Bitte alle Nighties sich vorstellen!!!

Alles für, über und von Mitarbeitern des Nachtdienstes (an der Rezeption)

Moderator: ShocK

Franka91
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Do Okt 16, 2014 11:47

Re: Bitte alle Nighties sich vorstellen!!!

Beitragvon Franka91 » Mi Mai 20, 2015 13:29

Hey Ho - Michele - Motel Kap Horn Dresden


jer83
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Sa Mär 04, 2017 8:39

Re: Bitte alle Nighties sich vorstellen!!!

Beitragvon jer83 » Sa Mär 04, 2017 8:53

Morgen!

Ich heisse Jeremy, bin 37 Jahre alt. Ich komme aus Süd Frankreich, Mittelsstufe in deutschesprach. Ich arbeite als Nightaudit seit einige Jahre aber nur seit einige Monate in Deutschland (kleines Hotel mit 45#).
Normalerweise arbeite ich in andere Branche.
Ich suche einige antworten über Nachtzuschlag in Hotellerie.

Mfg

Jer

passionate_hofa
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: Mo Aug 19, 2013 18:58
Tätigkeit: Night Auditor
Alter: 26

Re: Bitte alle Nighties sich vorstellen!!!

Beitragvon passionate_hofa » Fr Mär 10, 2017 21:36

Also, ich war nun seit meiner Ausbildung nicht mehr wirklich aktiv im Forum.
Habe meine Ausbildung im Hostel-Bereich absolviert und bin anschließend in ein 4-Sterne-Haus gewechselt.
Ab dem kommenden Monat werde ich jedoch als Nighty anfangen, weil ich das einfach immer schon einmal machen wollte und den Nachtdienst während der Ausbildung gerne gemacht habe.

Wolf
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mo Mai 29, 2017 4:20

Re: Bitte alle Nighties sich vorstellen!!!

Beitragvon Wolf » Mo Mai 29, 2017 5:50

Bin potenzieller Quereinsteiger (habe eine kaufmännische Ausbildung) nach 14 Jahren in Asien (habe aber nicht in der Hotelbranche gearbeitet dort) und wollte mich mal ein bisschen kundig machen hier im Forum. Bin in dieser Minute noch in Asien ansässig, aber werde wohl in kürze nach D übersiedeln (müssen). Spreche neben deutsch auch exzellent englisch, dazu nach indonesisch, Thai, spanisch, frnzösisch (nicht alles fliessend). Vor allem würde es mich brennend interessieren, was heute im Jahr 2017 so bezahlt wird (incl aller Zuschläge etc).
Schade, daß dieses Forum so gut wie tot ist. Gibt es da noch andere, aktivere Hotellerie-Foren ? Herr Google war da ein bisschen ratlos....


DominikQQ
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Feb 05, 2013 19:23

Re: Bitte alle Nighties sich vorstellen!!!

Beitragvon DominikQQ » Mo Mai 29, 2017 17:57

Nja, das Forum ist genauso Tot wie die Gastronomie in Deutschland auch, bedeutet Fachkräftemangel an allen ecken. . . Ich bin nur Aushilfsweise bei Urlaub in der Nacht tätig, und darüber bin ich auch sehr froh, unser MA ist nachts alleine, muss Räume stellen, An & Abreisen betreuen, Roomservice und und und, dazu kommt, das dieser auch sehr viel Verantwortung hat, bedeutet, er hat in seiner Kasse alle Einnahmen, teils über Tage von allen Abteilungen, da sprechen wir schnell mal über 10 bis 15 Tausend Euro. Zuschläge Zahlt das Hotel bei uns gar keine, weder Nachtzuschlag oder irgendwelche Sonder- oder Bonuszahlungen, von Weihnachts oder Urlaubsgeld möchte ich garnicht erst sprechen . Leider Traurige & sehr bittere Realität ! In meinen Augen deckt sich das ganze Null mit dem was gefordert wird . Achso & Verdienst wäre etwas mehr als 1 000 € .

Das Ergebnis in meinen Augen ist die Aktuelle Situation in Deutschland - Hotels & Restaurants schließen aufgrund MA Mangels . Sollte sich nicht schleunigst etwas an der Situation ändern, sehe ich garkeine Zukunft mehr .

Ansonsten an die "neuen" hier im Forum könnt ihr euch sehr gerne bei mir Melden, arbeite jetzt seid knapp 6 Jahren in der Gastronomie am Empfang .

Wolf
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mo Mai 29, 2017 4:20

Re: Bitte alle Nighties sich vorstellen!!!

Beitragvon Wolf » Di Jun 06, 2017 11:41

Hallo Dominik... (QQ? QQ kenne ich nur als prähistorischen chat messenger von tencent -_- )

danke für Dein feedback. Also ich denke der Fachkräftemangel rührt vor allem auch da her, daß man keine akzeptablen Löhne bezahlen will und stattdessen häufig irgendwelche ungeeigneten Kräfte von "Sicherheitsfirmen" anheuert, die ihren Namen oft nicht mal unfallfrei schreiben können aber von der Arbeitsagentur gezwungen werden, jedweden Job und jedweden Hungerlohn anzunehmen.

Wenn die finanziellen Bedingungen in Deinem Betrieb auch so übel sind, warum bleibst Du dann da? Es gibt doch in der Tat Jobs wie Sand am Meer. Habe mich in den letzten Wochen durch hunderte von Anzeigen gelesen. Dass die nighties bei Euch nicht mal die steuerfreien Zuschläge bekommen, ist ja schon beschämend. Und Du redest von "etwas mehr als 1.000€" ? Also ich habe Anzeigen gelesen, wo selbst Personalvermittlungsfirmen 2.000€ brutto anbieten (und das auch in die Anzeige konkret so reingeschrieben haben). Das sind selbst bei denjenigen, die unter der kostspieligen Krankheit "Steuerklasse 1" leiden, immer noch 1.380 netto im Jahre 2017. Auch kein Traumgehalt, aber zumindest doch mehr als grade mal so über 1.000

Es ist mir natürlich klar, dass es auch regionale Unterschiede gibt, und jemand der in München arbeitet mehr verdient (verdienen muss) als jemand in der Pampa in M-VP



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nighty-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste