In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Mone88, Haze, ShocK, Quin_Tulop

hauruck.
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Fr Mär 18, 2016 16:42

In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Beitragvon hauruck. » Fr Mär 18, 2016 16:49

Hey Leute,
ich werde bald meinen B.Sc. in Wirtschaft erlangen, möchte aber danach in der Hotellerie arbeiten.
Bisher habe ich 7 Monate in Australien in Hotels gearbeitet und mein Nebenjob ist auch in der Gastronomie - das wars aber auch schon.

Ich möchte nach dem Studium nicht nocheinmal eine Ausbildung anfangen (bin jetzt 27 Jahre alt) und wollte Euch fragen,
wie ich dabei vorgehen sollte, dennoch in die Hotellerie zu gelangen.

Generell würde ich dies gerne im Ausland machen (Mittlerer/Ferner Osten oder USA).
Was würdet ihr vorschlagen? Traineeship direkt bei Hotels anfragen oder über Agenturen wie HRC International?

LG
hauruck.


Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Beitragvon Alex » So Mär 20, 2016 9:15

Hallo hauruck.,

ganz ohne Erfahrung bist Du ja nicht, allerdings ist diese auch nicht wirklich viel.
Bewirb Dich auf Einstiegsjobs, die Du mit Deinen Kenntnissen auch leisten kannst oder wo Du schnell angelernt werden kannst.
Das machst Du mindestens ein halbes Jahr und bewirbst Dich dann mit dieser Erfahrung weiter. Nach 2-3 Jahren wird dann eher auf Deinen Lebenslauf geschaut, als auf Deine Ausbildung.
Da es die uns bekannte Ausbildung in dieser Form nur im deutschsprachigen Raum gibt, dürftest Du im Ausland leichter an Einstiegspositionen kommen - hier könntest Du zum Beispiel mit Deinen Sprachkenntnissen an der Rezeption punkten.
Aber Achtung: Im mittleren und nahen Osten ist das Lohnniveau für ungelernte Kräfte beziehungsweise diese unteren Positionen natürlich extrem niedrig. Als Europäer wirst Du Probleme haben, Deinen Lebensstandard zu halten.
In den USA wirst Du als Ungelernter kein Arbeitsvisum bekommen.
Um an "angenehme" Positionen zu kommen, empfiehlt sich in Deinem Fall sicher der Weg über Bewerbungen auf Traineeships oder eben Agenturen. Aber auch hier hast Du ohne Berufserfahrung schlechtere Karten.

Alternativ kannst Du es über Saisonarbeit versuchen - hier wird immer Personal gesucht und die halbjährlichen Wechsel im Lebenslauf lassen sich begründen. Außerdem siehst und lernst Du viel.

Viel Erfolg! :super:
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

hauruck.
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Fr Mär 18, 2016 16:42

Re: In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Beitragvon hauruck. » So Mär 20, 2016 14:07

Hallo Alex,
danke erstmal für deine Antwort.

Ich bin gerade auch dabei, mir Trainee Stellen rauszusuchen und bewerbe mich darauf.
Ich möchte mich eher auf den F&B Bereich konzentrieren, deswegen fällt Rezeption wohl weg.
Das mit dem unteren Lohnniveau sehe ich erstmal nicht so kritisch, da es mir primär darum geht, den Fuß in die Tür zu bekommen um mich auch hochzuarbeiten - dass die ersten Jahre kein Ponyhof sein werden, ist mir bewusst.

So wie ich das verstanden habe, ist USA schonmal (aufgrund fehlender Kenntnisse) keine Option - richtig?

Was genau meintest du mit Saisonarbeit bzw. wo? Ich sehe da Probleme bzgl. Visum: wie du ja auch schon angesprochen hast für die USA und in Australien zB sieht es genauso aus.

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Beitragvon Alex » So Mär 20, 2016 19:55

In die USA wirst Du meines Erachtens nur über eine Agentur kommen.
Direkt bei den Hotels müssen diese nachweisen, dass sie Dich als qualifizierte Fachkraft unbedingt benötigen - und das wird schwierig?

Für Australien gibt es ein Work&Travel-Visum - vielleicht ist das etwas für Dich.
Die Saisonarbeit habe ich eher für den europäischen Raum gemeint, falls Dir der Einstieg erstmal wichtiger ist.
Im Sommer suchen Wandergebiete und Küstenregionen dringend Personal, während im Winter natürlich der Schneetourismus boomt.
Um die Sprachkenntnisse aufzufrischen, schau auch ruhig mal nach UK - das hat man bei Saisonarbeit meist nicht auf dem Schirm, aber die nehmen gern europäische Ausländer.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen


hauruck.
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Fr Mär 18, 2016 16:42

Re: In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Beitragvon hauruck. » Mo Mär 21, 2016 8:30

Ich wefde mich jetzt erstmal auf Trainee Stellen konzentrieren. Eine Frage hierzu:
Wie kann man sich diese genauer vorstellen? Geht das ehee Richtung Praktikum oder Ausbildung oder ist eine Trainee-Stelle mehr praktisches lernen/einarbeiten?

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Beitragvon Alex » Mo Mär 21, 2016 22:15

Der Begriff Trainee ist nicht definiert und breit gefächert. Das geht von Praktikantenstellen bis zum Einarbeiten als stellvertretender Abteilungsleiter. Um Genaueres zu erfahren, lies Dir am besten die Stellenbeschreibungen durch.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

newpad
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Do Apr 07, 2016 11:13

Re: In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Beitragvon newpad » Do Apr 07, 2016 11:21

Hallo zusammen,
ich schließe meine Frage mal hier an, da ich in etwa in der gleichen Situation bin.

Ich besitze auch keine Hotelausbildung, möchte jedoch auch in der Hotellerie (F&B) Fuß fassen.
Erfahrungstechnisch kann ich einen Nebenjob in der Gastronomie nennen und ca. 1 Jahr Hotelerfahrung (FO) unter einem W&T - Visum in Australien.
Jetzt habe ich das Angebot für ein 6-monatiges F&B Managment Internship in Bangkok bei einer sehr renommierten und in der Branche bekannten Hotelkette. Das Internship ist unbezahlt, accommodation/meals werden jedoch gestellt. Sämtliche anfallenden (Lebenshaltungs-)Kosten gehen auf mein Konto.
Zudem stehen noch ein paar andere Interviews mit anderen renommierten Hotels im Ausland an.

Wie seht ihr das mit 6 Monate unbezahltes internship - annehmen da gute Einstiegsmöglichkeit oder erstmal weitersuchen?

LG
Newpad

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: In Hotellerie ohne Hotelausbildung

Beitragvon Alex » Di Apr 12, 2016 10:16

Annehmen.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste