ABSCHLUSSPRÜFUNG 2009 sommer

Fragen, Antworten, Erfahrungen, Ängste

Moderatoren: Haze, Mone88, ShocK

_LA_
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Fr Mär 13, 2009 19:00

ABSCHLUSSPRÜFUNG 2009 sommer

Beitragvon _LA_ » Fr Mär 13, 2009 19:03

weiss zufällig jemand von euch wie so ne komplexe prüfung aussieht?
eine freundinn meinte der erste teil ist zu "ausschreiben"
und die anderen beiden teile sind zum ankreuzen??
LG[/b]


**danni**
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 146
Registriert: Mi Sep 10, 2008 15:26
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: München (früher Oberfranken)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon **danni** » Sa Mär 14, 2009 12:40

ja erste teil ist mit menü schreiben, z.b. 4 oder 5 gänge menü, getränke nennen, rahmenprogramm anbieten... lauter so sachen können vorkommen. und da ist es richtig, dass du alles selbst schreiben musst. und die beiden anderen teile sind zum ankreuzen oder manchmal was rechnen oder so.
Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, nur wer versucht sie aufzuheben, hat ein Vermögen!

_LA_
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Fr Mär 13, 2009 19:00

Beitragvon _LA_ » Sa Mär 14, 2009 19:44

Aha Super danke! Aber ist das in baYern auch so?
Ich dachte die offenen Fragen wurden komplett abgeschafft ???

Benutzeravatar
Ali Baba
Maitre
Maitre
Beiträge: 749
Registriert: Sa Jun 14, 2008 14:51
Tätigkeit: Ex-Hofa
Wohnort: Franken
Alter: 40

Beitragvon Ali Baba » Sa Mär 14, 2009 22:53

Die komplexe Prüfung (Abschluss 2001 in Bayern) war die schriftliche Planung einer Veranstaltung mit allem drum und dran. Diese Veranstaltung musste man dann bei der mündlichen Prüfung entsprechend in einem fiktiven Verkaufsgespräch an die Prüfer verkaufen. Es hatte aber nichts mit den multiple choice Aufgaben oder der praktischen Prüfung zu tun.

Hat sich da was in den letzten Jahren geändert?
Der Glubb is a Debb!
Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.


_LA_
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Fr Mär 13, 2009 19:00

Beitragvon _LA_ » So Mär 15, 2009 10:03

ja also ich habe es so mitgekriegt das es nur noch ankreuz aufgaben gibt ??!!!! und irgendwie sagt jeder was anderes :-(
HILFE :-D

Benutzeravatar
Ali Baba
Maitre
Maitre
Beiträge: 749
Registriert: Sa Jun 14, 2008 14:51
Tätigkeit: Ex-Hofa
Wohnort: Franken
Alter: 40

Beitragvon Ali Baba » So Mär 15, 2009 10:32

Kannste da nicht in der Berufsschule oder bei der IHK nachfragen? Dann haste auf jeden Fall Klarheit :D
Der Glubb is a Debb!
Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

_LA_
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Fr Mär 13, 2009 19:00

Beitragvon _LA_ » So Mär 15, 2009 12:22

ja das ist es ja :-( die Lehrer sagen es alle unterschiedlich
unsere ganze Klasse ist schon verwirrt

Benutzeravatar
Ali Baba
Maitre
Maitre
Beiträge: 749
Registriert: Sa Jun 14, 2008 14:51
Tätigkeit: Ex-Hofa
Wohnort: Franken
Alter: 40

Beitragvon Ali Baba » So Mär 15, 2009 12:37

Das ist ja mal ne bescheuerte Geschichte. Wenn es die Lehrer schon nicht genau wissen :roll: Vielleicht fragste aber mal bei der IHK nach. Wenn die das nicht wissen, wer dann...
Der Glubb is a Debb!
Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 31

Beitragvon Kai » So Mär 15, 2009 16:41

Meines Wissens sind lediglich die schriftlichen Prüfungen bundesweit einheitlich. Leider gibt es auch hier eine Ausnahme: Baden-Württemberg.

Aber gerade die offenen Fragen waren es, die ja eingeführt wurden beim Teil Gästeberatung und -empfang. Abgeschafft wurde da meines Wissens nichts!

Klarheit bietet - wie schon genannt - die IHK. Die sind da alle sehr hilfsbereit und natürlich die, die auch am besten Bescheid wissen - und vielleicht auch den ein oder anderen guten Trick auf Lager haben! Auch die Homepages der jeweiligen IHKs bieten zu den Berufen sehr gute Infos, auch die Prüfungen betreffend.

**danni**
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 146
Registriert: Mi Sep 10, 2008 15:26
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: München (früher Oberfranken)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon **danni** » Di Apr 07, 2009 10:56

hey leute

hab gestern meine einladung von der ihk bekommen zur abschlussprüfung! (oh oh, es rückt also immer näher!)
ja und nun eine frage! Anscheinend bin ich aber einfach nur bissl irritiert, aber ich frag jetzt trotzdem!
und zwar hab ich um 8Uhr schriftliche prüfung und um 12:30 uhr komplexe prüfungsaufgabe.
bis jetzt dachte ich ja, dass die prüfung aus diesen 3 teilen, den 3 bögen zum ausfüllen besteht.
ist es da nun so, dass um 8Uhr die prüfungsbögen 2 + 3 drankommen und um 12:30 der bogen 1 mit z.b. menü schreiben, etc???
oder wie muss ich dass nun sehen?

lg, danni
Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, nur wer versucht sie aufzuheben, hat ein Vermögen!

Rebekka
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Mo Mai 14, 2007 13:16
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: Miltenberg
Alter: 36

Beitragvon Rebekka » Di Apr 07, 2009 11:18

Hallo Danni,

hab eben mit der IHK Achaffenburg telefoniert, also ich kann Dich beruhigen.

Im Juni, findet also um 8Uhr die schriftliche Prüfung statt, dort hast Du alle Fächer, sprich Sozialkunde, BWL, Marketing, Fachtheorie usw...
Sie geht wie gesagt um 8 Uhr los und dauert mit Pausen bis ca 12h30.

Die komplexe Prüfungsaufgabe ist an einem anderen Tag, ob sie jedoch mit der praktischen Prüfung zusammengelegt wird oder nochmal an einem separaten Tag stattfindet ist noch nicht genau geplant da sich der Prüfungsausschuß da nochmal genau beraten muss... hierzu bekommst Du nochmal eine andere Einladung wenn der Termin steht....


Also keine Panik, ihr müsst nicht alles an einem Tag bewältigen.

Hoffe ich konnte Dir bisschen die UNsicherheit nehmen... solltest Du noch offene Fragen haben, als her damit :)

LG

**danni**
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 146
Registriert: Mi Sep 10, 2008 15:26
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: München (früher Oberfranken)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon **danni** » Di Apr 07, 2009 11:46

hey rebekka

kann dir da jetzt leider nicht so ganz zustimmen.
ich hab die genannten termine am 13.mai und in der einladung stehts genau so, dass um 8uhr schriftliche prüfung ist und um 12:30 uhr komplexe prüfungsaufgabe.
und dann haben wir in bayern ca. mitte juli noch den termin für die praktische. aber da steht das datum noch nicht fest.
ich bin jetzt eigentlich nur unsicher, ob die kpmplexe prüfungsaufgabe der "menü-schreib-teil" etc vom ersten prüfungsbogen ist oder nicht???
Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, nur wer versucht sie aufzuheben, hat ein Vermögen!

rockbar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi Apr 08, 2009 23:35

Beitragvon rockbar » Mi Apr 08, 2009 23:47

also.
da meine lehrer anscheinend ahnung haben und sich mühe geben, hab ich auch einen durchblick. ich muss sagen ich bin etwas schockiert darüber wie wenig ahnung manche vom prüfungsablauf haben.

aber egal.

am prüfungstag der schriftlichen prüfung werden 4 sachen/prüfungen geschrieben:

1. gästeberatung und empfang
2. marketing und arbeitsorganisation, multiple choice
3. wiso, multiple choice, sozialkunde und bw
4. komplexe prüfungsaufgabe

zur erläuterung:
gästeberatung und empfang umfasst einen freien teil. es WAR auch mal multiple choice ist jetzt aber nicht mehr so (seit zwei? jahren ungefähr). hier werden menüvorschläge, getränkevorschläge (wein, aperitifs, etc.) oder seriverarten abgefragt. außerdem kann es vorkommen dass man ein kulturprogramm und/oder ausflüge plant. weiterhin wird schriftverkehr verlangt: bearbeiten einer anfrage, bestätigung einer reservierung, anfrage bei einem lieferanten, eine no-showrechnung, beschwerden bearbeiten, etc. was noch so dran kommen kann, sind fragen zu tagungen (was braucht man, wie stellt man den raum), fragen zu festen, feiern, etc. (wie stell ich eine tafel, worauf ist zu achten, womit beginn ich). mehr weiß ich auch nicht, weil es dazu noch nicht soviele prüfungen gibt, da es diese art eben erst seit ein paar jahren gibt.

dieser teil ist nicht zu verwechseln mit der komplexen aufgabe, die teil/grundlage unserer praktischen prüfung ist. an dieser stelle sollen wir ein arrangement zu einem bestimmten event entwerfen (ausgangssituation wird vorgegeben). was genau alles da rein soll, wird in unteraufgaben dargestellt. z.B. menü, werbemaßnahmen, erfolgskontollen, rahmenprogramm, etc. dieses arrangement was hier entworfen wird dient als grundlage für das verkaufsgespräch bei unserer praktischen prüfung.

ich hoffe ich konnte dir helfen und das ist jetzt alles ein bisschen klarer für dich.

liebe grüße.

**danni**
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 146
Registriert: Mi Sep 10, 2008 15:26
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: München (früher Oberfranken)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon **danni** » Do Apr 09, 2009 10:59

ok, danke dir! dass ist doch echt mal sehr informativ!
bei der zuletzt genannten komplexen aufgabe, muss man auch ohne prüfer arbeiten, oder? also man schreib quasi alles nur auf, richtig? und mit den prüfern selbst kommen wir doch erst zur praktischen prüfung ins gespräch, ne?

lg
Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, nur wer versucht sie aufzuheben, hat ein Vermögen!

naddlg
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Sa Feb 21, 2009 22:03
Tätigkeit: Azubi Hotelfachfrau
Alter: 30

Beitragvon naddlg » Sa Apr 11, 2009 10:08

Hey also ich hab auch am 13. Mai meine Abschlussprüfung...! Hat jemand vielleicht einen tipp für Weine?! Und Menüs?! Ich arbeite in einem Hotel Garni und dann haben wir leider nicht soviel mit Menüs und Weine zu tun! Versuche schon selbst alles zusammenzusuchen aber irgendwie ist mir das noch zu unsicher! vielleicht kann ja jemand mal über das Menü drüber schauen:

Frühjahr:

Duett vom Zander und Garnele mit leichtem Hummerschaum auf feinen Gemüsestreifen mit Knusperblättern
* * * *
Klare Tomatenessenz mit Quarknockerln
* * * *
Kalbsmedaillons mit Rotweinjus auf Blattspinat und Kartoffelfrühlingsrolle
* * * *
Buttermilchmousse auf marinierten Orangenfilets und frischer Minze

Sommer:

Spargelrahmsuppe mit Räucherlachsstreifen
* * * *
Mangosorbet mit rotem Sezchuan-Pfeffer
* * * *
Kalbsrücken im Kräutermantel auf Kirschtomatenjus mit Polentataler und feinem Sommergemüse
* * * *
Vanilleparfait mit Waldbeerenkompott

Herbst:

Karotten-Ingwercremesuppe mit Korianderpesto
* * * *
Reh-Carpacchio mit kleinem Wildkräutersalat und Walnussdressing
* * * *
Geschmorte Hirschkeule mit Schwarzwurzelsauce, Speckrosenkohl und Semmelknödel
* * * *
Gebackenes Eis mit gebratenen Birnenscheiben

Winter:

Maronenschaumsuppe
* * * *
Trüffelrisotto mit gegrillten Austernpilzen
* * * *
Entenbrust in Orangensauce mit Rahmlauch und Herzoginkartoffeln
* * * *
Glühweinbirne mit weißer Schokoladenmousse

Aperitiv:
Fraenzi, Chevalier; Chevalier/Orangesaft; Orangensaft

Digestiv:
Grappa, Baileys, Eierlikör, Zwetschgenschnaps



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Zwischenprüfung / Abschlussprüfung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste