Land of the Free - Als Management Trainee in die USA

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » Fr Aug 29, 2008 15:59

Folgenden Beitrag habe ich vor zwei Tagen auf meinem Blog veröffentlicht:

Diesen Monat fand das jährliche Leadership Development (frei übersetzt: Führungskräfte Enticklung) statt. Das hieß, dass wir für drei Wochen jeweils zweimal die Woche Seminare zu unterschiedlichen Themen hatten. Gehalten wurde das ganze von Kim, unserer Director of Human Resources, und von Gastsprechern, wie unseren General Manager, dem Director of Food of Beverage, dem Revenue Manager usw..

Das waren drei stressige aber auch lehrreiche Wochen. Wir haben viel über den Prozess des Einstellens und Trainierens von neuen Mitarbeiten gelernt, den Finaziellen Aspekt, wie House Profit/Flow Through/Rev Par, das optimieren von Service Abläufen, den richtigen Umgang mit Gästebeschwerden und das Führen von Mitarbeiten gelernt.
Ausserdem musste jeder eingenständig ein Projekt ausarbeiten, was dann am Schluss präsentiert wurde. Nancy, meine Holländische Kollegin am Front Desk, mit der ich meisten in der Spätschicht arbeite, und ich haben an einem Projekt gearbeitet, um unseren Stammgästen ihren Aufenthalt noch angenehmer zu machen. Dafür haben wir eine Datei mit unseren Top50 Gästen erstellt und persönliche Präfferenzen hinzugefügt, damit unsere Stammgäste auch mit jedem Aufenthalt das Zimmer bekommen, was ihren Wünschen am meisten gerecht wird.
Zusätzlich haben wir noch ein Reward System ausgearbeitet, um unseren Gästen intern für ihre Treue zu danken. So bekommen Gäste für die 25. Übernachtung in unserem Haus ein $25 Gutschein für unsere Outlets. Bei der 50. Übernachtung gibt es ein $50 Gutschein für shopmarriott.com. Für die 75. Übernachtung geben wir dem Gast ein freies Wochenende mit Frühstück. Und für Gäste, die die 100. Übernachtung erreichen, gibt es ein exclusives Dinner in unserem Restaurant, was wir mit unserem Küchenchef ausgearbeitet haben. Nächste Woche wird unser erster Gast die 100. Nacht des Jahres erreichen und ich bin schon gespannt, wie das ganze angenommen wird. Es war gar nicht so leicht herauszufinden, wie viele Übernachtungen die jeweiligen Gäste in diesem Jahr bei uns schon verbracht haben, da es dafür keinen Report in unserem System gab. Also hat mein Manager mir gezeigt, dass es die Möglichkeit gibt, selbst Reporte zu erstellen. Nach etlichen Versuchen und einigen Kopfzerbrechen kam am Ende sogar genau der Report heraus, den ich benötigte, wo ich durchaus stolz drauf bin! ;-)
Letzten Freitag war dann der Abschluss des Leadership Developments und alle mussten vor dem Excecutive Committee unseres Hotels ihre Projekte vorstellen. Ich war vorher etwas nervös, aber das hat sich schnell gelegt, als ich erstmal angefangen habe zu reden und es lief echt gut. Anschließend wurden feierlich die Zertifikate verteilt und es wurde noch ein Foto gemacht.

Da es Freitag war und wir einen Grund zum feiern hatten, sind wir Abends natürlich noch mit einigen Leuten losgezogen. Da wir gute Kontakte zu Limousinen Fahrern haben, konnten wir günstig eine Stretch Limo organisieren und so ging es dekadent in Richtung Midtown in die Cosmo Lava Lounge, wo ordentlich Party gemacht wurde.

Auf dem Foto seht ihr alle, die an dem Leadership Development teilgenommen haben und das Excecutive Committee:

Bild

Ich bin der große mit dem schwarzen Shirt ganz rechts. :)

Gruss
Andreas


Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Sa Aug 30, 2008 4:36

Das hoert sich auf jeden Fall Klasse an, sicher eine grossartige Erfahrung so ein Trainingskurs.
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

Malefix
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 140
Registriert: Fr Mär 07, 2008 1:27
Alter: 31

Beitragvon Malefix » Do Sep 11, 2008 13:04

Wie hast du das eigentlich mit der wohnung geregelt, wo du unterkommen wirst. Hast du das von deutschland aus gemacht, hat dir jemand geholfen oder hast du ein zimmer gestellt bekommen?

*v*
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 111
Registriert: Di Jun 20, 2006 14:58
Tätigkeit: Managment Trainee
Wohnort: Washington D.C.
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon *v* » Fr Sep 12, 2008 1:15

hallo,

habe mit regem interresse diesen beitrag gelesen. (war leider schon lange nicht mehr auf dieser seite :oops: ). Also anfang Juli habe ich mich bei HRC beworben und werde am 09. Oktober meine Flug nach Washington D.C. antretten für Traineeship programm für 12 Monate.... ich weiss leider noch immer nicht ob ich heulen oder lachen soll.... auf jedenfall ist es alles echt aufregend zur zeit und mir läuft irgendwie die zeit davon, obwohl ich doch noch soviel davon hatte. :roll: ... bin gespannt wie das alles so zusammen passen wird :shock:
also zur unterbringund: ich kann die ersten 2 wochen im Hotel bleiben, danach sollte ich eine bleibe gefunden haben. mir wurde vom HR des hauses eine internetseite empfohlen. bis jetzt konnte ich mich für kein angebot entscheiden
*Das Leben wär nur halb so nett, wenn keiner einen Vogel hätt.*


Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » Fr Sep 12, 2008 17:08

Bei mir war es auch so, dass ich die ersten 10 Tage bei voller Verpflegung im Hotel gewohnt habe. Man fängt in der Regel auch erst nach 10 Tagen an zu arbeiten, da man vorher die Social Security Card nicht beantragen kann. Also bleibt genügend Zeit, sich um alles zu kümmern.
Ich hatte tierisches Glück: Als ich noch in Deutschland war, bekam ich eine email von einem Trainee aus Indien, der zwei Wochen vor mir im selben Hotel angekommen ist und mich gefragt hat, ob ich mit ihm ein Apartment teilen möchte. Wir wohnen jetzt zusammen in einem zwei Bett Apartment und ich zahle $415 kalt. Fast alle Trainees bei uns im Hotel teilen sich Apartments und wir wohnen auch ziemlich alle in der selben Apartment Community.

Glückwunsch zur Stellen in Washington DC *v*! Wird schon alles gut gehen!! :) Genieße deine letzten Wochen in Deutschland und freu dich auf ein aufregends Jahr.

Ich habe übrigens vor ein par Monaten mal ein Video von unserem Apartment gedreht, welches ihr euch auf YouTube anschauen könnt, wenn ihr mögt:

http://www.youtube.com/watch?v=CfhJ3tZDe4c

*v*
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 111
Registriert: Di Jun 20, 2006 14:58
Tätigkeit: Managment Trainee
Wohnort: Washington D.C.
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon *v* » Sa Sep 13, 2008 0:49

lustiges video :)
mit dem housing hab ich mir auch voll den kopf zerbrochen und weiss noch nicht was ich da mache. das hotel hat mir ja diese inet adresse gegeben habe aber ein mulmiges gefühl, weiss nicht aber als männlicher mitbürger ist das irgendwie einfacher was zu finden.... mal sehen was wird.... hoooh....
*Das Leben wär nur halb so nett, wenn keiner einen Vogel hätt.*

Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » Mo Okt 13, 2008 3:57

Hallo zusammen!

Ich dachte es ist an der Zeit, mal wieder etwas von mir hören zu lassen.

Ende September hatte ich für 12 Tage Besuch von meiner Familie aus Deutschland. Die 12 Tage hatte ich auch komplett frei, da ich mir meine bescheidenen 40 Stunden Urlaub extra dafür aufgespart hatte. Es stand Sightseeing in Atlanta auf dem Programm und ein Roadtrip nach New Orleans und Panama City Beach, Florida. Wir hatten einen super Urlaub und es tat gut, nach 14 Monaten mal wieder die liebsten um sich zu haben.

Auf meinem Blogg gibt es einen kompletten Bericht, falls jemand mehr lesen möchte: http://www.vorblanta.de

Mitlerweile bin ich schon wieder mitten im Alltag. Die schlechte Wirtschaft macht sich bemerkbar und diese Woche arbeiten die meisten im Font Office nur 4 Tage. Das trübt etwas die Stimmung, da sich das natürlich auch auf dem Gehaltscheck bemerkbar macht.

Ich habe nur noch zehn Wochen übrig, bevor zwei Tage vor Weihnachten der Flieger nach Hause geht und fast 1 1/2 Atlanta zu Ende gehen. Im Moment sehe ich dem ganzen mit gemischten Gefühlen entgegen. Kann mir noch nicht so richtig vorstellen, hier bald alles hinter mir lassen zu müssen und das Leben, was ich mir hier in 1 1/2 Jahren aufgebaut habe , in ein par Koffer zu packen. Andererseits freut man sich natürlich auch mal wieder auf die Heimat und viele Freunde und Verwandte, die ich lange nicht gesehen habe.

Hoffe, dass ich bis dahin eine neue Stelle in der Tasche habe. Manche erinnern sich vieleicht, dass ich danach geplant hatte, nach Singapur zu gehen. Das steht auch noch immer ganz oben auf meiner Liste. Allerdings sieht es da mit dem Visum warscheinlich nicht ganz so gut aus, da dieses entweder auf 6Monate auf Praktikumsbasis begrenzt ist, oder man einen Job mit einem Einkommen von mindestens 2500 Singgapure $ aufweisen muss. Jedenfalls nach dem, was ich bisher im Internet recherschiert habe. Lasse mich gerne eines besseren belehren! :)

Ansonsten bin auch für Malaysia, China oder Thailand offen. Möchte auf jeden Fall in ein fünf Sterne Haus. Werde diese Woche meine Freizeit damit verbringen, für mich interessante Hotels rauszusuchen und dann volkommen auf das Tool Initiativbewerbung vertrauen. Habe das zwar noch nie gemacht, aber ich bin ganz gut vorbereitet und challenge hat ja auch noch keinem geschadet... 8)

Werde euch auf jeden Fall auf dem Laufen halten!

Grüße aus ATL
Andreas

*v*
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 111
Registriert: Di Jun 20, 2006 14:58
Tätigkeit: Managment Trainee
Wohnort: Washington D.C.
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon *v* » Sa Okt 18, 2008 18:35

hallo ihr lieben,

einer macht sich gedanken wie es sein wird wenn er wieder nach hause kommt andere sind erst seit einer woche hier (ich :-)) und versuchen ihr neues leben aufzubauen. Also meine ersten schwierigkeit hier ist diese beknackte tastatur. AWFUL (hoffe das ist ueberhaupt richtig geschrieben), tja spaetesten jetzt merk ich das mein english gleich null ist. Ich benutze den Satz "Excuse me" und "Can you repeat this, please?" oeffter als ich es ueberhaupt gedacht habe zu tun... tja, this made not my day... egal bis jetzt lebe ich im hotel und bin echt am verzweifeln, es ist alles soooo teuer.... und ich habe ja erstmal keine ahnung wie ich das alles anstellen soll. Aber auf meinem Nametag steht mein Vor- und Zuname und wie ich gehoert habe soll das Gut sein.... mal sehen... bin ja erst am 10.Okt. hier angekommen und noch voller tatendrang.....
Fragen? tja dann schiesst mal los.... wie in einem anderen beitrag erwaenhnt ich habe schon 3min. meines freien tagen gewaistet :-)
bussel v
*Das Leben wär nur halb so nett, wenn keiner einen Vogel hätt.*

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » So Okt 19, 2008 10:54

Das wird schon alles, immer positiv denken ;)

By the way, if you meet Michael Scolfield over there, please say hi from Andy :D :D
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » So Okt 19, 2008 17:07

Na dann willkommen in den USA! :)
Wünsche dir einen guten Start! Wird schon alles klappen und dein Englisch wird sich auch sehr schnell verbessern. In vier Wochen sieht das schon ganz anders aus. In was für einem Hotel bist du denn untergekommen?

@Andy: Prison Break fan? ;)

*v*
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 111
Registriert: Di Jun 20, 2006 14:58
Tätigkeit: Managment Trainee
Wohnort: Washington D.C.
Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitragvon *v* » So Okt 19, 2008 18:24

ahhh :shock: , ich habe mich schon gefragt wer das sein soll.......
*fernsehen ist ein werk des teufels* 8)
bin im Hyatt Regency......
*Das Leben wär nur halb so nett, wenn keiner einen Vogel hätt.*

Sunshine119
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Okt 18, 2008 23:13
Wohnort: Malaysia
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunshine119 » So Okt 19, 2008 21:25

Hi Andy,

vielen dank für deinen interessanten Beitrag. Ich habe nur eine frage was bedeutet: rollaways Ich habe diesen ausdruck vorher noch nie gehört.
Wäre dir dankbar für eine antwort.

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Mo Okt 20, 2008 0:19

Sunny, bei einem Rollaway handelt es sich um ein Zustellbett, welches sich auf Rollen hin und her schieben laesst :) Auch Raumsparbett genannt.

Andy, ja bin ich, wart schon auf die neue Folge die heute raus kommt :)
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

Sunshine119
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Sa Okt 18, 2008 23:13
Wohnort: Malaysia
Alter: 37
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunshine119 » Mo Okt 20, 2008 1:13

Danke für deine schnelle antwort,
so `ne zustellbetten haben wir auch, aber diesen ausdruck hab ich nie gehört. Ist der in deutschland auch üblich?

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » Mo Okt 20, 2008 2:06

Weiss ich nicht, dort wo ich garbeitet hab, haben wir imemr von Zustellbetten gesprochen.
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste