ZU DICK FÜR HOFA ???

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Mone88, Haze, ShocK, Quin_Tulop

SkiP
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: So Aug 28, 2011 0:07

ZU DICK FÜR HOFA ???

Beitragvon SkiP » Fr Mär 09, 2012 4:46

Hallo an alle

so ich hatte mich jetzt bei einigen Betrieben beworben die da wären (Kempinski Airport München, Westin Grand, NH Hotels, angesehenes Businesshotel in meiner Umgebung, VierJahreszeiten MUC)
bei all denen hatte ich ein Vorstellungsgespräch und ich fand meines Erachtens nach das ich doch sehr überzeugend war und ich eigntl überzeugt haben müsste.
Ich habe doch einiges Erfahrung was diesen Beruf betrifft hinzukommt das er mir wirklich Freude bereitet.

Außer vom NH hatte ich von allen eine Absage bekommen und rief wieder dort an um zu hinterfragen weshalb. Bei allen kam die Antwort ich wäre sehr freundlich gewesen meine ziele und Erfahrung gefällt ihnen auch, nur sie haben sich einen anderen genommen da dieser besser zum Hotel passt.
Ich fragte nochmals mit Betonung darauf ob ich irgendetwas falsches gesagt haben könnte da ich dieses Defizit verbessern möchte oder was GENAU nicht von mir überzeugt hat.
Antwort: "Nein, nein, nein sie waren wirklich äußerst freundlich eine sehr sympatische Ausstrahlung usw."
fast alle Betriebe haben so geantwortet.

Ich habe im Internet recherchiert ob man auch nachfragen darf und ob auch die personaler auch wahrheitsgemäß antworten. Und siehe da, so gut wie alle personaler sind hilfsbereit und klären auf (so heißt es im Inet), daher kommt mir nur eine Schlussfolgerung in den Sinn!!

Ich bin einfach viel zu dick ... zu meiner Person... (1,78cm * 115kg) also man kann im übertreibenden sinn sagen das man leichter über mich springt als um mich herum zu gehen :lol: spass bei Seite


ich kann das ja sehr verstehen ich finde persönlich auch nicht das man als übergewichtiger einen gute eindruck hinterlässt eher man sei langsam träge faul wird schneller krank und und und

z.T stimmt das ja nur ich persönlich habe früher sehr viel Sport gemacht hatte etwa 48 Wettkämpfe im Boxen und Triathlons und meine Fitness ist nach wie vor da und ich übe diese Tätigkeit im Familienbetrieb lange aus und es kommt sehr oft vor das man 16 std am stück steht und bis in den späten morgen
immerhin vertrete ich meinen Vater im moment da er mit einem anderen betrieb beschäftigt ist und ein Chef kommt als erstes und geht als letztes daher bin ich jetzt völlig deprimiert ich möchte in keinem 0815 betrieb lernen
mein Vater ist ehemaliger Chefkoch des InterContinental gewesen welches damals auch in Zagreb wo er war das angesehenste Hotel Europaweit war, er mir sehr viel beigebracht hat und unser Haus auch ein sehr gehobenes Niveau genießt.

Also kann mir wer weiterhelfen ob ich damit recht habe oder was ich tun soll??

entweder ich komme noch in ein gutes hotel oder ich lasse es wirklich bleiben!!!


Hilfeeeee !!!! :?


RamonaGrafie
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 98
Registriert: Mo Apr 18, 2011 11:03

Re: ZU DICK FÜR HOFA ???

Beitragvon RamonaGrafie » Fr Mär 09, 2012 17:28

Vielleicht solltest du nicht so wählerisch mit den Betrieben sein ?!
Wie wäre es wenn du es in weniger Anspruchsvollen Häusern versuchst =?

Es ist nur eine Lehre und glaub mir - in solchen Häusern ist die Lehre nicht unbedingt viel besser als in anderen !

Wie wäre es z.B. mit Marriott, Novotel ?

Ich selber bin z.B. auch 1,81 und 100 kg .. hatte meine damalige Chefin nicht abgeschreckt, liegt aber vielleicht daran, dass sie selber recht füllig war ;)

LG

Turbosa
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mo Feb 06, 2012 0:45

Re: ZU DICK FÜR HOFA ???

Beitragvon Turbosa » Sa Mär 10, 2012 19:07

Hallo,

naja also immerhin hast du doch eine zusagen bekommen eines Betriebes, an denen du doch interessiert warst, oder? :)

Also wenn es um das Aussehen geht denk ich mir doch einmal das es um das Gesamtbild geht, was natürlich auch unsere Körper Formen beinhaltet und ich glaube auch nicht das es einen Hotelier interessiert ob du schon 50 Wettkämpfe hinter dir hast oder sonst etwas. Aber nun ist doch auch die Frage bei was wir dir dabei behilflich sein können? Wenn sie dich nun einmal nicht gebrauchen können/möchten weil sie denken jemand anderes passt besser zu ihnen passt zwecks Ausbildung dann muss man das glaub ich einfach akzeptieren (wenn ich da falsch liegen sollte bitte ich um Korrektur).

Aber wieso fragst du doch nicht einfach mal dein Vater zu diesem Thema? Hört sich doch an als er schon sehr viel Erfahrung gesammelt hat. ;)

MFG Turbosa



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste