Perspektive HoFa

Karriere, Gehalt, Positionen - wie geht es weiter?

Moderatoren: Haze, Katzenoma, Buffy

Benutzeravatar
cupido
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: So Mai 13, 2007 19:40
Alter: 33

Perspektive HoFa

Beitragvon cupido » Mi Aug 15, 2007 21:27

Ich halte den Thread mal etwas allgemein:

- Was gibt es nach der Ausbildung für Weiterbildungsmöglichkeiten ?
- Für welche Berufe kann ich die Ausbildung zum HoFa nutzen ?
(ausser den Standards wie Empfang und Service)
- Wie stehen die Chancen im Ausland zu arbeiten ?
Und wie/wo bewerbe ich mich am besten ?
Wie lang sollte dieser Auslandsaufenthalt ca. dauern ?

Danke im Voraus :)


Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Do Aug 16, 2007 14:54

Ich halte die Antworten in diesem Thread mal etwas allgemein:

Nach der Ausbildung gibt es viele bzw. alle Möglichkeiten der Weiterbildung.

Die Fähigkeiten, die ein Hofa während seiner Ausbildung vermittelt bekommt, insbesondere die Soft-Skills, werden in vielen, vielen anderen Berufen sehr geschätzt. Die Hofaausbildung kannst Du also in allen Berufen nutzen, die etwas mit Dienstleistung zu tun haben.

Die Chancen, im Ausland zu arbeiten, sind sehr gut.

Am besten bewirbst Du Dich da, wo Du arbeiten möchtest. Als ausgelernter Hofa, empfehle ich Hotels.

Der Auslandsaufenthalt sollte solange dauern, wie es Dir Spaß macht. Wenn Du kein Geld für die Rückkehr hast, kann das aber auch länger sein.

Gerne! :)
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Benutzeravatar
cupido
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: So Mai 13, 2007 19:40
Alter: 33

Beitragvon cupido » Do Aug 16, 2007 17:10

Danke vorab für die Infos!

Bewerbung direkt beim Hotel, okay.
Wie Handhaben die das mit Vorstellungsgesprächen/Einstellungstests??

Benutzeravatar
cupido
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: So Mai 13, 2007 19:40
Alter: 33

Beitragvon cupido » Do Aug 16, 2007 18:15

Wie sieht das aus mit der Wihoga ...
Ist eine private Schule. Wie sind dort die Aufnahmekriterien bzw. wie stehen die Chancen für ein Studium dort angenommen zu werden ?

mfg


Benutzeravatar
Buffy
HF-Täubchen
HF-Täubchen
Beiträge: 1985
Registriert: Di Dez 02, 2003 19:08
Alter: 37

Beitragvon Buffy » Do Aug 16, 2007 18:57

Im Ausland wir es meistens so gehandhabt, dass man ein Telefoninterview hat und in höheren Positionen auch Tests im Internet machen muss, die der neue Arbeitgeber dann auswertet.
Zuletzt geändert von Buffy am Do Aug 16, 2007 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... :D

Benutzeravatar
sakura
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 908
Registriert: Sa Mär 08, 2003 14:21
Tätigkeit: HoFa / Tourismusbetriebswirtin / Resa-Tante
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36

Beitragvon sakura » Do Aug 16, 2007 21:03

cupido hat geschrieben:Wie sieht das aus mit der Wihoga ...
Ist eine private Schule. Wie sind dort die Aufnahmekriterien bzw. wie stehen die Chancen für ein Studium dort angenommen zu werden ?

mfg



Eine Hotelfachschule, also auch die Wihoga, kannst Du nur besuchen, wenn Du 4 Jahre Praxiserfahrung hast, wobei die Ausbildung angerechnet wird.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Schule in Bad Honnef oder eine der Hotelfachschulen in der Schweiz (z.B. Lausanne) zu besuchen, das kannst Du auch ohne HoFa-Ausbildung, ist aber teeeuuuer!
Moe: "Damit kannst du einen Ochsen in 40 Sekunden blitzfrittieren."
Homer: "In 40 Sekunden?! Ich will ihn JETZT!"

Till
Maitre
Maitre
Beiträge: 441
Registriert: Mi Feb 08, 2006 13:47
Tätigkeit: Mädchen für alles
Wohnort: Ba Wü
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Till » Do Aug 16, 2007 21:24

cupido hat geschrieben:Danke vorab für die Infos!

Bewerbung direkt beim Hotel, okay.
Wie Handhaben die das mit Vorstellungsgesprächen/Einstellungstests??


Das ist von Hotel zu Hotel unterschiedlich - jenach Position und Hotel - ist es entweder gar nichts, ein Telephoninterview bis hin zu Probearbeiten. Generell ist zu sagen je höher die Position desto höher die Prüfung (logisch eigentlich). Servicekräfte werden hier in Schottland z.b mit einem 15 min Telefoninterview abgefertigt - bei Supersivorn wird auch mal der frühere Arbeitgeber angerufen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

sanny19
Maitre
Maitre
Beiträge: 332
Registriert: Fr Jan 27, 2006 12:30
Tätigkeit: Restaurantfachfrau
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon sanny19 » Fr Aug 17, 2007 13:14

Geh doch mal auf: www.wihoga.de Dort kannst du alles nachlesen, was die Aufnahmekriterien betrifft und so weiter...

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 30

Beitragvon Kai » Di Aug 21, 2007 17:37

... oder BA! Siehe mein neuer Thread ->

http://www.hotelfach.de/forum/bachelor- ... t2392.html

Finde das ist die neue Alternative neben den deutschen und internationalen Hotelfachschulen und zudem das günstigste!

! Dies sollte nur als Hinweis dienen, nicht dass wir in zwei Threads das gleiche ausdiskutieren !

homer
Maitre
Maitre
Beiträge: 396
Registriert: Di Jan 17, 2006 15:37
Wohnort: Nähe Mainz
Alter: 28

Beitragvon homer » Di Aug 21, 2007 19:17

MIT 23 HOTELDIREKTORIN -ui ui ui :wink:

hab mir mal einen text aus der ahgz kopiert:

Zitat:
RIEDSTADT. Gemeinsam mit Geschäftsführer Jörg Lützenkirchen ist sie für die Umsetzung des bisher erfolgreichen Geschäftskonzeptes in dem 3-Sterne-Superior-Hotel verantwortlich. Die 23-jährige Direktorin kennt das Hotel bereits seit sieben Jahren: Im Jahr 2000 startete Schmiele dort ihre Karriere als Auszubildende zur Hotelfachfrau. Im Anschluss wurde sie im Januar 2003 als Empfangssekretärin übernommen. Nach einem Zwischenspiel in der gleichen Position im Hotel Adler im benachbarten Groß Gerau kehrte sie Ende 2004 wieder in das Best Western Hotel Riedstern zurück – dieses Mal als Direktionsassistentin. Im Mai 2006 avancierte sie schließlich zur Stellvertretenden Direktorin. Ende Zitat

andyplanet
Maitre
Maitre
Beiträge: 210
Registriert: Sa Jun 02, 2007 23:40
Alter: 25
Kontaktdaten:

Beitragvon andyplanet » Di Aug 21, 2007 22:10

sry aber ich finde nicht das, dass eine tolle karriere ist... im selbem hotel... gibts bei uns auch einen

Azubi
Empfangsmitarbeiter
Empfangsleiter
Serviceleiter
Direktionsassi ;-)
zu mindest nennt er sich so was offizieles gibts nicht.


ich denke nicht das man mit dem weg protzen kann...

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 30

Beitragvon Kai » Mi Aug 22, 2007 21:11

Kommt natürlich auch immer auf die eigenen Ansprüche an ... das darf man nicht vergessen ... und ich finde da kann man schon stolz drauf sein ;)

homer
Maitre
Maitre
Beiträge: 396
Registriert: Di Jan 17, 2006 15:37
Wohnort: Nähe Mainz
Alter: 28

Beitragvon homer » Mi Aug 22, 2007 21:59

ja, aber wie geht das denn so schnell? man muss doch auch erfahrungen sammeln müssen, und da hat man doch in der kurzen zeit gar keine gelegenheit dazu

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Do Aug 23, 2007 0:32

Sieben Jahre im gleichen Hotel - dann hast Du doch eine Menge Erfahrung ... in diesem Hotel. ;)
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 30

Beitragvon Kai » Do Aug 23, 2007 16:50

... und das wird ihr schon reichen ;)



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „nach der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste