Überleben in den USA

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

sara.jane
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi Jan 04, 2006 13:12
Wohnort: Marburg
Alter: 38

Überleben in den USA

Beitragvon sara.jane » Mi Jun 25, 2008 14:47

Hallo,
ich habe mich nun sehr interessiert über HRC und die Arbeit in den USA informiert. Ich würde gerne für ein Jahr dorthin gehen und ne Menge lernen.

Meine Frage ist nun: Wie sieht es mit dem Verdienst dort in den Traineeprogrammen aus? Kann man davon einigermassen leben oder muss man schon einiges auf der Kante haben, um davon zu zehren, um über die Runden zu kommen?

Freu mich auf Antworten. LG Sara



sinshine
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 51
Registriert: Di Nov 21, 2006 19:53
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon sinshine » Mi Jun 25, 2008 17:21

hey
also im vergleich zu germany oder irgentwo anders leben wir echt im luxus hier in usa
das ist super hier
dr verdienst reicht dir fuer tolle wohnung mit pool
fuer reisen
computer
ipod kleidung
und zoviel anderen schnick schnack :)

Alexa1981
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Fr Mär 25, 2005 19:24
Tätigkeit: Ausbildung Hofa, Commis, jetzt Übersetzerin und Deutschlehrerin
Wohnort: Südamerika
Alter: 38

Beitragvon Alexa1981 » Mi Jun 25, 2008 18:51

Hallo Sara,
also so pauschal kann man das natürlich nie sagen. In den USA gibt es superviele Städte, in denen das Leben echt sehr teuer ist und dann natürlich auch Orte, an denen es billiger ist. Wo würdest du denn gerne hingehen? Schon alleine für alles Oranisatorische muss man ja schon einmal so 2000 Euro für hrc ausgeben (mit ganzen Visumskosten, Flug etc...). Und gerade am Anfang ist es sicherlich sinnvoll, etwas "Startkapital" zu haben. Ich denke, wenn man dann mal ein paar Wochen dort ist und regelmäßig bezahlt wird, kann man sicherlich "überleben". Aber ich persönlich würde nicht sagen, dass das Leben in den USA automatisch ein Luxusleben ist. Kommt immer auf die Situation, den Ort etc... an ;-)

sinshine
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 51
Registriert: Di Nov 21, 2006 19:53
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon sinshine » Do Jun 26, 2008 3:56

ja alexa da hast du schon recht
das kommt echt drauf an welche abteilung und vorallem welcher ort
z.b. new york oder l.a da hast du halt sehr viel lebenshaltungskosten usw....
da ist alles teuer und somit bleibt nicht mehr so viel uebrig
deshalb erkundige dich vorab ueber den ort wo du hinmoechtest!!sehr wichtig!
und sichere dich ab das das hotel dir viell. erstmal unterkunft gibt das du zeit hast was zu suchen oder ob viell. schon vorab jemand roomates sucht!sonst kann das an einem nicht so guenstigen ort sehr teuer werden!
und ja du musst aujeden fall fuer den notfall strtkapital mitnehmen!!
und wegen der agentur, ja das stimmt das kostet dich schon nur mal 2000-3000 um hier arbeiten zu duerfen
und ich rate dir mach kein front office management trainee programm :) wenig money :)

byu und viele sonnenstrahlen

eure

sinshine


Benutzeravatar
Andy1505
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 24, 2007 15:23
Tätigkeit: Management Trainee Rooms Division
Wohnort: Atlanta, GA
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Andy1505 » Do Jul 03, 2008 4:03

Zum leben reicht das Geld hier auf jeden Fall. Und Kleidung, Reisen, Partys usw. sind auch drin. Und das selbst fuer jemanden wie mich, der Intern im Front Office ist und nur wenig money hat... :wink:

Aber selbst da komme ich auf etwa $1600 netto im Monat bei ner 40 Stunden Woche. Wie schon gesagt musst du halt nur etwas investieren, um erstmal her zu kommen.

@sinshine Wohin hat es dich denn verschlagen?



Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste