Dubai oder Paris???

Karriere, Gehalt, Positionen - wie geht es weiter?

Moderatoren: Haze, Katzenoma, Buffy

Was ist besser?

Dubai
14
70%
Paris
5
25%
weitersuchen
1
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

Benutzeravatar
Patrick333
Maitre
Maitre
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 18, 2006 13:10
Tätigkeit: Ass. Quality Manager
Wohnort: Dubai
Alter: 38

Dubai oder Paris???

Beitragvon Patrick333 » Fr Mai 11, 2007 8:40

Hallo community,

ich bin ja nun fast fertig mit meinem Studium und habe nun 2 Jobangebote bekommen und bin mir nicht sicher, welches besser fuer mich und meine zukuenftige Karriere waere.

Also erstes Angebot waere:

Dubai
- Jumeirah Emirates Towers
- 12 Monate Management Training mit Aussicht auf Assistant Manager Position danach
- Unterkunft, Verpflegung, Transportation von und zur Arbeit inkl.
- Krankenversicherung mit Zahn inkl.
- Flug nach Dubai und zureuck inkl.
- 30 Tage Urlaub pro Jahr
- ein mal pro jahr Flug nach Hause und zureuck inkl.
- knapp 700 Euro steuerfrei Gehalt pro Monat


2 Angebot:

Paris
- Radisson SAS Disney Land
- die ersten 3 Monate Night-Audit, danach je nachdem wie mein Franzoesisch sein wird eine Supervisor Position am F/O und ein unbefristeter Vertrag
- Urlaub weiss ich noch nicht, aber knapp 25 Tage plus 12 staatliche Feiertage pro Jahr (laut internet)
- Gehalt knapp 1700 Euro brutto, d.h. davon gehen noch mal Steuern, Krankenversicherung, Wohnung, Essen und Transportation ab, wo ich denke, dass ich ungefaehr auch bei 700 Euro ende, wenn alles bezahlt waere


Wie ihr seht, sind beides gute Angebote, jedoch weiss ich nicht, welches das bessere darstellt.

Pro Dubai:
- Jumeirah (gehoert das Burj Al Arab)
- Middle East auf dem CV
- moeglich Assistant Mgr. Position nach 1 Jahr

Contra Dubai:
- schweine heiss (war letztes Wochende dort und hab es mir angeschaut
- arabische Kultur und sehr viele ungebildete Einwanderer aus allen Teilen der Welt
- Privatleben waere eher zurueckgestellt fuer 12 Monate

Pro Paris:
- Radisson SAS (welche ich sehr mag)
- ich wuerde eine 4 Sprache lernen
- naeher an Deutschland
- unbefristeter Vertrag nach 3 Monaten

Contra Paris:
- "nur" Europa
- Raum Paris sehr teuer zum Leben
- 4 Sterne Hotel (obwohl Radisson SAS auch 5 Sterne hat)
- was ist, wenn ich in den 3 Monaten mein Franzoesich nicht so weit verbessern kann, um in die Tagesschicht zu gehen


Beide Hotelketten expandieren ueber die naechsten Jahre:

Radisson SAS (Rezidor) hat zur Zeit knapp 280 Hotels und ueber die naechsten 10 Jahre soll auf 700 aufgestockt werden!

Jumeirah hat zur Zeit 10 Hotels und ueber die naechsten 5 Jahre soll auf 200 Hotels hochgestockt werden!


Das heisst, beide haben Plaene zum Expandieren und dadurch werden beide gut ausgebildete Manager ueber die naechsten Jahre benoetigen.


Die Entscheidung wird sowieso am Ende bei mir liegen, trotzdem wuerde ich gerne eure Meinung hoeren, was ihr darueber denkt.

ciao

Patrick
Zuletzt geändert von Patrick333 am Fr Mai 11, 2007 8:43, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
sammy
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 630
Registriert: Mi Sep 27, 2006 1:29
Tätigkeit: Ausgelernter Refa und Koch
Wohnort: Oberwesel am Rhein
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon sammy » Fr Mai 11, 2007 12:49

Dubai!

Ps: Hättest besser ne Umfrage gestartet! :lol:
♫♪♫♪ Die Hotelfachsuche :arrow: eine tolle Funktion die man auch benutzen kann! :wink: ♫♪♫♪ ♫♪

Benutzeravatar
Patrick333
Maitre
Maitre
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 18, 2006 13:10
Tätigkeit: Ass. Quality Manager
Wohnort: Dubai
Alter: 38

Beitragvon Patrick333 » Fr Mai 11, 2007 13:25

Habe ich nicht dran gedacht, kann man die Unfrage nicht noch hier mit dranhaengen?

Benutzeravatar
Buffy
HF-Täubchen
HF-Täubchen
Beiträge: 1985
Registriert: Di Dez 02, 2003 19:08
Alter: 38

Beitragvon Buffy » Fr Mai 11, 2007 14:00

Im Endeffekt musst Du selber wissen, was Du bevorzugst.

Aber zu Dubai. Ich habe von Kollegen gehört, dass die Arbeitsbedingungen nicht immer einfach sind. Gerade wegen dem häufig unqualifizierten Personal mit dem Du oft im Ausland konfrontiert wirst. Zu dem wundert mich ein bißchen, dass Du schon im ersten Jahr 30 Tage Urlaub haben sollst.
Ich habe bisher immer nur gehört, dass man ein Jahr lang Urlaubssperre hat und das einem sogar der Pass einbehalten werden kann. Zu dem herrscht, soweit ich weiß, eine 6 Tage Woche da unten. Aber vielleicht ist das ja alles nicht so, wenn man Management Trainee macht. In welchem Bereich wäre das eigentlich? Weißt Du wie Du bei der Unterkunft eingestuft wirst?
Alle diese Infos sind ohne Gewähr und habe ich auch nur von anderen Leuten gehört. Aber es ist bestimmt eine super Erfahrung und wenn Du nicht gebunden bist, dann ist es bestimmt eine Herausforderung.

Zu Paris. Da kann ich leider nicht viel zu sagen, außer das die Lebenshaltungskosten Schweine teuer sind. Eine weitere Sprache zu lernen ist immer von Vorteil und wegen den 3 Monaten würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn Du einmal im Land bist, dann lernt man ziemlich schnell die Sprache.

So, das war mal mein Wort zum Thema. Wie schon gesagt, im Endeffekt musst Du selbst wissen, was Du willst. Aber mit einer Pro/Contra Liste fährt man eigentlich immer ganz gut.

Lieben Gruß, Buffy
Zuletzt geändert von Buffy am Fr Mai 11, 2007 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... :D


Benutzeravatar
Aki
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 133
Registriert: Mo Sep 25, 2006 9:07
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: Kempen
Alter: 37

Beitragvon Aki » Fr Mai 11, 2007 14:29

Du bist echt zu bedauern! Solch schöne Jobangebote und du kannst dich nicht entscheiden…
Also ich würde beides machen. Geh zuerst nach Paris und lerne französisch was in der Hotellerie, vor allem als angehender Manager, immer von Vorteil ist!
Eventuell kannst du Dubai auf nächstes Jahr verschieben denn diese Erfahrung ist garantiert auch eine fürs Leben! Umso mehr Erfahrung umso besser!
Viel Glück bei deiner Qual der Wahl!
:D

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3503
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Fr Mai 11, 2007 15:06

kann man die Unfrage nicht noch hier mit dranhaengen?
<-- (Man) kann :)

Was bedeutet Assistant Manager? Welche Abteilung?
Dubai ist recht hart vom Management her. Durch die vielen Einwanderer/Ausländer aus "Drittländern" unter Dir hast Du einen sehr schweren Stand bzw. musst Dich von Anfang an behaupten. Sonst hast Du sehr schnell verloren. Wenn Du noch keine Führungserfahrung vorweisen kannst, würde ich persönlich es nicht machen. Dann lieber noch eine Sprache fliessend lernen (in 3 Monaten kein Problem) und Dubai ein, zwei Jahre später. Bei den Massen an Hotels, die dort gerade gebaut werden, wird auch noch die nächsten Jahre Bedarf sein.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Benutzeravatar
Patrick333
Maitre
Maitre
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 18, 2006 13:10
Tätigkeit: Ass. Quality Manager
Wohnort: Dubai
Alter: 38

Beitragvon Patrick333 » Fr Mai 11, 2007 16:43

Also ich habe nach meiner Ausbildung in Deutschland ein Management training in den USA absolviert (1 Jahr) wo ich nahc 6 Monaten zum Overnight Manager befoerdert worden bin!

Danach bin ich an die Hotelfachschule hier in der Schweiz gegangen, wo ich Ende Juni mit dem Bachelor abschliessen werde.

So gesehen habe ich schon Management-Erfahrung sammeln koennen.

Assistant Manager waere dann nach den 12 Monaten z.b. Assistant F/O Manager oder Assistant Housekeeping Manager und aehnliches, davon abhaengig, in welcher Abteilung man arbeiten moechte, bzw. wo man halt die Erfahrung drin hat.

Dubai an sich ist natuerlich kein Problem von Jobaspekt her, aber was mir kopfzerbrechen bereitet ist, dass es nicht irgendeine beliebige Hotelkette wie Hilton oder Best Western ist (nichts gegen die, im BW habe ich gelernt) sondern halt Jumeirah, die zu den luxurioesesten Ketten der Welt gehoeren.

Das Paket was die anbieten ist das Beste in Dubai, auch zahlen sie am meisten von allen anderen Hotels dort und ich weiss halt nicht, ob ich solch ein Angebot noch einmal bekommen werde.

Ich moechte halt nicht, dass ich meine Entscheidung irgendwann einmal bereuen werde.

Ich habe mit einigen Leuten gesprochen hier an der Uni, und die meisten sagen Dubai, was mir gesagt wurde war, dass wenn ich Dubai jetzt mitnehmen wuerde, dann haette ich USA und Middle East auf dem Lebenslauf, und danach koennte ich eventuell noch nach Asien und wuerde ich dann nach Europa zurueckkommen, duerften mir alle Tueren zu den Topmanagement-Positionen offenstehen.

Was auch noch eine Rolle spielt ist, das ich bisher nur in 4 Sterne-Haeusern gearbeitet habe und Jumeirah mir die 5 Sterne Kategorie zeigen wuerde, was ich auch nicht schlecht faende.

Denn wenn man wohl zu lange in 4 Sternen bleibt, nehme ich an wird es irgendwann schwerer sein in die 5 Sterne Hotellerie zu wechseln, sollte man das dann wollen.


Also, obwohl mich das Franzoesisch lernen wirklich reizt, tendiere ich wohl so langsam eher zu Dubai. Aber das koennte sich noch aendern in den naechsten Tagen.

Wenn ihr Tipps habt, lasst sie mich bitte wissen.

MfG

Patrick

Sweet-mj
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 88
Registriert: Mi Mär 08, 2006 14:04
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: beckum, dt
Alter: 32

Beitragvon Sweet-mj » Fr Mai 11, 2007 16:43

also ich wär auch für dubai. finde ich interessanter persönlich gesehen allerdings musst du sehen ob du wirklich mit der kultur u.s.w klar kommst ist wahrscheinlich nicht ganz so einfach dafür eine sehr geniale erfahrung wenns so klappt wie vorgenommen.

sag bescheid wie du dich entschieden hast.

Benutzeravatar
ShocK
Moderator
Moderator
Beiträge: 970
Registriert: Sa Mai 13, 2006 11:38
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Hamburg
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon ShocK » Fr Mai 11, 2007 16:57

Hey!

Also ich sehe da eine ganz ganz tolle große leckere Praline auf dich warten: Dubai! In der Kette, mit den Konditionen bzw. mit dem Gesamtpaket kannst du für dich und deinen weiteren Werdegang nichts besseres machen. Natürlich wird es sehr hart und evtl. fordernder als in GER oder USA, aber das kann dich (und so will ich dich mittlerweile als Menschen einschätzen) nur noch stärker machen. Ich glaube daran, dass du es schaffen kannst! Wie du selber sagst, du weisst nicht, wie die reagieren würden, wenn du sie versetzt und sagst "Maybe next year", dann kann der Zug abgefahren sein. Ich würde diese wunderbare Chance definitiv annehmen. Französisch kann noch warten. Nimm jetzt den Sprung in die 5* Hotellerie und geh ab! :D

Du hast schließlich nicht umsonst das Burj im Avatar, und ich als Hintergrundbild auf dem Desktop! :)

Das ist mein gutgemeinter Rat an dich :)
Zuletzt geändert von ShocK am Fr Mai 11, 2007 16:58, insgesamt 1-mal geändert.
- To achieve great things, you must first dream great dreams -

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 31

Beitragvon Kai » Fr Mai 11, 2007 17:33

Nach dem was du geschrieben hast, würde ich auch Dubai sagen, denn das ist bestimmt wirklich eine tolle Chance in die 5 Sterne Hotellerie zu kommen!

Wie hast du es denn geschafft, nach der Ausbildung gleich ein Management Trainee zu machen? Macht man so etwas nicht eher nach einem Studium *dummfrag*

Julielle
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 33
Registriert: Mo Feb 05, 2007 23:14

Beitragvon Julielle » Fr Mai 11, 2007 18:23

Wer lesen kann ist klar im Vorteil :wink:

Er hat doch geschrieben, dass er bald mit seinem Studium fertig ist. Soweit ich mich erinnern kann, hab ich gelesen, dass er in der Schweiz studiert.

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 31

Beitragvon Kai » Fr Mai 11, 2007 18:34

Wer lesen kann ist klar im Vorteil :wink:

Er hat doch geschrieben, dass er bald mit seinem Studium fertig ist. Soweit ich mich erinnern kann, hab ich gelesen, dass er in der Schweiz studiert.
Ja, schön, weiß ich doch ;)

Aber er hat geschrieben dass er vor dem Studium ein MT gemacht hat, und mit den Leuten mit denen ich mich bisher unterhalten hab', die haben mir gesagt dass so etwas normalerweise nach dem Studium ansteht. Kann mich natürlich auch täuschen, deshalb frag ich ^^

Benutzeravatar
Patrick333
Maitre
Maitre
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 18, 2006 13:10
Tätigkeit: Ass. Quality Manager
Wohnort: Dubai
Alter: 38

Beitragvon Patrick333 » Fr Mai 11, 2007 20:04

Hey nicht streiten.

Ihr habt beide recht! Ich bin bald mit dem Studium (ja Schweiz) im Sommer fertig und habe auch vor dem Studium ein Management Training in den USA gemacht.

Wie ich das bekommen habe? Ich habe einfach Berwerbungen weggeschickt und Glueck gehabt. Probiert es einfach, man muss nicht unbedingt ein Studium dafuer haben, das ist halt nur der normale Weg, aber es geht auch ohne.

Man wird in internationallen Ketten mehr Probleme haben als in privaten Hotels, ich z.B. habe es in einem privaten Hotel gemacht.

Naja, so langsam gehe ich in Richtung Dubai und es wird wohl auch Dubai werden, jedoch lese ich mir beide Vertraege erstmal genau durch und schau damit auch alles so ist, wie es geschildert wurde.

Bin dennoch fuer weitere Tips offen!

danke

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3503
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Fr Mai 11, 2007 22:30

Ich sprach zwar eher von Führungserfahrung, denn Management, aber was Du Dir zutraust, musst Du schließlich selbst wissen. ;)
Egal, wie Du Dich entscheidest: Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Benutzeravatar
Patrick333
Maitre
Maitre
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 18, 2006 13:10
Tätigkeit: Ass. Quality Manager
Wohnort: Dubai
Alter: 38

Beitragvon Patrick333 » So Mai 13, 2007 14:19

Also, ich habe mich entschieden!


Ich werde nach DUBAI gehen, weil ich die 5 Sterne Hotelerie kennenlernen moechte und ich glaube, dass ich mit Middle East einen weiteren Grundstein in meinem CV und meiner Karriere legen kann.

Sobald ich den Vertrag haben werde und ich die Bestaetigung erhalte werde ich euch informieren.


Ich freue mich schon drauf, wuerde am liebsten naechste Woche anfangen, aber muss ja noch meine Diplomarbeit fertig schreiben, und das dauert halt noch etwas laenger.

Naja, im Juli wird es dann aber soweit sein, so ist es geplant.

Wuenscht mir Glueck, ich halt euch auf dem Laufenden.

MfG



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „nach der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste