jetzt und in 10 Jahren...

Karriere, Gehalt, Positionen - wie geht es weiter?

Moderatoren: Haze, Katzenoma, Buffy

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » So Jun 29, 2008 7:10

Naja ich hab meine Gründe warum nicht. Selbst wenn ich RGM eine großen Kette werde, dann ´das sieht zwar von der Position eines FOMs oder F&B Managers sehr hoch aus, aber im endeffekt haste trotzdem immer noch viele Leute über dir, die dir in die Suppe spucken können. Ständig für andere Arbeiten will ich einfach nicht.

Zweiter Punkt, als RGM arbeiteste sicher 12 bis 16 Stunden am Tag und das 6 Tage die Woche, wo bleibt dann da noch Zeit für Familie. Das einzige was du deiner Familie bieten kannst ist Geld.
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.


Melanie82
Maitre
Maitre
Beiträge: 412
Registriert: Mi Nov 28, 2007 21:40
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 37

Beitragvon Melanie82 » So Jun 29, 2008 12:25

Naja ich hab meine Gründe warum nicht
hey, ich wollte dich jetzt nicht angreifen! Mich hat es nur gewundert. Und ich mach mir zur Zeit eben Gedanken, dass ich in 5 Jahren selber gern ein Hotel hätte. Kein großes, keine Kette... Nur so ein kleines, ein Familienbetrieb und dazu dann auch noch den entsprechenden Partner :lol:

toni_08
Azubi
Azubi
Beiträge: 16
Registriert: So Jun 29, 2008 12:13

Beitragvon toni_08 » So Jun 29, 2008 12:27

Ich will euch ja nicht die Hoffnung nehmen, aber heutzutage ein Hotel zu eröffnen bei der Konkurrenz ist relativ sinnlos egal wo.
:D

Melanie82
Maitre
Maitre
Beiträge: 412
Registriert: Mi Nov 28, 2007 21:40
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 37

Beitragvon Melanie82 » So Jun 29, 2008 12:37

du musst dich halt abheben vom Markt und da eröffnen, wo es überhaupt einen Markt gibt... Total blauäugig ein Hotel eröffnen wär sinnlos


Benutzeravatar
Davos20
Maitre
Maitre
Beiträge: 855
Registriert: So Mai 28, 2006 16:48
Tätigkeit: Glücklicher Ex-Refa
Wohnort: Heidelberg, aber geboren in Freiburg
Alter: 37

Beitragvon Davos20 » Mo Jun 30, 2008 13:12

N eigenes Hotel setzt doch aber wieder vorraus, dass man den ganzen Tag selber dort rumtanzt. Da schau ich mir doch nur mal meinen Ausbildungsbetrieb an. Den ganzen Tag waren die nur am schufften. Geld hattense ohne Ende. Nur die Zeit es auszugeben, die hatten sie eben nie.

Es ist echt wichtig, darüber nachzudenken ob man so dann glücklich ist. Lieber verdiene ich deutlich weniger, hab aber ne 5 Tage-Woche und optimalerweise das WE frei. Mein Lieblingsspruch: "Ich arbeite um zu leben, ich lebe nicht um zu arbeiten..."

Melanie82
Maitre
Maitre
Beiträge: 412
Registriert: Mi Nov 28, 2007 21:40
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 37

Beitragvon Melanie82 » Mo Jun 30, 2008 19:55

Das ist natürlich klar, als Chef ist man quasi immer da, und wenn man nicht mehr da ist, dann ist man gedanklich immernoch im Betrieb, dass alles läuft, dass das Geld kommt, dass nix passiert, wo man renovieren muss, mit welchem Geld, dass die MA gesund sind, dass man keine wichtigen Termine verpasst, dass kein Rechtsstreit ins Haus flattert und so weiter...
Und ich glaube nicht, dass man als Direktor in einem riesen Hotel eine geregelte Fünftagewoche hat. Und wenn ich für mein eigenes Haus Überstunden mache, dann weiß ich wenigstens wofür ich das eigentlich mache.
Ich persönlich weiß auch heute noch nicht sicher, in welche Richtung meine Karriereleiter laufen wird. Momentan kann ich mir einfach nicht vorstellen, eine höhere Angestelltenposition annehmen zu wollen. Bleibt also nur normaler Angestellter oder Chef übrig. Aber kommt Zeit, kommt Rat...

Benutzeravatar
Davos20
Maitre
Maitre
Beiträge: 855
Registriert: So Mai 28, 2006 16:48
Tätigkeit: Glücklicher Ex-Refa
Wohnort: Heidelberg, aber geboren in Freiburg
Alter: 37

Beitragvon Davos20 » Di Jul 01, 2008 9:25

Wichtig ist auf jeden Fall: Überlegs dir gut ;)

Inkajes
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 96
Registriert: Mi Mai 07, 2008 10:09

Beitragvon Inkajes » Di Jul 01, 2008 10:40

rießen beitrag davos^^

Benutzeravatar
Davos20
Maitre
Maitre
Beiträge: 855
Registriert: So Mai 28, 2006 16:48
Tätigkeit: Glücklicher Ex-Refa
Wohnort: Heidelberg, aber geboren in Freiburg
Alter: 37

Beitragvon Davos20 » Di Jul 01, 2008 11:06

xD

Hehe, das is ja nich mein einziger hier :wink:

Das is quasi ein Nachtrag, aber jetzt wo ich ihn näher betrachte...

Hasse rääääsch :lol: :lol:

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Di Jul 01, 2008 13:56

Ich will euch ja nicht die Hoffnung nehmen, aber heutzutage ein Hotel zu eröffnen bei der Konkurrenz ist relativ sinnlos egal wo.
:D
Definitiv falsche Aussage, um sowas zu wissen müsstest du erstmal alle Plätze der Welt kennen und es gibt Plätze da boomt das Hotel/Gaststätten Gewerbe. Man muss halt auch mal aus Europa raus denken...

Zum Zeitfaktor, sicher bis es läuft dauert es vll 3 bis 5 Jahre. Danach hat man dann aber einiges an Geld angehäuft und kann einen Geschäftsführer anstellen und sich etwas zurück lehnen. Gewinn wird kleiner aber bleibt da. Man muss halt auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit der richtigen Idee sein.
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

Kaja247
Maitre
Maitre
Beiträge: 236
Registriert: Mi Jun 04, 2008 21:37
Tätigkeit: Management Assistent
Wohnort: Köln
Alter: 35
Kontaktdaten:

Beitragvon Kaja247 » Di Jul 01, 2008 20:40

ich finde 14 kinder von nem koch zu haben auch sinnlos (egal wo) ABER WILL ICH TROTZDEM!!!! :twisted: LOL
I learned
I am learning
I will learn

Inkajes
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 96
Registriert: Mi Mai 07, 2008 10:09

Beitragvon Inkajes » Di Jul 01, 2008 22:26

gebärmaschine:)

Benutzeravatar
Davos20
Maitre
Maitre
Beiträge: 855
Registriert: So Mai 28, 2006 16:48
Tätigkeit: Glücklicher Ex-Refa
Wohnort: Heidelberg, aber geboren in Freiburg
Alter: 37

Beitragvon Davos20 » Di Jul 01, 2008 23:51

Gibs ihr xD

Dich möcht ich mal 14 Kinder in 10 Jahren bekommen sehen, kaja :wink:
Deinem armen Mann würd ich ab dem 4en Kind bei jeder Geburt einen Beileidsbrief schicken ;)
2 Kinder reichen, 2 liebe, kleine Mädels. Jungs sind kagge ^^
Wobei, wem bring ich denn dann Fussball bei Oo Ach, egal, dann werden es halt 2 neue Birgit Prinzessinnen :D

*v*
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 111
Registriert: Di Jun 20, 2006 14:58
Tätigkeit: Managment Trainee
Wohnort: Washington D.C.
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon *v* » Mi Jul 02, 2008 1:18

8) meine wunsch vorstellung! 8)

arbeite zur zeit im HSK und würde gern in 10 Jahren zu Checker werden. Hotels testen rum laufen und so tun als wär ich wichtig :twisted: :twisted:
*Das Leben wär nur halb so nett, wenn keiner einen Vogel hätt.*

Marca
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Di Jul 01, 2008 9:06
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Nürnberg
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Marca » Mi Jul 02, 2008 3:11

Masterplan:

2010 Abschluss Hotelfach
2011 Ein Jahr weiter im Betrieb bleiben für Step 2 im Plan.
2012 Hotelfachschule Hamburg - Hotelmanagment.
2013 Viele viele Länder sehen, Asien, mittlerer und naher Osten.

Mit 40 will ich mein eigenes Upper Class Hotel haben, einen Porsche auf dem Parkplatz und min. 1 Ferienhaus!

Dafür hab ich ab jetzt noch 18 Jahre Zeit.
A long way to go! Aber ich pack das!



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „nach der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste