Unterschied Dipl. Hotelbetriebswirt & staatl. geprüfter HB

Karriere, Gehalt, Positionen - wie geht es weiter?

Moderatoren: Haze, Katzenoma, Buffy

Richie
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Mi Okt 10, 2007 2:51
Tätigkeit: Front Office & Sales Manager
Alter: 37

Unterschied Dipl. Hotelbetriebswirt & staatl. geprüfter

Beitragvon Richie » Sa Nov 03, 2007 3:13

Hallo, bin gerade dabei meine künftigen beruflichen Ziele auszufeilen und hab mich für eine Weiterbildung/Studium zum Betriebswirt entschieden, wo wir auch gleich bim Thema wären.

Würde gern mit Euch mal darüber diskutieren, wo die Unterschiede beim Diplom Hotelbetriebswirt und beim staatlich geprüften Hotelbetriebswirt liegen. Welcher Weiterbildungs/Studiengang ist für wen geeignet, wer hat bessere Chancen am Markt, was und wo sind Vor und Nachteile???

Würde mich freuen die ein oder andere Infor hierfür zu bekommen. Habe bereist in einigen Foren nachgelesen aber richtig schlau geworden bin ich nicht. Vieleicht find ich ja hier Antwort.

Liebe Grüse, Andre


JAB!
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Do Jul 19, 2007 16:19
Tätigkeit: HoFa
Wohnort: Lindau

Beitragvon JAB! » Sa Nov 03, 2007 17:46

Soweit ich weiss, besteht da kein Unterschied....

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 30

Beitragvon Kai » Sa Nov 03, 2007 20:17

Soweit ich weiss, besteht da kein Unterschied....
Falsch.

Unterschiede: (Diplom oder Bachelor / staatl. geprüft)
- Dauer: 3 Jahre / 2 Jahre
- Ausbildungsstätte: Hochschule / Hotelfachschule
Die Inhalte sind von Schule zu Schule unterschiedlich, jedoch gleichen Sie sich meiner Meinung nach von der Grundstruktur (BWL, Hotelmanagement, Sprachen ... ) sehr!
- Vorteile: international anerkannter Abschluss / kürzere, intensivere Studienzeit, günstiger bzw. kostenlos
- Nachteile: sehr teuer / Ausbildung + 1 Jahr Praxis notwendig zum Studium

Ich denke man hat auf allen bekannten Schulen sehr gute Chancen. Da ist es egal, ob man auf der angesehenen Hotelfachschule in Heidelberg seinen Betriebswirt macht, oder in Bad Honnef auf der FH. Wer es praxisnäher mag, der kann eine BA (1/2 Praxis, 1/2 Theorie) besuchen. Von den Chancen her kenne ich es so, dass der deutsche Betriebswirt dem Bachelor in vielen Staaten (u.a. USA) gleichgestellt wird. Ein richtiges Auslandssemester ist glaube ich nur an den teueren FHs möglich. Dies könnte ja auch noch ein Kriterium sein.

Grüße, Kai



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „nach der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste