Der Erste Tag

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Mone88, Haze, ShocK, Quin_Tulop

jenani
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Sa Aug 19, 2006 19:43
Tätigkeit: Ausbildung Hotelfachfrau
Wohnort: Neuruppin
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon jenani » Do Aug 31, 2006 19:12

juhu ich fange morgen auch an *freu*
ich hoffe ich stell mich nich zu dämlich an aber naja wird schon...
wünsche allen anderen, die morgen anfangen auch einen schönen ausbildungsbeginn...
bis denn


Dave2
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi Mär 08, 2006 18:40
Wohnort: Berlin
Alter: 33

Beitragvon Dave2 » Do Aug 31, 2006 19:16

Von mir auf,

morgen gehts um 9 Uhr im Bayerischen Hof in München los, fängt zufällig noch jemand da morgen an oder ist jemand schon da?

Mfg
Dave

Benutzeravatar
ShocK
Moderator
Moderator
Beiträge: 970
Registriert: Sa Mai 13, 2006 11:38
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Hamburg
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon ShocK » Do Aug 31, 2006 20:11

Allen Azubis, die morgen neu in ihrem Arbeitsbetrieb starten, wünsche ich alles Gute und viel Spaß! Ihr macht das schon! :)
- To achieve great things, you must first dream great dreams -

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Fr Sep 01, 2006 0:35

Alles Gute an Euch alle!

Wir hatten alle mal den ersten Tag und wissen wie es Euch geht! Es wird bestimmt unheimlich toll, sobald die erste Nervosität weg ist!

Drücke Euch die Daumen!
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com


RiGo
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 46
Registriert: Fr Mär 31, 2006 13:58
Wohnort: Zürich
Alter: 31
Kontaktdaten:

Beitragvon RiGo » Fr Sep 01, 2006 21:35

So, vllt. antworte ich hier mal drauf ;D
Hatte heute meinen ersten Tag. Also offiziel als Azubi. Habe vorher in dem Hotel schon als Aushilfe gearbeitet.

Bei uns lief das so ab:
Sollten um 9 im Hotel sein und dort an der Rezeption warten. Okay, dann lernte ich meine 2 neuen mitkollegen kennen und das warten ging weiter. Doch dann erscheinte unser Hotel Direx mit der Restaurantcheffin. Zusammen gingen wir ins andere Hotel (Wir haben 2 Hotels nebeneinander) und trafen dort die 3 Azubis die in diesem Hotel lernen. Kurze Ansprache vom Cheffe. Inhalt war: Aufpassen, flink sein, und Schule nicht schwänzen.

Danach eine wiederholte Hausführung von beiden Häusern (hatten wir am vorstellungstag schoneinmal). Und dann gings rasch an die Arbeit. Die 2 anderen Azubis wurden noch geschont. Da ich mich in dem Laden ja auskenne hab ich dann die ganzen anderen Aufgaben übernommen ... unfair *g*

Aber dann war der Tag auch schon ende. Und morgen gehts gleich mit einer 17 - 02 Uhr Schicht weiter ;D Großer Geburstag von irgendeinem super wichtigen aus unserer Stadt.

mfg
Nico

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Fr Sep 01, 2006 22:46

Inhalt war: Aufpassen, flink sein, und Schule nicht schwänzen.
Schön zusammengefasst!
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

RiGo
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 46
Registriert: Fr Mär 31, 2006 13:58
Wohnort: Zürich
Alter: 31
Kontaktdaten:

Beitragvon RiGo » Sa Sep 02, 2006 0:26

danke *verbeug* ;D
Aber das ist mir hengen geblieben und wenn ich mich recht entsinne, sind es auch die einzigen wichtigen Themen gewesn.

Benutzeravatar
TheKrümel
Maitre
Maitre
Beiträge: 233
Registriert: Mo Apr 17, 2006 20:21
Wohnort: NRW
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon TheKrümel » Sa Sep 02, 2006 19:58

War halb so schlimm, mußten uns alle vor den Chefs vorstellen, uuaah, da hab ichs ja gar nicht mit, vor allem wenn so alles neu ist.. bin ich ziemlich aufgeregt. Jetzt zwei Moante auf Etage *grummel* ich hab auch noch so ne blöde, mit der ich auf die zimmer muß, *wir müßen fertig werden, blabla...* wir haben in 4 Stunden 30 Zimmer zusammen gemacht, kann man da meckern? Für den ersten Tag?! Ich habe zwar 2 Jahre woanders vorher gelernt, da hatte ich für ein Zimmer 45 Min *allein* Zeit.

Benutzeravatar
ShocK
Moderator
Moderator
Beiträge: 970
Registriert: Sa Mai 13, 2006 11:38
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Hamburg
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon ShocK » Mi Sep 06, 2006 19:34

Hört sich gut an, Krümel! es gibt immer solche Leute, die sich selbst und meistens damit leider auch andere mit ihrer Art verrückt machen. Da hilft es einfach immer nur selber ruhig zu bleiben und seine Arbeit zu machen :) Viel Spaß weiterhin!
- To achieve great things, you must first dream great dreams -

Benutzeravatar
TheKrümel
Maitre
Maitre
Beiträge: 233
Registriert: Mo Apr 17, 2006 20:21
Wohnort: NRW
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon TheKrümel » Sa Sep 09, 2006 15:07

danke shock, für deine aufmunterden Worte, aber die macht mich noch verrückt :D

HoFa-Julie
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Di Nov 21, 2006 12:00
Wohnort: Darmstadt
Alter: 32

Beitragvon HoFa-Julie » Do Jan 11, 2007 11:48

Hallo Ihr Lieben !!
Hab jetzt bald meinen ersten Tag als Azubi ( 1.Feb.).
Bin schon ziemlich aufgeregt was mich alles erwartet und ob ich auch nach 2 Monaten ( oder nach längerer Zeit) so begeistert vom Beruf der Hofa bin.
Meine größte Angst im Moment ist, dass ich dann festelle, dass der Beruf doh nix für mich ist. Ging euch das auch so ?
Arbeite zwar schon länger in der Gastronomie aber immer nur als Aushilfe so 2x die Woche.
Habe letzte Woche ein Schreiben vom Hotel bekommen, dass sie mich einladen vom 31.01. auf den 01.02. Gast im Hotel zu sein am 01. treffen wir uns dann um 8.00 Uhr zum Gemeinsamen Frühstück im Restaurant.
Das hört sich ja schonmal sehr positiv an oder ?
Waaaahhh!!! nur noch knapp 3 Wochen !!
Bin ein bisschen hin und her gerissen auf der einen Seite euphorisch, gespannt und neugierig sowie wissbegierig.
Auf der anderen Seite nervös, angespannt und vielleicht sogar ein wenig ängstlich was die Ausbildung generell betrifft.
Bitte um beruhigende Worte und Streicheleinheiten für meine arme kleine verwirrte Seele :wink: :roll: :D
Wenn du Tränen ernten willst, musst du Liebe säen.
F. Schiller

Benutzeravatar
ShocK
Moderator
Moderator
Beiträge: 970
Registriert: Sa Mai 13, 2006 11:38
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Hamburg
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon ShocK » Do Jan 11, 2007 13:27

Hey Julie,

keine Sorge, diese Gefühle kennt in dieser oder ähnlicher Form wohl jeder von uns :)

Der erste Tag, sei es der Ausbildung, aber auch jeder weitere "Erste Tag" an anderen Arbeitsplätzen ist immer spannend und anders. Alles ist neu, man ist für die Anderen mehr oder weniger noch Neuling und "Fremdkörper", aber diese Übergangsphase verfliegt genauso schnell wieder wie deine Aufregung. Insbesondere in der Gastronomie ist man an neue Gesichter gewöhnt, sei es von Praktikanten, neuen Auszubildenden oder Arbeitskollegen, weil in unserer Branche die Mitarbeiterfluktuation, sprich die Häufigkeit, mit der die Menschen ihre Betriebe wechseln, völlig normal ist. Den Großteil der Leute im Gastgewerbe habe ich bisher als weltoffener, umgänglicher, flexibler und toleranter empfunden als woanders. Darum bin ich sicher, dass auch du dich schnell einleben wirst, wenn du die selben Merkmale aufweisen kannst.

Ist doch super, dass du schon Gastronomieluft als Aushilfe schnuppern konntest, da fällt dir der Einstieg bestimmt umso leichter. Ich hatte zum Anfang meiner Ausbildung noch Null Branchenerfahrung und kam trotzdem super klar, da kanns bei dir doch nur besser laufen :wink:

Und ja, die Art und Weise, wie du beim Hotel beginnen wirst, finde ich fantastisch. Als Gast lernst du kurz vor Arbeitsbeginn das Hotel und die Zimmer kennen und wirst diese Erfahrung der Übernachtung dort später zu schätzen wissen, wenn du mit den Einrichtungen im Hotel arbeitest. Man hat dann, wenn man gewissenhaft alles aufgenommen hat, was sich einem bot, oft ein ganz anderes Auge auf die Dinge.
Darum rate ich dir, dass du dir das Hotel als "Gast" vom 31. auf den 1. ganz intensiv anschaust und dir schonmal deine eigene Meinung bilden kannst, wie es dir dort als Gast gefallen würde, denn genauso werden sich später auch die Leute fühlen, die du dann umsorgen wirst!
Dann wirst du frisch und munter am nächsten Morgen aufstehen und ohne den Stress der Anreise oder ähnlichem bereits im Hotel sein und ein wunderbares Frühstück genießen. Mach dich dazu schick und genieße die Atmosphäre deines(!) neuen Arbeitsplatzes.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß und viele neue Eindrücke am Ausbildungsanfang! Die Routine wird noch schnell genug kommen! :wink:
- To achieve great things, you must first dream great dreams -

HoFa-Julie
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Di Nov 21, 2006 12:00
Wohnort: Darmstadt
Alter: 32

Beitragvon HoFa-Julie » Do Jan 11, 2007 15:57

Danke für deine lieben, aufmunternden Worte :D

Je näher der Tag rückt desto angespannter werde ich...es ist zum verrückt werden.

Habe mir schon überlegt, ob wir nach dem Frühstück erstmal unsere Zimmer säubern müssen ...so als kleinen Vorgeschmack aufs Housekeeping :wink:
Wenn du Tränen ernten willst, musst du Liebe säen.
F. Schiller

Benutzeravatar
ShocK
Moderator
Moderator
Beiträge: 970
Registriert: Sa Mai 13, 2006 11:38
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Hamburg
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon ShocK » Fr Jan 12, 2007 14:39

Gern geschehen :)

Genieße die letzte mehr oder weniger freie Zeit!

Alles Weitere kannst du ganz beruhigt auf dich zukommen lassen.
- To achieve great things, you must first dream great dreams -

mayflower
HF-Anwältin
HF-Anwältin
Beiträge: 783
Registriert: Sa Sep 23, 2006 11:29
Tätigkeit: Studentin
Wohnort: Heidelberg
Alter: 32

Beitragvon mayflower » So Feb 18, 2007 20:27

Hey!
Fange ja in 1 Woche auch mit meine Ausbildung an. Eigentlich bin ich auch gar nicht nervös, nur eine Sache liegt mir auf dem Magen: Werde wahrscheinlich in den Service kommen, udn da braucht man doch diese Känguruhbeutel, wo das Kellnermesser etc. drinsteckt. Muss ich mir das kaufen, oder wird das gestellt, und v.a. erwarten die von mri, dass ich dasd alles schon hab und da tiptop auftauche? Also was mein "Werkzeug" betrifft?
Gruß



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste