Storys oder die Wahrheit bei Überbuchung

Alles für, über und von Mitarbeitern des Nachtdienstes (an der Rezeption)

Moderator: ShocK

snoopy
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Mo Okt 17, 2005 17:31
Tätigkeit: messanger
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon snoopy » Mi Nov 15, 2006 16:58

Ja ja, dass kenne ich. Wir waren gestern auch ausgebucht. Und aber am allerbesten ist, wenn die Gäste frech behaupten, Sie haben eine Reservierung, obwohl nie irgendetwas raus gegangen ist. Meist stehen sie dann vor einem und berufen sich auf ihr recht. Wir haben einen Gast, sogar mit Dr. Titel, der macht das jedesmal so. Komisch, dass es immer die selben sind. Ist doch echt peinlich, die Leute mit den besten Titeln und der goldenen Kreditkarte machen den meisten Terz :D
aufstehen,essen,arbeiten



Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Do Nov 16, 2006 3:30

Wenn ich weder Reservierung, noch irgendwelche Vorgänge habe, dann hat der Gast auch kein Recht auch ein Zimmer.
Das hätte er nur dann, wenn er mir eine Reservierungsbestätigung vorlegt, die zeigt dass er eine garantierte Buchung in unserem Hause hat.

Besonders klasse sind aber wirklich die "Stammgäste", die erst einmal da waren, aber meinen ihnen würde das Hotel gehören.
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

Eike
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mi Mai 24, 2006 2:35
Tätigkeit: Nighty
Wohnort: Euskirchen
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon Eike » Do Nov 16, 2006 7:24

Also um das ganze hin und her der rechtlichen Situation mal zu klären:

18 Uhr reservierung: Das Hotel muss bis 18 Uhr das Zimmer für den Gast halten darf es danach in den Verkauf zurük schicken. Hat allerdings keinerlei recht auf No-Show berechnung

Garantierte Reservierung: Das Zimmer muss für den GESAMMTEN geplanten aufenthalt frei gehalten werden und darf dem Gast dann pro nacht mi 90% der Zimmer Rate abzüglich inkl. Leistungen wie Frühstück als No show berechnet werden für die Nächte die der Gast nicht ANgereist ist! Das Hotel hat jedoch die möglichkeit in den AGBs festzuhalten das das die Reservierung nach der ersten No Show Nacht stoniert wird und ebenfalls die No SHow Rate für diese eine Nacht zu berechnen!

Eike
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mi Mai 24, 2006 2:35
Tätigkeit: Nighty
Wohnort: Euskirchen
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon Eike » Do Nov 16, 2006 7:26

Ahja und falls überbuchung besteht und wir gäste mit garabtierter buchung haben die jedoch kein zimemr mehr zur verfügung haben, machen wir es gesetztes getreu und buchen dem gast ein Zimmer auf unsere rechnung in einem vergleichbarem hotel


IceSky
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 195
Registriert: Do Aug 10, 2006 5:30
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon IceSky » Do Nov 16, 2006 7:43

ja, aber was erzähltst du denen?

dieser fred dienst ja nicht der rechtlichen situation sondern was für storys erzählt werden oder die wahrheit

Eike
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mi Mai 24, 2006 2:35
Tätigkeit: Nighty
Wohnort: Euskirchen
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon Eike » Fr Nov 17, 2006 4:46

Tja, meistens sag ich die wahrheit! ICh glaub da irgendwas von gebährenden Kätzchen zu erzählen oder von Familien die bald kleiner werden stößt bei manchen gästen eher auf noch stärkere unzufriedenheit! Dann schieb ich es lieber auf die Rervierung die scheiße gebaut hat ;)

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Fr Nov 17, 2006 6:12

Oder auf einen Fehler im "System" ;-)
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

mayflower
HF-Anwältin
HF-Anwältin
Beiträge: 783
Registriert: Sa Sep 23, 2006 11:29
Tätigkeit: Studentin
Wohnort: Heidelberg
Alter: 33

Beitragvon mayflower » Fr Nov 17, 2006 19:58

In unserem Hotel wird grundsätzlich nicht überbucht hab ich rausgefunden. Schon sehr merkwürdig, aber immerhin braucht man sich da nicht solceh Geschichten zu merken ;)

jens1403
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: So Mär 15, 2009 21:23
Wohnort: Gelsenkirchen
Alter: 32

Beitragvon jens1403 » So Mär 15, 2009 23:16

2 hotels, 2 überaus unterschiedliche arten:

in meinem großem hotel der us-kette:; es gibt keine überbuchung, hatte in all der zeit nur einen sent-out... udn das war nen resa-fehler..

in dem kleienrern französischem ... uiuiui überbuchung überbuchung überbuchung...
aber dann immer die wahrheit, will die fom so... wenns ein guter spätdienst ist dann versucht er die gäste schpon telefonsich umzuleiten... wenns nich klappt suchen wir uns halt zimmer.. aber zu messezeiten... fast unmöglich....

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Mo Mär 23, 2009 21:44

Bei dieser Baustelle kommt teilweise meine sadistische Neigung zum Vorschein. Gibt nichts schöneres, als einem Gast, dem man mehrmals wegen der Rückbestätigung hinterher telefoniert hat, bei seiner Anreise zu sagen, dass sein Zimmer leider bereits weiter vergeben wurde und wir ausgebucht sind. 8)
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

crissi
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 74
Registriert: Do Mai 10, 2007 9:49
Tätigkeit: Front Office Shiftleader
Wohnort: St. Moritz
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon crissi » Mo Mär 23, 2009 21:53

Bei dieser Baustelle kommt teilweise meine sadistische Neigung zum Vorschein. Gibt nichts schöneres, als einem Gast, dem man mehrmals wegen der Rückbestätigung hinterher telefoniert hat, bei seiner Anreise zu sagen, dass sein Zimmer leider bereits weiter vergeben wurde und wir ausgebucht sind. 8)
Ui, das find ich auch immer toll :)

In meinem alten Betrieb haben wir immer irgendwas erfunden :)... Das wurde dann schoen ins Handover geschrieben, so dass jede Schicht Bescheid wusste :)

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Mo Mär 23, 2009 22:19

Erfunden haben wir in solchen Fällen nichts. Wir haben den Gast eben drauf hingewiesen, dass er mehrmals aufgefordert wurde, die Buchung zu garantieren und ohne Garantie eben kein Anspruch auf das Zimmer besteht.

Wenn sich am Nachmittag schon herauskristallisiert hat, dass eventuell ne Überbuchung zustande kommt, dann haben wir immer gleich geschaut, wie es sich regeln lässt. Wenn z.B. von einer Firma zwei Zimmer gebucht wurden, dann haben wir dort angerufen und gefragt, ob evtl. aich ein DZ statt zwei EZ denkbar wären. Irgendwie hat man es eigentlich immer hinbekommen.
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

crissi
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 74
Registriert: Do Mai 10, 2007 9:49
Tätigkeit: Front Office Shiftleader
Wohnort: St. Moritz
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon crissi » Mo Mär 23, 2009 22:25

Oh Sorry, hab mich falsch ausgedrueckt... Ich meinte nicht, dass wir in diesem Fall (wenn wir mehrmals nach der Garantie gefragt haben und keine bekommen haben) irgendwas erfunden haben, sondern schon gesagt haben, dass wir uns ja bemueht haetten von dem Gast eine CC zu bekommen...

In anderen Faellen wurde dann schon einiges erfunden.. Klar hat sich die Spaetschicht bzw. die Reservierung den Gaesten angenommen und neue Zimmer gesucht usw..

In meinem jetzigen Hotel gibts keine Ueberbuchung und wenn doch, dann haben wir immernoch den Anbau :)

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Storys oder die Wahrheit bei Überbuchung

Beitragvon Mone88 » Mi Mai 16, 2012 22:18

Also, ich habe nie Geschichten erzählt wenn ich gewalked habe. Technische Probleme im Reservierugssystem.
Wie habt ihr es eigentlich mit euren walk outs geregelt? Erst vollmachen und dann walken oder schon mal überprüfen wer "Walk-fähig" ist?
Bin ich froh, dass ich in dem Hotel wo ich jetzt bin nicht mehr walken muss...es geht einfach nichts über Crew-Zimmer...
Aber ganz ehrlich: Ich habe mir manchmal gewünscht, dass die Leute, die für die Überbuchung zuständig sind, sich hinstellen und das handeln.
Denn such mal 20 Hotelzimmer zur Messezeit in München...ich glaube das war die schlimmste Nacht meines Lebens...
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Re: Storys oder die Wahrheit bei Überbuchung

Beitragvon Katzenoma » Fr Mai 18, 2012 9:50

Wir überbuchen uns immer in einem gesunden Maße, so dass wir zwar öfter mal einige 4 p.m./6 p.m.-Buchungen rauswerfen, aber nur ganz selten garantierte Buchungen.

Wir haben hierzu ein mehrseitiges Handout mit Anweisungen für die Mitarbeiter. Wenn wir einen heißen Tag haben und die Ausquartierung von garantierten Buchungen möglich erscheint, dann kümmere ich mich noch vor meinem Feierabend darum, dass ich dem Mitarbeiter verschiedene Alternativhotels mit den zugehörigen Preisen an die Hand geben kann.

Wir schauen natürlich, dass wir keine Gäste unserer Key Accounts oder Stammgäste ausquartieren, sondern andere Zimmer rauspicken.
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nighty-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste