Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... :D


Hofa07
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 140
Registriert: Mo Sep 05, 2005 21:36
Tätigkeit: Gelernte Hofa,
momentan außerhalb der Hotellerie
Alter: 32

Beitragvon Hofa07 » Fr Sep 09, 2005 18:19

Hey!
Wollte schon immer einen Beruf in der Gastronomie und so bin ich zu dem Entschluss gekommen eine Lehre als Hofa anzufangen und bin total glücklich. Auch wenn es immer mal Tage gibt an denen einem die Leute einfach nur zum Hals raushängen und man am liebsten niemand sehen möchte, aber wem geht das mal nicht so?
Brauche immer Bewegung und Action, erst wenns für manch andren richtig stressig wird fühl ich mich so richtig wohl bei der Arbeit. Klar zuviel sollte es auch nicht werden aber "Bürorumsitzerei" kam für mich nie in Frage! Genau wie die andren hier möchte ich es nicht mehr missen. Also schönen Abend noch ;) Hab heut frei *hehe*
Zaehlt ihr auch jeden Tag wieviele Stunden Schlaf euch noch bleiben?!

Johannes
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: So Sep 11, 2005 21:35
Tätigkeit: Hotelfachmann
Alter: 33

Beitragvon Johannes » So Sep 11, 2005 22:15

Hallo!
Ich wollte eigentlich schon immer mit vielen Menschen zusammenarbeiten. Zuerst habe ich es mit Servicekaufmann im Luftverkehr versucht. Hab aber kein Glück gehabt und so habe ich mich als Hotelfachmann beworben. Jetzt bin ich im 3.Lehrjahr und es macht mir sehr viel Spaß. In meinem Ausbildungsbetrieb bin ich hauptsächlich im Service eingesetzt und hab sehr viel Spaß dabei auch wenns stressig wird.

gruß

Amira
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Sa Mai 07, 2005 18:47
Tätigkeit: HoFa
Wohnort: Lagos, Portugal
Alter: 36

Beitragvon Amira » Di Sep 27, 2005 17:09

ich hab angefanen zu studieren und nebenbei im Hotel (Bankettservice) gejobbt, bis mir irgendwann aufging, das mit dem Studium "nebenbei" kann ich ja auch lassen und gleich richtig im Hotel einsteigen. Nie bereut!
klappt schon, wird schon wieder

Benutzeravatar
Rieussec
Moderator
Moderator
Beiträge: 353
Registriert: Mo Jun 20, 2005 1:03
Tätigkeit: Chef de rang
Wohnort: Celle
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Rieussec » Fr Sep 30, 2005 12:25

Mit dem Auto

Benutzeravatar
Buffy
HF-Täubchen
HF-Täubchen
Beiträge: 1985
Registriert: Di Dez 02, 2003 19:08
Alter: 37

Beitragvon Buffy » Fr Sep 30, 2005 21:35

Scherzkeks!
Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... :D

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3503
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » So Okt 02, 2005 18:49

Ich wollte damals mein Schulpraktikum nutzen, um schonmal in meinen späteren Beruf reinzuschnuppern. Da ich gern Menschen glücklich mache, indem ich Ihnen das Leben angenehmer mache, wählte ich die Gastronomie ... und hab's bis heute nicht bereut.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Benutzeravatar
hamu
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 42
Registriert: Fr Jan 06, 2006 1:12
Tätigkeit: HoFa Azubi
Alter: 33

Beitragvon hamu » Mo Jan 23, 2006 22:56

bei mir ist das eine "familienkrankheit"! :lol: in meiner familie gibt es keinen der nicht in der gastronomie ist! also.. gruppenzwang :wink:
nein mal ganz im ernst, ich bin damit aufgewachsen und möchte nichts anderes machen! :D
DIE TAPFEREN LEBEN VIELLEICHT NICHT EWIG ABER DIE VORSICHTIGEN ÜBERHAUPT NICHT!!!!

hofa4life^^
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: So Okt 09, 2005 22:08
Tätigkeit: Azubi Hofa

Beitragvon hofa4life^^ » Mo Jan 23, 2006 23:03

ich wollt schon immer mal aus meinem kaff hier raus ;-)

und da hat man ja inner gastronomie gute chancen

NightySB
Night Manager
Night Manager
Beiträge: 485
Registriert: So Okt 09, 2005 0:48
Tätigkeit: Night Manager
Wohnort: Saarbrücken
Alter: 36

Beitragvon NightySB » Di Jan 24, 2006 2:37

Bei mir wars ein Kindheitstraum, den ich mir erfüllt hab.. Irgendwie war ich halt schon immer etwas wahnsinnig... 8) Und wo ist man da besser aufgehoben, als in der Gastro???

Hab früher schon neben der Schule in ner Bar gearbeitet und gemerkt, dass es mir tierisch Spaß macht.. Hab mich dann erstmal von den Arbeitszeiten und dem Verdienst abschrecken lassen und die Büroarbeit ausprobiert... Das war aber so überhaupt nicht mein Fall, dass ich schleunigst wieder zurück in die Gastro gewechselt bin.. Hab diese Entscheidung auch bis heute nicht bereut... :lol:
Carpe noctem - Nutze die Nacht

Benutzeravatar
hamu
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 42
Registriert: Fr Jan 06, 2006 1:12
Tätigkeit: HoFa Azubi
Alter: 33

Beitragvon hamu » Mi Jan 25, 2006 17:34

Bei mir wars ein Kindheitstraum, den ich mir erfüllt hab.. Irgendwie war ich halt schon immer etwas wahnsinnig... Und wo ist man da besser aufgehoben, als in der Gastro???

@ nightysb: da hast du recht, ich hab mich schon gefragt, warum ich nur bekloppte kenne, die in der gastronomie arbeiten. das kommt daher, dass nur wahnsinnige ( im lieben sinne) in die gastronomie gehen!!! :wink:
DIE TAPFEREN LEBEN VIELLEICHT NICHT EWIG ABER DIE VORSICHTIGEN ÜBERHAUPT NICHT!!!!

San26
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mo Jan 23, 2006 12:29
Tätigkeit: Azubi Hofa
Alter: 40

Beitragvon San26 » So Jan 29, 2006 2:15

Hallo!

Bei mir war es Irgendwie Zufall. Ich habe immer ein Beruf gesucht wo ich mit Menschenkontakt habe. Angefangen mit Arzthelferin, Praktikum als Krankenschwester und jetzt Hofa seit 1 1/2 Jahren. Ich habe ne Anzeige in der Zeitung gelesen wo eine Ausbildung als Hofa frei war und habe meine Bewerbung eingereicht und da bin ich. Bin ziemlich glücklich dort es macht spaßund die möglichkeiten die man da hat nach der Ausbildung sind nicht wenig. Ich bin froh mit 26 Jahren noch etwas gefunden zu haben was mir spaß macht. Hoffe euch geht es genau so :wink:



Zurück zu „Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste